Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Südfrankreicherfahrungen

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Südfrankreicherfahrungen

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
even
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 04 Nov 2010 16:30:43
Geschlecht: weiblich

Südfrankreicherfahrungen

Beitragvon even » 05 Sep 2011 20:30:38

Hallo zusammen!

Wir sind gerade aus Südfrankreich zurückgekommen, wo wir seit mehreren Jahren an unterschiedlichen Orten geurlaubt haben und ich wollte Euch über meine Erfahrungen berichten.

Wie alle Jahre zuvor waren wir in allen großen Supermärkten: Intermarche, Hyper-U, Geant Casino und wie die Jahren zuvor habe ich mich gefragt, warum es dort fast keine glutenfreien Regale gibt. In allen großen Ketten findet man Regale für gesundheitsbewusste Ernährung und wenn man Glück hat zwei glutenfreie Kekssorten einer Marke namens Gerblé, Reiswaffeln und eine Sorte Nudeln - fertig. Nirgends habe ich Schärprodukte im Supermarkt gesehen. Obwohl wir viel unterwegs waren hat nur ein größerer Bioladen meinen Weg gekreuzt und der hatte zu weil Sonntag war. Dass es an den Schär-Verkaufspunkten nur eine minimale Auswahl gibt und eben gar kein Brot wenn man Pech hat, habe ich letztes Jahr erlebt und dann ist es umso ärgerlicher, wenn man einen Extraweg gemacht hat, statt im Supermarkt um die Ecke einzukaufen.

Eine erfreuliche Neuentdeckung dank mehrfacher Hinweise darauf im Forum waren die abgepackten Galette, die eine schnelle Mittagsmahlzeit mit Schinken, Ei und Käse in der Mikrowelle ergeben haben.

Insofern war ich ausgesprochen froh, dass ich meinen gesamten Brotvorrat mit dabei hatte. Ich frage mich, wo die Franzosen ihr gf-Brot kaufen? Im Bio-Laden? In der Apotheke? Jedenfalls nicht dort, wo man üblicherweise seinen Bedarf während des Urlaubs deckt, wenn man so wie wir in einem Mobilhome lebt.

Essen gehen war hingegen ganz unproblematisch und erfreulich. Gegrillten Fisch mit Pommes oder Reis und etwas Gemüse dazu gibt es überall, auch Muscheln oder anderes Meeresgetier. Und auch sonst gibt´s allerlei Leckereien: Tapenade (Olivenpaste), leckerste Käsesorten, Obst ganz frisch und reif, mit denen man sich darüber hinwegtrösten kann, dass Croissants, Baguette und Madeleines leider nicht mehr gehen...

Mein Fazit: Frankreich gerne wieder aber wenn man unterwegs keinen Einkaufsstreß haben will, dann nimmt man am besten seinen Bedarf an gf-Brot und Gebäck mit.

Viele Grüße

even

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4382
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Südfrankreicherfahrungen

Beitragvon moni130 » 06 Sep 2011 05:57:17

Hallo even,

danke für Deinen Bericht. Damit kann wohl jeder, der vor hat, sich in Frankreich aufzuhalten, etwas anfangen.

Dass Du kein Brot, Mehl, Kekse usw. in den Supermärkten gefunden hast, das mag daran liegen, dass die französischen Gesetze Zuschüsse der Krankenkassen für diese speziellen gf Diätprodukte vorsehen. Bedingung ist dabei u.a. aber auch, dass die nur im Spezialhandel (Apotheke, Direktversand usw.) erworben werden können. So weit in kurzer sinngemäßer Zusammenfassung das, was hier nachzulesen ist.

Gruß
Monika

Schalodde
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03 Feb 2010 13:23:22

Re: Südfrankreicherfahrungen

Beitragvon Schalodde » 06 Sep 2011 06:58:30

Hm...?! Also ich habe ganz andere Erfahrungen gemacht. Ich bin im letzten Jahr einmal quer durch Frankreich geduest und habe in den Supermarkten Croissants, Madeleines, Baguettes, Nudeln, etc. gefunden. Einige Supermaerkte (z.B. Carrefour) haben sogar ihre eigene gf Hausmarke! Klar sind einige besser sortiert als andere, aber grds. habe ich in Frankreich mehr gefunden als in Deutschlands supermaerkten. Wo du Recht hast, ist das Schaer dort nur sporadisch vertreten ist, deren Produkte habe ich eigentlich nur im Reformhaus dort gefunden. Aber rice&rice, gerble u.v.m. sind eben diejenigen die in den Supermaerkten m.M nach mit sehr grosser Auswahl ausliegen.
Es war bei mir wirklich die Ausnahme, dass ich mal lediglich mit Reiswaffeln den Supermarkt verlassen musste.
Ich war sowohl in Grosstaedten wie Paris als auch in kleinen Doerfern in der Provence..
Vielleicht muss man da einfach ein wenig mehr suchen, gerade weil die Sachen teilweise nicht gut ausgeschildert waren und insgesamt immer durchmischt mit den uebrigen gerble Sachen (Diabetiker-freundliche oder Vollkorn-produkte) stehen. Und wenn man auf Schaer besteht, dann muss man eben wirklich Vorraete mitnehmen - andere Laender, andere Marken :)

even
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 04 Nov 2010 16:30:43
Geschlecht: weiblich

