Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.

Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.
Steveee
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 21 Mai 2013 20:47:13
Geschlecht: männlich

Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon Steveee » 26 Okt 2013 19:50:07

Hallo, wir waren vor ca. 4 Wochen Essen in einem Restaurant hier in der Nähe. Leider hat - trotz aller Zuversicht, dass das Restaurant glutenfrei kann - der Ausflug nur Ärger gebracht. Noch im Restaurant kamen die für mich typischen Symptome. Pech gehabt. So langsam kommt mein Darm zur Ruhe und mir gehts wieder recht gut.

Das Saublöde: seit c.a. 2 Wochen vertrage kein Obst mehr und ich befürchte eine FU etabliert zu haben. Mit der Zöliakie kann ich ganz gut Hand in Hand, aber ohne Obst fehlt echt was.

Ist das denkbar, dass die Glutenattacke eine FU begünstigte und... bekomme ich das wieder weg?

Lg
Stefan

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon lucky luck » 27 Okt 2013 07:58:12

Hi Stevee
Was deine ZÖLIAKIE angeht habe ich hier in einem anderen Beitrag vom Test IGG4 gelesen der zur Diagnose Zöliakie
nix aussagt. http://www.pharmazeutische-zeitung.de/i ... 1.Aussgekr.
Was die Fructose angeht, kann schon sein daß hier eine Unverträglichkeit ist, aber glaube nicht ausgelöst
von einer Glutenattacke.
Hier Info zur Fructose viewtopic.php?f=135&t=16198
Als ich dir damals einen Arzt empfohlen habe, dein Beitrag:
Hallo, ich bin aus Achern / Baden und habe ziemlich Mühe einen Arzt ausfindig zu machen, der sich mit Zöliakie gut auskennt. der letzte "spezialist" meinte, er hätte genügend zöliakie patienten, die Dinkel vertragen würden...

Hat mir jemand einen Tipp?

Daaaanke im Voraus! Stefan
Der Arzt versteht nix von Zöliakie, Dinkel ist tabu für Zöliakiebetroffene, da glutenhaltig :!:
Hier ist aufgelistet was man nicht darf index.php?i=244
Lg lucky luck
(WIR sind die anderen aber wissen das die anderen)
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Steveee
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 21 Mai 2013 20:47:13
Geschlecht: männlich

Re: Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon Steveee » 27 Okt 2013 20:25:04

Hi und danke für deine antwort. ja, ist schon klar, dass die biopsie die einzig sichere methode ist, eine zöliakie zu bestätigen. Das hab ich verpasst... das ändert letztlich nix an der tatsache, dass mir auch kleinste mengen von gluten erhebliche beschwerden verschaffen. Da ists mir dann auch egal, dass die biopsie fehlt. Ich werde das auch nicht nachholen.

Ich war kürzlich in Karlsruhe bei Herrn De Rossi - danke auch für den tollen tipp - zwecks ner darmspiegelung. Das war alles halb so wild und ging sehr sehr gut ohne narkose... Und es kam nix schlimmes bei raus.

Der igg 4 test hat bzgl der Glutensache natürlich was gebracht. ohne diesen Test würde ich noch heute rumeiern, ohne was zu ahnen.

Ganz liebe grüße
Stefan

Steveee
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 21 Mai 2013 20:47:13
Geschlecht: männlich

Re: Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon Steveee » 27 Okt 2013 20:33:16

Im übrigen verstehe ich aus meiner sicht überhaupt nicht, weshalb diese igg4 tests so abgetan werden. Mir hat der viel gebracht.

Ich habe eher das gefühl, die pharma- und ärzteindustrie will diese tests nicht, da man mit lebensmittelunverträglichkeiten kaum geschäfte machen kann, im gegensatz zu den aus unerkannten unverträglichkeiten entstehenden folgeerkrankungen.

Wenn man oft hört, dass bis zu 80% aller krankenheiten aus der ernährung resultieren sollen, diese aber bei diagnosen in den arztpraxen kaum eine rolle einnimmt, dann darf man sich getrost wundern.

Ich bin auf ärzte nicht mehr so gut zu sprechen und seit ich privat versichert bin habe ich jeden respekt vor denen verloren. Eine größere abzockementalität habe ich kaum irgendwo erlebt und das risiko der überversorung ist erheblich.

Aber das war ja gar nicht das thema... :-)

Der link zur fructosesache hat echt geholfen. Dasnke dir.

LG
Stefan

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon lucky luck » 28 Okt 2013 07:25:49

Hi Stefan
Es freut mich daß es dir besser geht, das ist unser Aller streben hier um Besserung unser Beschwerden zu erhalten.
Die Diagnostik ist halt umstritten. So mancher hat hier einen langen Leidensweg hinter sich, da ist man um jeden
Tip dankbar, niemand hier verlangt von dir eine glutenbelastung.Abzocke sind aber auch solche Tests IGG4.
Dann achte auf den Fruktosegehalt in den Lebensmittel,je nach Tagesform kann die Verträglichkeit unterschiedlich
sein.Fakt ist daß du hier immer um Hilfe und Rat fragen kannst mit oder ohne gesicherter Diagnostik.
lg lucky luck
(WIR sind die anderen aber wissen das die anderen)
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Steveee
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 21 Mai 2013 20:47:13
Geschlecht: männlich

Re: Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon Steveee » 28 Okt 2013 10:23:31

Danke Dir!

LG
Stefan

Kim4545
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 16 Nov 2015 23:44:50
Geschlecht: weiblich

Re: Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon Kim4545 » 10 Jul 2016 00:12:00

Hallo an Euch, zu diesem Thread hätte ich gleich eine Frage! Weiss jemand von Euch, ob eine Fructose IT eine Entzündung im Darm auslösen kann? Ich habe nebst der Zöli auch eine Fructose IT und hatte einen Calprotectin Wert von 85, der bis 50 nur normal ist und mit 85 wohl eine Entzündung vorliegen soll, was mich doch sehr beunruhigt, da ich auch täglich Blähungen und Verstopfung habe.

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1033
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon Heiterkite » 11 Jul 2016 20:15:52

Eine Fructose-Unverträglichkeit äußert sich ja nicht (nur) darin, dass man kein Obst verträgt. Alles mit normalem Zucker enthält Fructose.

Warum der Igg-Test "abgetan" wird? Weil er halt nichts aussagt. Die damit "erkannten" Unverträglichkeiten kann ich dir auch aus dem Kaffeesatz lesen.
Die Trefferquote dürfte immer recht hoch sein wenn jemand unklare Symptome hat und jemand Unverträglichkeiten "diagnostiziert".
Schon allein, weil die Diagnose hilft. der Placebo-Effekt eine große Rolle spielt und viele mit der Ernährungsumstellung insgesamt besser auf die Ernährung achten.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4157
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Fructoseunverträglichkeit nach Diätfehler.

Beitragvon moni130 » 12 Jul 2016 18:47:09

Hallo Kim4545,

Fruktoseunverträglichkeit führt nicht zu Entzündung im Darm oder sonstwo. Die Erhöhung des Calprotectinwertes hat höchstwhrscheinlich überhaupt nichts damit zu tun. Dafür muss nach einer anderen Ursache gesucht werden, wenn er dauerhaft erhöht sein sollte.

Gruß
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."


Zurück zu „Zöliakie und andere Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login