Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.

Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.
Benutzeravatar
Schaafi
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 01 Nov 2013 15:40:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blumenwiese

Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon Schaafi » 07 Feb 2014 10:55:27

Ich habe jetzt lange mit mir gehadert und überlegt, versucht mich zu informieren, aber so ganz hat das nicht geklappt. Die Infos im Netz sind spärlich und mein Doc is keine große Hilfe.
Es geht um die Hefeintoleranz, die bei mir schlimmer geworden ist und die ich jetzt wirklich beachten sollte. Ich hab eine Liste mit Dingen bekommen, die ich nicht sollte.

Essig und Säfte hab ich schon festgestellt, geht nicht.
Bei Trockenfrüchten bin ich noch ratlos, die stehn auch drauf.

Mein größtes Problem allerdings ist das Backen. Auf Hefe und Sauerteig soll ich verzichten. Also Backpulver... is nich so pralle. Ich hab mir gestern ein Päckchen Backferment gekauft, allerdings bin ich mir nicht sicher, das wird ja auch wieder eine Art Sauerteig. Darf ich dass dann auch nicht? Oder läuft das anders ab?

Ich bin echt etwas verunsichert und würde mich auf Tipps von Leuten freuen, die da schon Erfahrungen gesammelt haben. :)

Das Schaafi

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon lucky luck » 07 Feb 2014 12:40:56

Hi Schaafi
Backferment gilt als nicht geeignet, wenn man die Hefe meiden sollte http://de.m.wikipedia.org/wiki/Backferment.
Backpulver geht gut beim Backen, ich selber habe Histamintolleranz da macht auch die Hefe Beschwerden.
Was die Trockenfrüchte auf der Liste zu tun haben, ist auch für mich ein Rätsel :ratlos:
Das käme in frage wenn man an Histaminintolleranz leidet, je länger die Lagerung und der Reifeprozess um so mehr
der Histamingehalt.
lg lucky luck
(WIR sind die anderen aber wissen das die anderen)
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Benutzeravatar
Schaafi
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 01 Nov 2013 15:40:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blumenwiese

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon Schaafi » 07 Feb 2014 12:54:40

Ach manno, das hab ich mir schon gedacht, als ich gelesen hab wie das funktioniert. -____-

Das mit den Trockenfrüchten heißt, ich könnte es mal antesten und wenn ich dann Probleme habe, auf eine Histaminintoleranz testen lassen. Obwohl, ich benutz Erdmandeln für mein Frühstücksbrei, die sollen ja auch sehr Histaminhaltig sein.

Sunny :)
Frischling
Frischling
Beiträge: 18
Registriert: 07 Mai 2013 14:01:02
Geschlecht: weiblich

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon Sunny :) » 07 Feb 2014 13:58:56

Hallo :)

Ich habe auch Histaminintoleranz.
Beim Brotbacken benutze ich immer ein Päckchen Backpulver für 500g Mehl, das klappt sehr gut!
In manchen online Shops werden auch hefe- und glutenfreie Brote und manchmal sogar Brötchen angeboten.
Schau mal bei Querfood, mein gesundes Brot oder glutenfreigeniessen, da wird man fündig.

VLG Sunny

Benutzeravatar
Schaafi
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 01 Nov 2013 15:40:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blumenwiese

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon Schaafi » 07 Feb 2014 14:07:26

Ist das Brot von meingesundesbrot dann wirklich Hefefrei? Weil die verwenden ja Backferment... da entsteht doch auch wieder Hefe, oder nicht? ó.ò *ist verwirrt*

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon lucky luck » 07 Feb 2014 14:39:53

Hi Schaafi
:guckst du hier: http://www.google.it/search?hl=de&redir ... t+hefefrei.
Lg lucky luck
(WIR sind die anderen aber wissen das die anderen)
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Falkenmaus
Frischling
Frischling
Beiträge: 11
Registriert: 14 Mär 2013 10:51:19
Geschlecht: weiblich

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon Falkenmaus » 05 Apr 2014 15:12:59

Hallo
bin zwar etwa spät aber vielleicht liest du es noch.

ich habe auch nachgewiesene Hefe und WEizenallergie, habe alles versucht mit versch. Hefesorten ich konnte keines ab.

Habe jetzt kapituliert und ernähre mich von Reiswaffeln und Maiswaffelbrot von Pauly schmeckt lecker, kann ich nur empfehlen.
Abends esse ich nochmal warm, also Bratkartoffeln statt Brot.

Aber ich verzichte gern, weil es mir endlich besser geht, habe 35 g abgenommen bis endlich eine Ärztin im Uniklinikum Kiel
rausgefunden hat, dass ich auf Weizen und Hefe enorm stark reagiere, Mehl kann ich keines ab, heißt wo Glutensensivität oder so.

Aber was macht man nicht alles, wenn man nach 2 Jahren mindesten jeden Tag 15 mal zum Klo rennt und jetzt nur 1-2 mal.
Da verzichte ich dann eben.

