Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Urlaub in Dänemark (Vejers, Blaavand, Esbjerg, Varde)

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Urlaub in Dänemark (Vejers, Blaavand, Esbjerg, Varde)

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
Kanelsnegle
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 18 Mai 2007 12:45:58
Wohnort: Hannover

Urlaub in Dänemark (Vejers, Blaavand, Esbjerg, Varde)

Beitragvon Kanelsnegle » 27 Mai 2007 13:02:33

Hallihallo Ihr Lieben! 8)

Also, ich wollte mal was nettes über meine zweite Heimat "Dänemark" schreiben.
Ich hatte vor einiger Zeit für die DZG einen Artikel über Dänemark geschrieben, der auch gedruckt wurde, aber bei dem man leider den Ort gestrichen hatte über den ich schrieb. :kein Kommentar:
Schade.
Also, ich fahre seit ich denken kann nach DÄnemark :Autofahren: und nach meiner Daignose hatte ich vroerst echt verdammt Schiss, denn auf die leckeren Hotdogs verzichten und den tollen Kuchen, das Softeis...oh, Gott.
Aber es war unglaublich toll :jumpingtwice:
Unsere Freunde haben ein kleines Sommerhaus in Vejers Strand und wir fuhren im Sommer 2005 wieder dorthin. Unsere Freunde hatten sich schon erkundigt und meine Eltern, die vor meinem Freund und mir gefahren sind, hatten schon alles ausgekundschaftet. :computer2:
Beim Bäcker in Oksböl kann man glutenfreies Brot bestellen (Schwarzbrot und Weißbrot). Das Schwarzbrot ist ein Gedicht und man sollte es unbedingt probieren. Sonst gibt es dort beim Bäcker im Super Brugsen auch die Möglichkeit zu fragen. :hüpf:
Alles sind überaus hilfsbereit. Aber am liebsten war der Martkleiter Dan. denn Dan hat einen Freund, der auch Zöliakie hat und den hat er angerufen,nachdem ich meine Genüsebrühe zu Hause vergessen hatte und keine Brühe fand,die ohne Weizenmehl war. :handy:
Dan sagte und Bescheid und besorgte und Brühe, die GF war. Super.
Jedes Jahr hat er in seinem Supermarkt etwas mehr gemacht. Mittlerweile gibt es ein komplettes glutenfreies Regal mit Sachen von Dr. Schär und gf Finaxmehl, das ich total lecker finde.
Im letzten Urlaub Ostern gab es für mich die tollsten Überraschungen. :bravo: Zuerst hatten wir eine Feier im Strandhotel, mein Opa wurde 80, und der Koch hat mich flüsternd zur Seite gezogen und meinte, dass sich 30 Leute nach mir richten würden, außer dem Kuchen, dem Brot und den Königinpasteten wäre alles glutenfrei - von der kleinsten Sauce bis zum tolsten Fischsalat. :currywurst: Ich habe sooooo viel gegessen, :eatingsmilie: dass mir anschließend ganz schlecht war. :tired: Und ich hatte kein Problem. Überhaupt kann ich das Strandhotel jedem Zöli empfehlen, wenn man ein bis zwei Tage vorher anmeldet, dass man gf essen will, ist das gar kein Problem!!! :veryhappy:

Im Supermarkt bei Dan erlebte ich dann die zweite Überraschung: es gab gf Leverpostej (quasi eine dänische Nationalspeise, aber mit Weizenmehl normalerweise). Es schmeckt wie Leberwurst und ist frei von allergenen Stoffen (u. a. eifrei).
Ein Gedicht und dann auf diesem Schwarzbrot ... göttlich. :wink:

In Esbjerg gibt es ein sogenanntes "Helsehus" (Gesundheitshaus). Es liegt etwas versteckt in der Torvetgade und gegenüber ist ein Pelzladen. Dort gibt es auch gf Lakritz (für die, die Lakritz mögen) und Brötchen, Pizza etc. tk. :yes:

Ich kann echt sagen, dass ich jedem dieses kleine Fleckchen empfehlen kann.
Diesen Sommer sind wir wieder da und wollen gerne nach Kopenhagen für 2 Tage.
Kann mir hier jemand Adressen nennen,w or man gut übernachten und gf essen gehen kann? :telephonered:
Ansonstenhabeich auch hier keine Bedenken, weiterzukommen. Zur Not mit Notfallrucksack.

