Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Urlaub in Litauen

Moderatoren: Lea357, andreas

Urlaub in Litauen

Moderatoren: Lea357, andreas

Lily

Urlaub in Litauen

Beitragvon Lily » 07 Dez 2005 17:36:00

Hallo an alle,
ich möchte über Neujahr eventuell für eine Woche nach Litauen fahren und suche nun jemanden, der sich mit glutenfreier Ernährung in Riga auskennt. Freue mich über jede Nachricht.
Liebe Grüße,
Li

Lily

Beitragvon Lily » 07 Dez 2005 18:44:18

Hab mich dich glatt im Land vertan. Meinte natürlich Lettland. Wie peinlich ... :oops:

Christina Asse
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 793
Registriert: 06 Jul 2004 18:41:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Christina Asse » 07 Dez 2005 22:41:45

Hallo,

hatte neulich Besuch von einem Zöli aus Estland. Wenn Du anders nicht weiterkommst kann ich Dir dessen e-mail weitergeben, er hat nix dagegen.

Aber besser ist erstmal bei der DZG anzurufen und nach der Adresse der Zöliakie-Gesellschaft zu fragen und falls es was gibt die reiseinfos anzufordern. Kannst Dich auch an Oliver Schikora vom Vorstand wenden, ob er Kontakte hat (über die DZG-Homepage anmailen).

Gast

Beitragvon Gast » 12 Dez 2005 15:51:29

Hallo Christina,
danke für den Tip. :dankeschön: Werde ich auf jeden Fall gleich mal ausprobieren.

jana79
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 15 Mai 2006 09:07:47
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitragvon jana79 » 01 Jun 2006 16:18:44

Aehm, also meine 'neue Mutti' kommt aus Litauen.
Soweit ich da weiss isst man da immer in der Familie, ob nun Lettland oder Litauen, egal.

Die ham meistens keine Probleme, weil die die meisten ihrer Lebensmittel direkt vom Bauern beziehen. Kartoffelmehl kennen sie auch schon aus dem Supermarkt.
Als wir da angekommen sind hab ich sofort glutenfreies Gulasch? (das heisst da anders) bekommen.
Und auch die Nationalgerichte lassen sich alle mit dem Kartoffelmehl hinkriegen. Statt Pelmeenis (Teigtaschen) kriegste Zeppelinos (geriebene Kartoffeln mit Staerke zum Klossteig verarbeitet, und innen mit lecker Hackfleisch)
Kaese schmeckt da halt anders, aber dort essen die eh mehr Fleisch und Gartengemuese. Selbsgezuechtete Zuccini, Gurken, Tomaten, ... alles Leckere auf den Tisch, einfach genial.

Das einzige, was Du da nich essen kannst sind die Bonbons (Weizenkrispies) und der Baumkuchen (das Maismehl tropf vom Drehspiess leider runter).

Und auch der selbstgebrannte Wodka is glutenfrei.
Wir ham frueh mit feiern angefangen bis in die spaete Nacht. So sind Stueckchen vom Schweinespiess und ungefaehr 1l Wodga auf den Tag verteilt alles in meinen Bauch geflossen.

jana79
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 145
Registriert: 15 Mai 2006 09:07:47
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitragvon jana79 » 11 Sep 2006 13:55:53

Hi Litauenfans,


falls ihr ein paar Hinweise wollt, ich hab grad einen lustigen Link zur Linuxbierwanderung geschickt bekommen:
http://www.mkuncaitis.com/lbw06/logistics.html

Da stehen schon sehr viele Info's zu Land und Leute, vor allem auch zu den preiswertesten Fluegen und dem Essen.
Viel Spass damit ;)

Ciao,
Jana.
PS: Bei Uebersetzungsschwierigkeiten einfach online zB von babelfish uebersetzen lassen.

----------
Nachtrag:
unter food/recipes stehen alle Gerichte, die man schon mal problemlos ohne gf-Zettelchen essen kann ;)
... zb die leckere Rotwurzelsuppe (grins*), Zeppelinos mit Hackfleischfuellung, Omlette with cottage cheese, usw.

jeda
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 30 Apr 2013 19:21:58
Geschlecht: männlich

Re:

Beitragvon jeda » 15 Jul 2013 07:48:28

jana79 hat geschrieben:Aehm, also meine 'neue Mutti' kommt aus Litauen.
Soweit ich da weiss isst man da immer in der Familie, ob nun Lettland oder Litauen, egal.

Die ham meistens keine Probleme, weil die die meisten ihrer Lebensmittel direkt vom Bauern beziehen. Kartoffelmehl kennen sie auch schon aus dem Supermarkt.
Als wir da angekommen sind hab ich sofort glutenfreies Gulasch? (das heisst da anders) bekommen.
Und auch die Nationalgerichte lassen sich alle mit dem Kartoffelmehl hinkriegen. Statt Pelmeenis (Teigtaschen) kriegste Zeppelinos (geriebene Kartoffeln mit Staerke zum Klossteig verarbeitet, und innen mit lecker Hackfleisch)
Kaese schmeckt da halt anders, aber dort essen die eh mehr Fleisch und Gartengemuese. Selbsgezuechtete Zuccini, Gurken, Tomaten, ... alles Leckere auf den Tisch, einfach genial.

Das einzige, was Du da nich essen kannst sind die Bonbons (Weizenkrispies) und der Baumkuchen (das Maismehl tropf vom Drehspiess leider runter).

Und auch der selbstgebrannte Wodka is glutenfrei.
Wir ham frueh mit feiern angefangen bis in die spaete Nacht. So sind Stueckchen vom Schweinespiess und ungefaehr 1l Wodga auf den Tag verteilt alles in meinen Bauch geflossen.


Hi,

bei den Zeppelinis in Restaurants würde ich aufpassen. Ich war vor 3 Wochen in Litauen und habe die Info erhalten das Weizenmehl mit verarbeitet wird.
Also besser zu Hause essen und selber machen.
In den iki- Märkten findet man jetzt gf Reiswaffeln. Sonst sieht es eher mau aus.
Die Reiseinfo in litauisch der DZG haben mir in den Restaurant sehr geholfen, Hering mit Kartoffeln (nicht die frittierten, ist gerade In da!) und rote Beete Suppe geht immer ;-).
Wer Empfehlungen in Klaipeda sucht, sagt Beschjeid.
vg jeda

scheest
Frischling
Frischling
Beiträge: 17
Registriert: 13 Mai 2009 12:22:37
Wohnort: Ponte Tresa

Re: Urlaub in Litauen

Beitragvon scheest » 03 Okt 2013 16:29:31

wir waren diesen Sommer sowohl in Lettland (Riga etc.) als auch in Litauen (Vilnius etc.). In beiden Hauptstädten gibt es mehrere vegetarische Restaurants (gut, das muss noch nicht unbedingt glutenfrei sein, man kann aber da auf viel Verständnis stossen) als auch mindestens jeweils ein raw-food Restaurant. Diese sind mehrheitlich glutenfrei und waren wirklich lecker! Sehr zu empfehlen!


Zurück zu „Sonstige, u.a. Kroatien, Tschechien, Polen, Ungarn“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login