Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.

Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.
Michael Herrmann
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 16 Okt 2014 20:31:53
Geschlecht: männlich

Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon Michael Herrmann » 02 Mai 2015 20:27:49

Hallo,

kennt irgendjemand von euch, das Phänomen, dass Birnen von an Zöliakie Erkrankten schlecht vertragen können und z.B. mit Durchfall reagieren?

Danke und Gruß
Michael Herrmann

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon lucky luck » 02 Mai 2015 20:36:10

Hi Hermann
Eine mögliche Fruktoseintolleranz ausgeschlossen :?:
lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4220
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon moni130 » 02 Mai 2015 21:11:55

Häufig kommt zusammen mit Zöliakie eine Sorbit-Unverträglichkeit vor. Frische Birnen sind so ziemlich die am meisten Sorbit enthaltenden Früchte. Die Antwort auf Deine Frage ist somit ganz einfach ja, das kann durchaus vorkommen, dass Zölis auch Birnen nicht gut vertragen.

Allerdings kann es bei besonders sorbithaltigen Früchten auch große Unterschiede geben, je nach Sorte, Anbauregion und Reifegrad. Ich habe im Moment keine Quelle dazu, wo man das nachlesen könnte. Aber über Sorbitunverträglichkeit habe ich hier eine.

Gruß
Monika

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon Heiterkite » 02 Mai 2015 21:13:56

Man kann ja auch einfach zusätzlich noch Allergien haben.
Ich denke nicht, dass es da einen Zusammenhang gibt.

Und Fruktoseintoleranz würde ja nicht nur bei Birnen auftreten.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4220
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon moni130 » 02 Mai 2015 21:39:47

@ Heiterkite: Bei Birnen geht es weniger um Fruchtzucker als um Sorbit! Sorbitunverträglichkeit ist so typisch bei Zöliakie, dass sogar schon mal in einer Studie untersucht worden ist, ob man nicht einfach einen Test auf Sorbitunverträglichkeit als Suchtest anwenden könnte, um Zöliakie-Verdachtsfälle herauszufiltern.

Ich finde es unfair gegenüber dem Fragesteller, einfach aus Unwissenheit heraus auch noch das Gespenst einer Allergie an die Wand zu malen.

Monika

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon lichtung » 02 Mai 2015 22:25:06

Wieso ist das jetzt "unfair"? Ist doch nicht an den Haaren herbeigezogen, dass man noch zusätzliche Allergien haben kann.
Ich kann auch u.a. keine Birnen essen, da ich eine Kreuzallergie habe, hat dann aber weniger mit Sorbit zu tun.
lg lichtung

Linde
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 3243
Registriert: 20 Apr 2006 08:23:48
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Hünxe-Krudenburg
Kontaktdaten:

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon Linde » 05 Mai 2015 07:04:56

lichtung hat geschrieben:Wieso ist das jetzt "unfair"? Ist doch nicht an den Haaren herbeigezogen, dass man noch zusätzliche Allergien haben kann.
Ich kann auch u.a. keine Birnen essen, da ich eine Kreuzallergie habe, hat dann aber weniger mit Sorbit zu tun.


stimmt genau liebe lichtung .. wie IHR wisst bin ich betroffen und wie .. bei mir war die ZÖLI erst der Anfang .. und noch ist KEIN Ende in Sicht leider .. :( :(
Die Birnen Allergie kommt gar nicht so selten vor .. erst recht wennman unter Umständen auch auf Äpfel reagiert .. Birne enthalten auch apfelsäure und wie ihr denken könnt ist die genauso wie im apfel ein Problem sowohl für Kreuzallegerker als auch für Allergiker generell
Gruß
Linde
das Leben ist KEIN Kasperle Theater obwohl man/frau es manchmal gerne hätte.

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon Heiterkite » 05 Mai 2015 08:51:22

Man mag das für unfair halten, wenn jemand zusätzlich zur Zöli auch noch Allergien hat. Ich bin da aber nicht schuld dran.

Linde, wie kommst du ausgerechnet auf Apfelsäure als Allergieauslöser bei Birnen?
In Birnen ist wenig davon, in vielen anderen Obstsorten (Bananen!) deutlich mehr.
Und
wie ihr denken könnt...
Kann ich nicht. Also, denken schon :lol: Aber warum sollte ich mir denken, dass ausgerechnet Apfelsäure ein Problem ist?
Allergene sind doch fast immer Proteine.
Klar, es gibt nichts, was es nicht gibt. Aber wenn jemand nur Birnen nicht verträgt, kann es ja nicht an der Apfelsäure liegen.

