Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

DZG aktuell: Blutuntersuchung in der Schwangerschaft

DZG aktuell: Blutuntersuchung in der Schwangerschaft

Karina34
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 789
Registriert: 23 Mär 2006 11:47:10
Geschlecht: weiblich

DZG aktuell: Blutuntersuchung in der Schwangerschaft

Beitragvon Karina34 » 03 Mär 2012 10:26:06

Hallo,

ich muss euch mal wieder nerven. ;-)

In der aktuellen DZG-Ausgabe wird geschrieben, dass bei Zöliakie und Schwangerschaft Eisen, Folsäure, Vitamin B12, B6, Zink und Selen, Calcium und Vitamin D gelegentlich überprüft werden sollen. Jetzt habe ich allerdings auf Nachfrage bei meinem Frauenarzt gesagt bekommen, dass wenn ich diese Blutuntersuchung möchte ich alles bis auf Eisen und Calcium selbst bezahlen muss. Ist das wirklich so oder gibt es da einen Trick etc., dass das die Krankenkasse übernimmt?

Ich bin auch am überlegen, ob es wirklich nötig ist. Zumindest Eisen, Folsäure, Vitamin B12 und Zink nehme ich täglich durch Tabletten ein (aber ich weiß ja nicht, ob das mein Körper richtig aufnimmt oder ob es ausreicht).
Ich sollte vielleicht auch noch dazu sagen, dass ich komischerweise in dieser Schwangerschaft irgendwie das Gefühl habe, dass mir irgendwas fehlt bzw. evtl. nicht in Ordnung ist (ich bin den ganzen Tag nur müde, obwohl diese Zeit mit der 13 SSW eigentlich schon vorüber sein sollte).

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8489
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: DZG aktuell: Blutuntersuchung in der Schwangerschaft

Beitragvon Hetairos » 03 Mär 2012 13:17:25

Hallo Karina,

Karina34 hat geschrieben:...In der aktuellen DZG-Ausgabe wird geschrieben, dass bei Zöliakie und Schwangerschaft Eisen, Folsäure, Vitamin B12, B6, Zink und Selen, Calcium und Vitamin D gelegentlich überprüft werden sollen. Jetzt habe ich allerdings auf Nachfrage bei meinem Frauenarzt gesagt bekommen, dass wenn ich diese Blutuntersuchung möchte ich alles bis auf Eisen und Calcium selbst bezahlen muss. Ist das wirklich so oder gibt es da einen Trick etc., dass das die Krankenkasse übernimmt...

Bitte ihn doch unter Hinweis auf die DZG-Empfehlung nochmal Anfang April darum 8).
Sonst frage bei deiner Krankenkasse (beharrlich) nach einer Kostenübernahme-Erkärung. Ich drücke dir die Daumen!

Lieben Gruß!
Heti
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Topi

Re: DZG aktuell: Blutuntersuchung in der Schwangerschaft

Beitragvon Topi » 03 Mär 2012 13:43:12

...oder den Arzt einer anderen Fachrichtung (z.B. den Hausarzt, den Internisten) darum bitten. Manchmal funktioniert das eher.

MariaTon
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 12 Aug 2019 16:40:01
Geschlecht: weiblich

DZG aktuell Blutuntersuchung in der Schwangerschaft

Beitragvon MariaTon » 16 Okt 2019 05:42:11

Hallo

Ich habe Angst
Ich bin Schwanger in der 13 Woche und mein Arzt meine jetzt ich habe eine leichte Blasenentzündung er verschrieb mir Antibiotika Amoxicillin er meinte auch ich darf die Tabletten nehmen aber , soll ich dem Arzt wirklich trauen ? Ich habe so angst das meinem Baby was passiert ?

Benutzeravatar
Sibylle
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: 20 Nov 2018 18:17:12
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: DZG aktuell: Blutuntersuchung in der Schwangerschaft

Beitragvon Sibylle » 16 Okt 2019 16:08:51

Hast du die Packungsbeilage des Medikamentes gelesen? Da steht so etwas drin. Wenn du nicht sicher bist, kannst du auch in der Apotheke fragen. Die "übersetzen" dir den Beipackzettel.

Ähm... und warum fragst du das in einem Zöli-Forum??
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

AnneM
Frischling
Frischling
Beiträge: 30
Registriert: 06 Jun 2019 06:49:08
Geschlecht: weiblich

Re: DZG aktuell: Blutuntersuchung in der Schwangerschaft

Beitragvon AnneM » 18 Okt 2019 11:00:12

Obwohl ich auch denke, dass dieses Forum ein interessanter Ort für diese Frage ist, hier mein Tipp: Es gibt die wunderbare Seite Embryotox, auf der alle Erfahrungen mit den Medikamenten in Schwangerschaft und Stillzeit gesammelt werden. Die Seite ist super aktuell und beruht auf der aktuellen Studienlage und den Erfahrungen von Ärzten, da Studien mit Schwangeren verständlicherweise von keiner Ethikkommission einfach so durchgewunken werden (Amoxicillin ist hier übrigens als unbedenklich angegeben).
Davon mal abgesehen würde ich dir empfehlen, deinem Arzt zu vertrauen. Gerade bei Schwangeren wird sicherlich der Großteil der Ärzte nochmal doppelt gegenprüfen, ob das Medikament der Wahl auch angebracht ist. Liebe Grüße und alles Gute!


Zurück zu „Zöliakie und Schwangerschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login