Re: Südfrankreicherfahrungen

Beitragvon even » 07 Sep 2011 14:29:16

Hallo Schalodde,

freut mich, dass es Dir anders ergangen ist.

Wir waren wie gesagt zum dritten Mal in Südfrankreich unterwegs und ich kann nichts anderes berichten als das, was ich erlebt habe. Deine Antwort klingt ein bißchen, als wenn Du mir unterstellst, ich wäre nicht in der Lage gewesen, das gf-Brot im Supermarkt zu finden. Nein, es gab keins. Anfangs habe ich noch nachgefragt, am Schluß nicht mehr. Wahrscheinlich muß man tatsächlich in die Apotheke oder ins Reformhaus, eben weil es diesen erwähnten Zuschuss gibt, so wie auch in Italien.

Eine löbliche Ausnahme aus dem letzten Jahr fällt mir nun doch noch ein. Wir waren in der Drome-Region, die in manchen Ecken regelrechte Auswanderer-Kolonien beherbergt, in denen damals gf der letzte Ernährungsschrei war. In der Bio-Coop boomte das gf-Regal und war dementsprechend gut gefüllt.

Ich mag allerdings meinen Urlaub nicht mit der Jagd auf gf-Lebensmittel in verschiedenen Läden, Apotheken oder Verkaufspunkten verbringen. Das muß schnell und unkompliziert gehen und das wäre es definitiv nicht gewesen deshalb packe ich ein, was ich dort brauche.

Viele Grüße

Eva

Schalodde
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 03 Feb 2010 13:23:22

Re: Südfrankreicherfahrungen

Beitragvon Schalodde » 07 Sep 2011 15:16:12

Oh je, da hast du aber was in den falschen Hals bekommen - ich wollte dir nun wirklich nichts Boeses!
Es ist natuerlich schade, dass du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Allerdings koennte dein Bericht andere Mitglieder abschrecken vor so einer Reise und da wollte ich meine guten Erfahrungen berichten, da mit das Angebot gerade so positiv aufgefallen war.
Ich hatte es in Frankreich leichter als in Deutschland um an glutenfreie Sachen zu kommen (ich habe dort letztes Jahr gewohnt) und fand diese Information fuer Mitglieder die dort einen Trip hin planen o.ae. einfach hilfreich.
Das ist alles - keine boesen Unterstellungen :)

Benutzeravatar
Mowgli
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 21 Aug 2006 09:08:16
Wohnort: Zürich

Re: Südfrankreicherfahrungen

Beitragvon Mowgli » 24 Jan 2012 11:31:57

Hallo allerseits

Auch ich war kürzlich in Südfrankreich unterwegs. Zusätzlich zu den bekannten Supermärkten möchte ich euch auf einen grösseren Bioladen in Arles hinweisen. Es ist die

Villa Natura
Magasin bio
Chemin de Séverin
13200 Arles

Gebt Chemin de Séverin und Arles in google maps ein. Ihr seht am Ende der Route de Séverin den grossen Kreisverkehr "Rond-point du Vittier" über der Autobahn. Dort befindet sich der Chemin de Séverin und somit die Villa Natura.

Die Villa Natura bietet eine grosse Auswahl an gf Produkten, z.B. ist viel von Schär zu bekommen. Ich habe mich dort grosszügig eindecken können. Ein Highlight für Bierliebhaber ist das leckere gf Bier von www.moulindesmoines.com welches in der Villa Natura zu haben ist. Kann ich sehr empfehlen.
Falls nun jemand sagt, schön und gut, aber ich fahr doch nicht extra wegen der Villa Natura nach Arles, dann bedenkt bitte, dass Arles sehr viel zu bieten hat, z.B. das römische Amphitheater. Zudem liegt es günstig zwischen Nimes, dem Pont du Gard, Avignon, Aix-en-Provence und Marseille. Und es ist das eigentliche Tor zur wunderschönen Camargue.

Viel Spass in Südfrankreich,
Mowgli
Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen (Sitting Bull)


Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login