Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Frühstück auf der Arbeit?

Eure Rezepte, Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen

Frühstück auf der Arbeit?

Eure Rezepte, Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen
Luuu
Frischling
Frischling
Beiträge: 28
Registriert: 02 Sep 2013 18:56:07
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Luuu » 22 Apr 2014 16:31:31

Hey,

da ich merke das ich einige glutenfreie Brotmischungen nicht besonders gut vertrage und die auch nicht besonders toll schmecken (bzw. ja geradezu lächerlich schnell hart werden), wollte ich mal fragen was ihr so auf der Arbeit frühstückt?

Bei mir lief es immer auf Brot oder Obst hinaus.

Gruß
Luuu

Evelyn
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 07 Jan 2007 18:24:36
Wohnort: Braunschweig

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Evelyn » 22 Apr 2014 18:11:51

Müsli, gern auch selbst gemixt.
Selbstgebackenes Sauerteigbrot von Mo bis Do. Am Freitag gibt es selbstgebackene Brötchen, weil da das Brot dann alle ist 8) . Sauerteigbrot ist gut 4 Tage lang ohne toasten essbar und trocknet auch nicht aus (Jedenfalls nicht mehr als es das glutenhaltige auch tut). Gib es mal in der "Suche" ein.
Alternativ Knäckebrot von Fa. Semper.
Nur Obstsalat, Joghurt o.ä. sättigen mich nicht ausreichend, wir haben auch keine Möglichkeit in die Kantine zu gehen.

Gruß
Evelyn

Evelyn
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 07 Jan 2007 18:24:36
Wohnort: Braunschweig

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Evelyn » 22 Apr 2014 18:15:14

Nachtrag:
Von Fa Schär gibt es 3 Sorten Sauerteigbrot, welches ich auch unter "essbar" einsortieren würde.
Von Glutano das Landbrot. Auf Dauer hilft wohl nur selber backen, sonst wird es mächtig langweilig.

Evelyn

Luuu
Frischling
Frischling
Beiträge: 28
Registriert: 02 Sep 2013 18:56:07
Geschlecht: männlich
Wohnort: Köln

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Luuu » 22 Apr 2014 18:59:25

Danke!

Selbst Backen tue ich, allerdings halt mit Fertigmischungen.

Werde mir das Rezept mal anschauen!

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Häuschen » 22 Apr 2014 20:03:11

Ich kann dir auch nur raten selbst Sauerteigbrot zu backen. Ich ess immer eine ganze Woche davon. Müsli nehm ich aber auch gern mit.

Sibylle

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Sibylle » 22 Apr 2014 20:20:25

Ich backe immer 4 Brote, lasse sie auskühlen, schneide sie in Scheiben und friere sie ein. Idealerweise denke ich 1/2 Tag vor dem Essen daran die benötigte Menge Scheiben aus dem frost zu holen, bevor ich sie essen. Wenn ich´s mal wieder vergessen habe, kommen sie gefroren in den Toaster. Das geht auch, braucht aber mehr Energie.

Auf die Arbeit nehme ich meist 1 belegtes Brot und eine Banane oder ein Brot und ein gekochtes Ei oder Brot und Äpfel mit. Ich hab keinen reinen Bürojob, deshalb brauche ich ein paar Kalorien mehr. ;-)

Müsli ist auch ne feine Sache. Mit Kuchen käme ich nicht klar. Wenn ich was zum Naschen "brauche", hole ich mir meine Dose Mandeln raus.
Zuletzt geändert von Sibylle am 23 Apr 2014 20:39:13, insgesamt 1-mal geändert.

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Häuschen » 22 Apr 2014 20:43:41

Ich hab Probleme mit gefrorenem Brot. Mein krümelt nach dem Auftauen wie verrückt :shock:

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Rookie Andrea » 22 Apr 2014 20:55:33

Ich koche Hirse mit etwas Amarant (3:1) stelle den abgekühlten Topf in den Kühlschrank und Michel in der früh eine Portion mit Joghurt und Obst, oder Milch und Kakao und nehme das mit zur Arbeit
Lg Andrea

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon Häuschen » 22 Apr 2014 21:05:45

Mjam, das liest sich gut!

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon SierraHotel » 23 Apr 2014 20:32:22

Evelyn hat geschrieben:Von Fa Schär gibt es 3 Sorten Sauerteigbrot, welches ich auch unter "essbar" einsortieren würde.
Ich glaube, die kenne ich noch gar nicht ;-)
Normalerweise frühstücke ich zuhause, weil mir das gf Brot aber ohne Aufbacken meistens nicht schmeckt, bunkere ich in meiner Kabine Reiswaffeln. Mit einem bischen Salat oder Tomaten/Gurke unter meinem Hähnchen- oder Putenbrustaufschnitt und evtl. etwas Salatcreme/Mayo "gepimpt" sind die gar nicht so übel.
Viele Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

katink
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 02 Aug 2012 22:17:25
Geschlecht: weiblich

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon katink » 24 Apr 2014 07:51:43

Ich nehme gerne Bircher Müsli mit zur Uni.

Dazu lasse ich etwa 50 g Hirseflocken über Nacht im Kühlschrank in etwas Milch einweichen. Morgens mische ich diese mit einem kleingeschnittenenen Obst (Apfel, Birne, Beeren...) und einem Becher Naturjoghurt (150 g). Manchmal geb ich auch noch Trockenobst oder Nüsse dazu :yes: Wahrscheinlich kann man die Flocken variieren.

Guten Appetit,
katink

klavier
Frischling
Frischling
Beiträge: 25
Registriert: 23 Apr 2014 11:45:51
Geschlecht: weiblich

Re: Frühstück auf der Arbeit?

Beitragvon klavier » 06 Mai 2014 07:40:13

ich meist selbstgebackenes Brot mit Gemüse


Zurück zu „Glutenfrei kochen und braten allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login