Hejhej sagt

Eure Kanelsnegle :eatingsmilie:

omega

Beitragvon omega » 27 Mai 2007 15:54:51

Hi Kanelsnegle!

Das hört sich ja sehr gut an. Wir sind bis vor wenigen Jahren auch viele Jahre immer dort in die Ecke von Dänemark gefahren (Graerup, Blaavand, Vejers) konnten damals aber nur wenige glutenfreie Sachen finden. Gab bloß einige Mehlsorten in den Läden. Ansonsten halt nix.
Wie sind denn so die Preise von den gf Artikeln bzw. gibt es mittlerweile auch so eine Zutatenliste wie hier bei uns?
Warst du auch mal in dem etwas größerem Supermarkt namens Bilka bei Esbjerg drin?

Kanelsnegle
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 18 Mai 2007 12:45:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Kanelsnegle » 27 Mai 2007 16:54:07

Hi Omega!

:-D Kenne dich ja schon von meinem Uni-Beitrag, gell?

Preislich ist es natürlich auch sehr teuer, so wie hier. Das Brot vom Bäcker ist schon teuer, weil Du auch bestimmte Mengen abnehmen musst. Lass mich mal überlegen, ich glaube wir hatten das letzte Mal für 4 Brote (1 Einheit) umgerechnet 25,00 Euro bezahlt.

Das Finaxmehl kostet immer so um die 32,95 DKR (also ca. 4,80 EUR).
Die Schärsachen im Super Brugsen in Oksböl sind minimal teurer als hier.

Im Bilka in Esbjerg war ich nur zwei Mal bisher und das noch ohne Zöliakie, aber ich könnte bei Gelegenheit mal meine Großeltern fragen, ob die mal schauen können. Die sind allerdings nicht so oft in der Gegend.

Eine Zutatenliste habe ich leider nicht. Ich habe mir aber das Backbuch von der dänischen Zöliakiegesellschaft bestellt mit ganz tollen Rezepten drin. Das müsste die nächsten 2 Wochen ankommen und dann schau ich mal da rein, ob es auch 'nen Link wegen Zutaten gibt.

Ich werde die Infos hier dann zur Verfügung stellen, okay? :wink:

Und Ihr seid nicht mehr in DK gewesen wegen der Zöliakie???
wenn dem so ist, das sollte kein Hindernis mehr sein :hungry:

Hoffe, ich hab dir ein bisschen helfen können :Blumen riechen:

Alles Liebe,

Kanelsnegle

omega

Beitragvon omega » 27 Mai 2007 19:03:33

Und Ihr seid nicht mehr in DK gewesen wegen der Zöliakie???


Nein nein, ganz so schlimm ist es dann doch nicht. ;-)
Für Dänemark brauchst ja mindestens 2 Wochen um richtig abschalten zu können. Die Ruhe und Einsamkeit ist eine wunderbare Sache. Und genau die Wochen haben wir leider nicht, um gemeinsam Urlaub machen zu können. Außerdem war das vor der Erkenntnis von der Zöliakie betroffen zu sein (zumindest bei mir). Mein Vater hatte damals schon immer genügend gf Mehl im Schlepptau.

Eine Zutatenliste habe ich leider nicht.


Ich meinte eigentlich nur, ob in Dänemark die Produkte auch so "eindeutig" wie nun hier ausgezeichnet werden oder ob man immer noch nicht ablesen kann, ob gf oder gh. Aber wahrscheinlich eher nicht oder?

Zum Thema Bilka kam ich nur deshalb, weil das ja ein größerer Einkaufsmarkt war und ich mir vorstellen konnte, dass dort mehr gf Sachen angeboten werden.

Du kannst mir ja mal berichten (via PN), ob und was sich in der Gegend so verändert hat. Oben genannte Gründe, warum Urlaub in DK, gelten bestimmt immer noch.


Zurück zu „Dänemark“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login