Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Probanden mit Zöliakie gesucht

u.a. Erfurt, Nürnberg, Regensburg und Erlangen

Moderator: monilein

Probanden mit Zöliakie gesucht

u.a. Erfurt, Nürnberg, Regensburg und Erlangen

Moderator: monilein

Katharina Lindacher
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15 Apr 2015 10:03:26
Geschlecht: weiblich

Probanden mit Zöliakie gesucht

Beitragvon Katharina Lindacher » 15 Apr 2015 10:23:48

Hallo,
wir - die Senova GmbH, sind ein Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Weimar, Thüringen, das sich mit Gesundheitsthemen beschäftigt. Für ein Forschungsprojekt suchen wir Menschen mit einer wirklichen Überempfindlichkeit gegen Gluten in der Nahrung aufgrund einer Autoimmunerkrankung, die bereit sind, uns eine Blutprobe zu spenden, damit wir einen Selbsttest weiterentwickeln können. Damit wollen wir Antikörper (IgA´s) nachweisen gegen das Schlüsselantigen Tissue-Transglutaminase 2.

Wer uns unterstützen möchte, melde sich bitte per PN bei mir. Ich danke Euch im Voraus für Eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Katharina

Rosafell
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 24 Mär 2010 13:01:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Thüringen

Re: Probanden mit Zöliakie gesucht

Beitragvon Rosafell » 15 Apr 2015 10:41:23

Hallo, wenn ich mich gf ernähre und bei der letzten Biopsie keine Zöliakie im Dünndarm nachweisbar war, kann man denn dann noch Antikörper im Blut feststellen?
Ihr braucht dann doch sicher erst ganz frisch diagnostizierte Fälle, oder verstehe ich da etwas falsch?
LG Rosefell

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1033
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Probanden mit Zöliakie gesucht

Beitragvon Heiterkite » 15 Apr 2015 11:00:11

Das dachte ich auch sofort. Hier wird man doch kaum geeignete Probanden finden.

Selbsttests gibt es ja schon. Welchen Vorteil soll ein neuer bringen?
Welchen Vorteil gegenüber der richtigen Diagnostin beim Arzt soll ein Selbsttest haben?
Entweder es kommt nichts heraus, zum Beispiel wegen eines IgA-Mangels, dann muss ich doch zum Arzt.
Oder der Test ist positiv- dann muss ich für die richtige Disgnostik auch zum Arzt.

Ähm...von "IgA´s" bekomme ich Augenschmerzen. :roll:

Katharina Lindacher
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15 Apr 2015 10:03:26
Geschlecht: weiblich

Re: Probanden mit Zöliakie gesucht

Beitragvon Katharina Lindacher » 15 Apr 2015 11:15:04

Danke für eure raschen Antworten!

Natürlich sollte man denken, dass jemand, der einen Verdacht hat, sich an einen Arzt wendet - dem ist aber leider nicht immer so. Viele versuchen zunächst erst einmal, der Sache selbst auf den Grund zu gehen. Natürlich gibt es diese Art von Tests bereits auf dem Markt, aber wir arbeiten derzeit an einer "2. Generation", um die Zuverlässigkeit zu erhöhen, damit es eben nicht so viele falsch-negative oder falsch-positive und somit verunsicherte Nutzer gibt. Einen Vorteil zur professionellen Diagnose beim Arzt sehen wir persönlich auch nicht, außer dass man sich in seinem Verdacht bestätigt sieht und dann doch mal einen Profi ran lässt, oder sich an erfahrene Mitmenschen wie Euch wendet, die dann mit Ratschlägen sicher auch gut helfen können. :-)

Habt ihr eine andere Idee, wohin ich mich noch wenden könnte, um Betroffene zu finden?

Katharina Lindacher
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15 Apr 2015 10:03:26
Geschlecht: weiblich

Re: Probanden mit Zöliakie gesucht

Beitragvon Katharina Lindacher » 15 Apr 2015 11:54:02

@Rosafell: Danke für deinen Einwand! Da bin ich mir nicht ganz sicher. Ich denke, dass der Ak-Titer noch detektierbar ist.
Wenn man sich in solch einem Fall glutenfrei ernährt, verhindert man zwar die Zöliakie im Dünndarm, bekämpft aber nicht die Ursache.

Sicher bin ich mir da aber nicht, werde nochmal recherchieren, ob man den Ak-Nachweis auch bei Verlaufskontrollen einer Therapie einsetzt...
Melde mich dazu später!

Katharina Lindacher
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15 Apr 2015 10:03:26
Geschlecht: weiblich

Re: Probanden mit Zöliakie gesucht

Beitragvon Katharina Lindacher » 15 Apr 2015 12:03:56

Da bin ich schon wieder :-)

Ja ihr habt natürlich recht - wir brauchen schon eher frisch diagnostizierte Patienten... Dann werde ich wohl mal bei den Praxen in der Nähe rumfragen. Danke für den hilfreichen Tipp! Alles liebe für euch!

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Probanden mit Zöliakie gesucht

Beitragvon Hetairos » 15 Apr 2015 12:23:12

Hallo Katharina,

Katharina Lindacher hat geschrieben:...Da bin ich mir nicht ganz sicher. Ich denke, dass der Ak-Titer noch detektierbar ist.
Wenn man sich in solch einem Fall glutenfrei ernährt, verhindert man zwar die Zöliakie im Dünndarm, bekämpft aber nicht die Ursache.

Die da wäre? 8)

Katharina Lindacher hat geschrieben:...Sicher bin ich mir da aber nicht, werde nochmal recherchieren...

Besser ist das. Auch solltest du unsere Forenregeln bitte studieren, du hast sie mit deiner Registrierung akzeptiert. Regel 2d besagt, dass solche Umfragen bzw. Aufrufe nur für private Zwecke gestattet sind. Alles andere muss zunächst über die Administration des Forums laufen.

Danke für dein Verständnis.
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1033
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Probanden mit Zöliakie gesucht

Beitragvon Heiterkite » 15 Apr 2015 12:26:45

Katharina Lindacher hat geschrieben:Ich denke, dass der Ak-Titer noch detektierbar ist.
Wenn man sich in solch einem Fall glutenfrei ernährt, verhindert man zwar die Zöliakie im Dünndarm, bekämpft aber nicht die Ursache.


Also, so richtig professionell wirkt das nicht


Zurück zu „Postleitzahlenbereich 9“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login