Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

vielleicht doch keine Sprue...

vielleicht doch keine Sprue...

susasu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 08 Mär 2008 20:55:32
Wohnort: Berlin

vielleicht doch keine Sprue...

Beitragvon susasu » 04 Mär 2012 10:23:18

Hallo,

bei mir wurde vor ca.10 Jahren Sprue festgestellt. Ich hatte alle typischen Symptome und von Hause aus auch eine Aversion gegen Brot und Kuchen, Spaghetti, Pizza etc. Also alles was man so als Jugendlicher normalerweise gerne ißt, mochte ich nicht. Nach der radikalen Umstellung auf glutenfreie Produkte, fühlte ich mich so nach ca. 6 Wochen wie neu geboren. Meine Kopfschmerzen waren weg, ich war leistungsstarker,besser gelaunt, am normalen Leben viel interessierter usw. vor ca. 4 Jahren habe ich 2 frisch gebackene 100%ige Dinkelbrötchen gegessen. Normalerweise treten bei mir die Beschwerden wie Bauchkrämpfe, Durchfall, schlechte Laune, Völlegefühl immer so nach 15 Stunden auf, doch nach dem Verzehr dieser Brötchen merkte ich gar nichts.
Jetzt ist mir vor kurzem passiert, dass ich eine ganze Portion normale Nudeln gegessen habe..und ich habe wieder nichts gemerkt...Kennt ihr das auch, dass ihr manchmal was ißt und nichts merkt?
Ein schönes WE. Viele Grüße

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: vielleicht doch keine Sprue...

Beitragvon Purzeline » 04 Mär 2012 10:38:10

Hallo Susasu,

nur weil du jetzt nach jahrelanger glutenfreier Ernährung keine Beschwerden hast, heißt das nicht, dass die Diagnose damals falsch gestellt wurde.
Der Körper und der Darm erholen sich unter glutenfreier Ernährung komplett. Dann kann es gut sein, dass dein Körper einen einmaligen Diätfehler gut wegstecken kann und es einfach noch einpaar Diätfehler mehr braucht, bis es wieder zu Beschwerden kommt. Allerdings wird auch durch einmalige geringe Diätfehler das Immunsystem aktiviert und es kann zu Beschwerden und anderen (Folge-)Erkrankungen kommen, die nicht auf den ersten Blick mit der Zöliakie zusammen zu hängen scheinen.

Hast du dir die Befunde damals alle aushändigen lassen? - Wenn nicht solltest du schauen, ob die die Befunde noch bekommen kannst, denn diese müssen mindestens 10 Jahre von den ausstellenden Ärzten / Praxen / Krankenhäusern aufbewahrt werden.
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

susasu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 08 Mär 2008 20:55:32
Wohnort: Berlin

Re: vielleicht doch keine Sprue...

Beitragvon susasu » 05 Mär 2012 11:25:35

Hallo Purzeline,
danke für die Antwort.
Die Diagnose war damals total eindeutig- da gibt es nichts zu rütteln. Ich dachte immer, aufgrund der langen glutenfreien Ernährung macht sich das sofort wieder bemerkbar, wenn man glutenhaltige Sachen zu sich genommen hat. Also gerade andersrum- wenn man z.B. regelmäßige Diätfehler macht, dass da gerade sich der Darm/Körper dran gewöhnt und mit unspezifischen Beschwerden aufwartet. Meine Mama hat das auch und bei ihr ist es total krass, sobald sie was falsches isst, merkt sie das sofort. Ihr ist richtig übel und der Tag ist gelaufen. Ich werde mal das ganze beobachten und evtl. noch mal einen Test machen bzw. Darmbiopsie- sollte man ja eh alle paar Jahre machen. Momentan bin ich schwanger also da geht das Experiment nicht.
Einen schönen Tag

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: vielleicht doch keine Sprue...

Beitragvon Hetairos » 05 Mär 2012 15:22:44

susasu hat geschrieben: Momentan bin ich schwanger

Glückwunsch! :P

Lass doch mal deinen Vitamin- und Mineralstatus bestimmen!
Dann bist du erst mal beruhigt, keinen Mangel zu haben, um deinem Baby alles mitgeben zu können, was es braucht.
Auch gegen eine Antikörpertestung während der Schwangerschaft (zur Kontrolle, ob die Werte unter gf Ernährung in Ordnung sind) spricht nichts.

Genieße die Zeit, sei auf der Hut vor Gluten,
aber habe keine Angst!

Lieben Gruß!
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

susasu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 08 Mär 2008 20:55:32
Wohnort: Berlin

Re: vielleicht doch keine Sprue...

Beitragvon susasu » 07 Mär 2012 12:18:15

Hallo,
das ist eine sehr gute Idee mal den Vitamin-Mineralhaushalt checken zu lassen.
Hatte nach der ersten Schwangerschaft und Stillzeit leicht erhöhte Schilddrüsenwerte, die bei den nachfolgenden Untersuchungen nicht bestätigt wurden (da war wieder alles in Ordnung) und sollte aufgrund dessen eh noch mal ein großes Blutbild machen lassen, so kann ich das alles gleich in einem Abwasch erledigen.

Danke und viele Grüße


Zurück zu „Zöliakie und Schwangerschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login