Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis! - Seite 2

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.

Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.
annekanne
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 14 Dez 2010 07:14:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Beitragvon annekanne » 15 Nov 2013 11:47:38

@luckyluck: das weiß ich doch, war ja nur eine idee, ob es vllt daran liegen könnte und da du oben geschrieben hast, dass du das hast, dachte ich,dass du eventuell ein paar infos beisteuern könntest. :sorry:

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Beitragvon lucky luck » 15 Nov 2013 12:38:18

Hi annekanne
Schön dass du auch deine Erfahrungen und Wissen hier einbringst :yes:
Das mit dm Reis weiß ich, danke.Eine Entschuldigung von dir, ist hier nicht angebracht, da du ja auch helfen
willst.
Lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

tinca0
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: 25 Mai 2010 22:44:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winsen / Aller

Re: Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Beitragvon tinca0 » 15 Nov 2013 21:44:06

schmauchschwester hat geschrieben: Reis, Wasser und Pfefferminztee ernährt. Heute Abend habe ich mir gekochtes Huhn dazu gemacht
Gruß Nina

Ich schreibe mal kurz zur FI Auslass Diät.

Reis ist ok, wenn Basmati- oder Jasmin Reis. Parboiled- und Vollkorn Reis ist schlecht.
Wasser ist ok, kann man kalt, warm und heiß trinken, Blubber erst mal weglassen.
Pfefferminztee erst mal weglassen, damit haben sich schon welche abgeschossen, muß nicht an der Fruktose liegen, kann auch eine Allergie oder Kreuzallergie sein oder einfach, weil dein entzündeter Darm ihn nicht mag.
Hühnchen ist ok, genauso Pute, nur auf die Frische achten.

Eventuell gehen noch Pommes (gekaufte), die Firmen nehmen schon stärkearme Kartoffelsorten und die Pommes fahren noch mal eine Waschstraße lang, darum sind sie besser verträglich wie selbst gemachte.
Kartoffeln könnten auch gehen, am besten abends schälen, in Wasser legen und ^12 Std. wässern lassen, dann nächsten Tag Wasser weg schütten und mit neuem Wasser kochen.
Gemüse komplett weglassen, jedenfalls die ersten Tage.
Zucker wird auch nicht immer bei einer FI vertragen, nur wenn der Glukose/Fruktose Ausgleich funktioniert, was bei vielen nicht der Fall ist. Traubenzucker und Reissirup ist ok.

Glutenfreies Brot geht bei mir am besten die Kaisersemmeln von Schär http://www.schaer.com/de/glutenfreie-pr ... isersemmel
und wenn es unbedingt sein muß die normalen Ciabatta von Schär http://www.schaer.com/de/glutenfreie-pr ... t/ciabatta .

Würzen würde ich am Anfang nur mit Salz und später weißen Pfeffer dazu nehmen. Wenn Allergien bekannt sind, vor allem Beifuß, jedes Gewürz einzeln testen über mehrere Tage und auch nicht zu viel nehmen, das kann dann wieder Probleme bei FI machen.

LG. Silke

schmauchschwester
Frischling
Frischling
Beiträge: 21
Registriert: 23 Okt 2013 06:38:52
Geschlecht: weiblich

Re: Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Beitragvon schmauchschwester » 18 Nov 2013 10:02:04

Hallo Ihr,

leider habe ich bis heute keine kompletten Ergebnisse aus der Klinik vom letzten Montag!
Ich konnte am Freitag jemanden erreichen, bekam auch um 18.40Uhr einen Rückruf. Was er dennn tun könnte für mich, wurde ich gefragt!!!!!
Ich bat halt um Rückruf und Stand der Dinge, was meine Blutwerte machen und wie weiter verfahren wird. Ich fühlte mich nicht ernst genommen
obwohl ich gedacht habe, dass die Klinik die letzte Hoffnung sei.
Heute werde ich meinem Gastro mitteilen wie ich mich fühle und hoffe, dass er dort noch einmal Druck machen wird, damit mir geholfen wird.
Ich musste am Freitag morgen Loperamid nehmen, damit ich überhaupt zum Einkaufen von Lebensmitteln komme und leider hält es nur 11/2 Tage
an und Sonntag Morgen habe ich Sie wieder genommen. Mein Sohn hatte schwimmen und damit ich nicht auf dem Weg dorthin .... naja, Ihr wisst schon.
Das ist doch nicht wirklich die Lösung, dass ich alle zwei Tage 3-4 Loperamidtabletten nehmen soll????!!!!!

Liebe Grüße Nina

Janchen
Frischling
Frischling
Beiträge: 19
Registriert: 09 Sep 2013 15:35:21
Geschlecht: weiblich

Re: Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Beitragvon Janchen » 02 Dez 2013 20:37:45

Wie geht es Dir jetzt?

schmauchschwester hat geschrieben:Hallo Ihr,
ich habe mich den dritten Tag von Reis, Wasser und Pfefferminztee ernährt. Heute Abend habe ich mir gekochtes Huhn dazu gemacht u.leider bin ich seitdem wieder fünf Mal auf die Toilette gerannt. Langsam mag ich nicht mehr. Gestern war alles gut u. ich hab gedachr nach drei Tagen könnte ich etwas dazu essen.
FEHLANZEIGE! Es gehen die Durchfälle weiter. Ich brauche Eure Hilfe!
Ich bin am überlegen, ob ich mich selbst in Hamburg im Krankenhaus einweise. Doch kann mir jemand da helfen? Laut meinem Arzt soll ich Immodium Akku nehmen. Doch ich müßte diese fast alle drei Tage nehmen, um keinen Durchfall zu bekommen. Das ist auch nicht richtig,oder?