Mit dem Essen ist es sehr schwierig, ins Lokal gehe ich überhaupt nicht mehr, habe zu viel Angst, weil das kleineste Weizenkorn bringt mich zum Klo,
wenn ich zum Besuch gehe, bringe ich mir mein Essen mit.
Manche guten Hotels kochen extra für einen muß man nur vorbestellen.
Falls du noch Fragen hast beantworte ich gern, wenn ich kann.
Viele Grüße
Anne Falkenmaus

anja3
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 03 Nov 2005 21:36:35

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon anja3 » 06 Apr 2014 10:39:23

Ich bin so froh darüber, Eure Beiträge zum Thema Hefe entdeckt zu haben. Seit meiner Kindheit tut mir Hefe nicht gut und trotzdem habe ich dies ignoriert mit dem Effekt, dass ich seit einiger Zeit als Resultat des Verzehrs glutenfreier Brote mit Hefe die Haut im Gesicht total schuppig und gereizt habe und danach auch sofort eine bleierne Müdigkeit verspüre wie sonst nur bei Milchprodukten. Gerade in Stresszeiten war ich so froh darüber, Fertigbrot zu kaufen und zuviel Reiswaffeln sind ja auch nicht zuträglich (s.frühere Beiträge im Forum wegen Schadstoffen).

Gilt es den Verzicht darauf auch in Bezug auf Brote mit Sauerteigen aus Reismehl etc. zu beachten oder können gewisse Sauerteige auch bei einer Hefeallergie verwendet werden? In einem Reformhaus in Deutschland habe ich auch ein Backferment auf Quinoabasis entdeckt. Wäre dies eine Alternative?
Leider vertrage ich auch die Schär-Mehle nicht und muss daher auf Maismehl, Reismehl etc. zurückgreifen. Zusammen mit Backpulver ergibt sich im Brotbackautomaten bei Vollwertmehlen mit Backpulver meistens ein hartes Gebilde, das zudem nicht aufgeht und daher kaum essbar ist.
Habt Ihr mir einen Tipp?

Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag von Anja 3 :-D

Falkenmaus
Frischling
Frischling
Beiträge: 11
Registriert: 14 Mär 2013 10:51:19
Geschlecht: weiblich

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon Falkenmaus » 06 Apr 2014 15:24:54

Hallo
also wenn ich Hefe esse geht es sofort im Darm los, also verzichte ich ganz auf Hefe, auch Sauerteig habe ich nicht vertragen, mit Backpulver habe ich es versucht , dann esse ich lieber Reiswaffeln,
leider habe ich den Artikel nirgends gefunden kannst du den Link dazu eingeben ?

Ich esse aber auch die Maiswaffeln von Pauly die schmecken sehr gut.
Auch esse ich das 4Korn Crunch und Mais Cornflecks von Werz.

Ich nehme zum Backen immer das helle Mehl von Schär. Es gibt tolle Tortenrezepte Glutenfrei beim Chefkoch.

Hast du noch Tips wegen Nudeln, ich finde die von Schär sind schlechter geworden seit sie die mir Rohrzucker usw. machen. Schade.
Veile Grüße :lol:

anja3
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 03 Nov 2005 21:36:35

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon anja3 » 06 Apr 2014 16:57:42

Hallo Falkenmaus,

danke für Deine Antwort. Zuerst zu den Nudeln:

evtl.Reisnudeln, die es überall gibt (nur auf Basis Reis und Waffeln) - in der Asiaecke auch mancher Supermärkte
oder laut Drogistenzeitschrift aktuelle Ausgabe soll es auch Nudeln auf Basis von Hülsenfrüchten neuerdings geben (am Besten nachfragen)

Dann zum Reis:

Google mal ´mit den Stichworten: "Reis Acrylamid" und "Reis Arsen" oder "Reis Schadstoffe" und Du wirst sicherlich fündig .....

Liebe Grüsse und einen schönen Abend von Anja3 :yes:

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon lucky luck » 06 Apr 2014 17:04:03

Hallo
Falkenmaus schau hier viewtopic.php?f=56&t=37619&p=259144&hilit=Reiswaffeln#p259144.
Lg lucky luck
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Benutzeravatar
Schaafi
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 01 Nov 2013 15:40:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blumenwiese

Re: Suche Mitleidende! (Hefeintoleranz)

Beitragvon Schaafi » 11 Apr 2014 18:23:33

Hui, da is man mal ne Weile nicht da. :D *hat ne Baustelle zuhause*

Ich bin froh dass ich Mitleider gefunden habe. ^^
Mitlerweile hab ich echt viel rumprobiert und mich irgendwie auch an Brot und Brötchen mit Backpulver gewöhnt und das backen klappt auch schon besser.
Reiswaffeln als Brotersatz... näh, das geht bei mir nicht, ich ess die lieber zwischendurch.

Ich hab vor ner Woche auch in einem TK Schrank drei Stücke Hammermühle Brot gefunden, dass ich vorher immer gekauft habe und ich Depp dacht mir. Ach kommt, so ein Stückchen kann ja nicht so viel machen... aber Holla. Da hab ich mich geirrt. ~__~ Jetzt schmeiß ich es leider weg.

Das Backferment hab ich bisher nicht ausprobiert, irgendwie dauert mir das auch zu lange. Mit Backpulver gehts so schön schnell. :3

Nudeln kaufe ich immer die vom Lidl, sind am günstigsten und mein Mann findet die auch ok. Wenns Schinkennudeln gibt isst er die mit.
Sonst finde ich die von Schär nicht übel. Ich hab auch das Helle Brotmehl von Schär, aber das werde ich nicht mehr kaufen. Das wird im Brotbackautomaten irgendwie komisch. :<


Zurück zu „Zöliakie und andere Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Login