Und wenn das Problem nur bei Birnen auftritt auch nicht an Fruktose oder Sorbit.

Und nochmal zum unfair: Ja, das Leben ist unfair. Aber gerade Birnen nicht zu vertragen ist ja nun kein Beinbruch.
Mich hat im Winter eine Ananas fast ins Krankenhaus befördert. Also, Ananas ist gestrichen.
Das kann ich von Leben böse und gemein finden. Aber wenn ich den Notarzt, der die Ananas verdächtigt hat, angequakt hätte, dass das unfair (von ihm??) ist, das wäre schon etwas seltsam.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4220
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon moni130 » 05 Mai 2015 12:30:47

1. Martin hatte nach einem möglichen Zusammenhang von Durchfall auf Birnen und Zöliakie gefragt.
Der ist auf jeden Fall über das ursächliche Zusammentreffen von Sorbitunverträglichkeit in Folge von Zöliakie gegeben. Von allen Früchten dieser Erde enthalten Birnen am allermeisten Sorbit. Die Unverträglichkeitsreaktion auf Sorbit setzt nach etwa zwei Stunden ein und kann sich u.a. in Form von Durchfall äußern (bei mir "nur" Blähbauch und Schmerzen). Selbst bei minimalen Dünndarmschädigungen (Marsh 1 - 3a) läßt sich fast immer eine Sorbitunverträglichkeit schon bei sehr kleinen Sorbitmengen feststellen, also Mengen, die von Gesunden durchaus gut vertragen werden. Der H2-Atemtest auf Sorbit reagiert bei Zöliakieverdacht empfindlicher (treffsicherer bei moderaten Schädigungen) als jeder Antikörpertest! (Quelle: Effectiveness of the sorbitol H2 breath test in detecting histological damage among relatives of coeliacs.)
Bei manchen Zölis bleibt offenbar auch unter gf Ernährung eine Sorbitunverträglichkeit bestehen (was ich "doppelblind" mal anhand eines sorbithaltigen Kontrastmittels erfahren durfte).

@ Martin: Wenn Du wissen willst, ob es eine Reaktion auf den Sorbitgehalt der Birnen ist, dann probiere einfach mal Kaugummi. Die meisten Kaugummis enthalten viel Sorbit.

2. Allergische Reaktionen auf Kernobst (dazu gehört auch Birne) können als Kreuzreaktion zu einer Allergie auf Birkenpollen auftreten. D.h. eine Birnen-Allergie kommt sicherlich nicht allein und äußert sich sicherlich auch nicht (allein) in Form von Durchfall. Auf jeden Fall aber hat eine solche Allergie keinen ursächlichen Zusammenhang mit Zöliakie.

Oder anders gesagt: Eine Pollenallergie mit Kreuzreaktionen würde keinen Anlaß geben, eine Dünndarmbiopsie vorzunehmen. Doch wenn jemand regelmäßig auf Birnen Durchfall bekommt, Kaugummi Bauchweh macht usw., dann wäre es durchaus möglich, dass bei einer Biopsie eine Zöliakie entdeckt wird, auch wenn keine erhöhten zöliakietypischen Antikörper im Blut vorhanden sind.

Monika

Michael Herrmann
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 16 Okt 2014 20:31:53
Geschlecht: männlich

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon Michael Herrmann » 05 Mai 2015 13:22:19

Klasse, danke für diese fundierten und kenntnisreichen Informationen.
Ich werde mich weiter beobachten und wohl mal den "Kaugummi-Test" machen.

Danke.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4220
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Nicht vertragen von Birnen und Zöliakie

Beitragvon moni130 » 05 Mai 2015 13:34:23

Oder besser beim Gastroenterologen um einen H2-Atemtest auf Sorbit bitten. Dann kommt die Sache im Falle eines positiven Tests zu den Akten und jeder Arzt kann dann bei jeder Verordnung erst mal gucken, ob das, was er Dir aufschreibt, auch ohne Sorbit ist.

Während Gluten in Arzneimitteln keine Rolle spielt bzw. so gut wie nie vorhanden ist, sieht es bei Sorbit schon ganz anders aus. Und wenn man da auch auf kleine Mengen reagiert ....

Gruß
Monika


Zurück zu „Zöliakie und andere Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login