Gruß Nina



Sorry, ich habe jetzt noch nicht weitergelesen - ich antworte einfach mal.

Ich reagiere auf Reis. Habe ich ausprobiert! Gedünstet - als Milchreis - als Reissuppe. Jedesmal hatte ich Probleme, so dass ich bei Google Reis und Allergie eingab. http://www.alles-zur-allergologie.de/Al ... rgie/Reis/

Gute Besserung!

LG Jani

schmauchschwester
Frischling
Frischling
Beiträge: 21
Registriert: 23 Okt 2013 06:38:52
Geschlecht: weiblich

Re: Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Beitragvon schmauchschwester » 04 Dez 2013 12:03:42

Hallo Jani und hallo an alle,

habe letzte Woche einen Bericht erhalten von der Uniklinik, mit keinen Ergebnissen. Schlimmsten Falls soll mir meine Immunabwehr durch Medikamente weggenommen werden. Ich fühl mich langsam wie ein Versuchskaninchen, den Sie wissen nicht, was Sie tun. :mad:
Laut der Klinik warten Sie noch auf die Befunde vom Patologen, vor drei Wochen wurden das Blut abgenommen. Ich weiss nicht, was da so lange dauert.
Gestern habe ich diesen Bericht zu meinem Gastro gegeben mit der Bitte, dass er sich diesen durch liesst und mir sagt, wie es weiter gehen soll. In der Praxis wurde mir ein Termin zur Besprechung im Januar gegegen........ irgendwann möchte ich mal wissen, was ich habe. Nur mit Loperamid alle zwei Tage kann und will ich nicht mehr. Jetzt wird noch einmal mit meinem Gastro gesprochen, wie er mich länger krank schreibt oder ich doch noch früher einen Termin bekomme.
Ich denke langsam, dass die Ärzte auch nicht mehr wissen, was Sie bei mir machen sollen.
Hat jemand Erfahrung damit, wenn man länger als 6Wochen krank geschrieben ist wegen der Fortzahlung vom Gehalt???

LG Nina

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4220
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Beitragvon moni130 » 04 Dez 2013 13:09:21

wenn man länger als 6Wochen krank geschrieben ist wegen der Fortzahlung vom Gehalt???
Die Fortzahlung ist nach 6 Wochen beendet. Danach gibt es eine Weile (max. 72 Wochen) Krankengeld, das doch deutlich geringer ist, als Dein übliches Netto. Die Krankenkasse wird außerdem sicherlich bald genau wissen wollen, wie krank Du bist. Sie kann Dich z.B. auffordern, bis zu einem bestimmten Termin einen Reha-Antrag zu stellen usw.

Das verstehe ich nicht ganz: "irgendwann möchte ich mal wissen, was ich habe". Das steht doch in der Überschrift, was Du hast: Wenn es richtig geschrieben ist, nämlich "Kollagene Kolitis", ist das, was Du an Beschwerden beschreibst, doch in diversen verläßlichen Stellungnahmen zu dieser Erkrankung nachzulesen. Z.B. hier: http://www.aerztekammer-bw.de/20buerger ... litis.html

Und da ist überall auch nachzulesen, dass es kaum Behandlungsmöglichkeit gibt: "Die Ursache des Autoimmungeschehen und die Entzündungsreaktion der Darmwand lassen sich kaum beeinflussen." Bzw. ist an anderen Stellen zu lesen, dass immunsuppresive Medikamente (die ganz spezifisch im Darm wirken) durchaus hilfreich sein können. Und genau so etwas wurde Dir vorgeschlagen. So gesehen, kann ich nicht erkennen, warum Du mit Deiner ärztlichen Betreuung so unzufrieden bist.

Gruß
Monika

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Zöliakie/Fructoseintoleranz u.kollagene Cholitis!

Beitragvon lucky luck » 04 Dez 2013 14:58:53

Hi
Hier muß ich Monika recht geben, es gibt keine Heilung was die Kollagene Cholitis angeht was ich ja schon erwähnt hatte,
mit Einnahme von Medikamenten wirst du leben müssen :!: Schau mal hier rein da sind viele Betroffene
http://m.gofeminin.de/forum/f475/__f87_ ... litis.html und hier
http://www.dccv.de/nicht-allein-mit-ced ... olitis/.Du wirst
damit leben müssen,daß diese Erkrankung ein Teil von dir ist.
Über Betroffene kann man sich gut austauschen und unterstützten,vielleicht gibt es ja in deiner Umgebung eine Selbsthilfe Gruppe die mit Kollagenen Cholitis leben.
Lg Valentin
(Wir sind die anderen aber wissen das die anderen)
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)


Zurück zu „Zöliakie und andere Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login