Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Hilfe, mir gehts richtig schlecht

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.

Hilfe, mir gehts richtig schlecht

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.
connny
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 09 Mai 2008 00:20:43

Hilfe, mir gehts richtig schlecht

Beitragvon connny » 12 Mai 2008 11:48:45

Hallo zusammen,

erstmal vorne weg, ich weiss noch gar nicht, ob ich Zöliakie hab, bekomme morgen Blut abgenommen deswegen. Fakt ist, mir gehts in einigen Punkten besser seitdem ich seit 9 Tagen ohne Gluten und ohne Milchprodukte lebe.

Gestern Abend und auch schon ein bisschen vorgestern hatte ich arge Atemwegsprobleme. Schlecht Luft bekommen, abends dann auch Husten, aber nicht so, wie bei Erkältungen. Ausserdem kribbeln meine Beine und Arme stark, meine Muskeln wirken irgendwie etwas müde, manchmal zucken sie.

Habe schon länger Probleme mit Lactose, Allegie gegen Hausstaubmilben, Gräser, Hasen, Katzen. Schilddrüsenunterfunktion.
Ich esse gerade viel Mais, Reis, Kartoffeln, Gemüse, Fleisch, Fisch.
Bin auch vorsichtig bei Sorbit und Fruktose, hatte das auch unter Verdacht.

Esse seit dem Auslassen von Gluten und Milch viel Sojaprodukte. Kann das daran liegen? Ich habe am Freitag beim Gastroendologen wegen einer Magenspiegelung und LI-, FI- und Sorbit-Test gefragt. Sagen die Ende Juli zu mir.

Ich schaff das nicht mehr. Ich renne seit 2 Jahren von Arzt zu Arzt, kaum einer nimmt mich ernst und ich muss alle mit der Nase auf mögliche Diagnosen hinweisen. Selbst mein Allergologe testete nur paar Lebensmittel mit Pricktest, obwohl ich ihm von LI erzählt habe, natürlich keine Reaktion, es geht ja um Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Er hat wohl im Blut nach einer erhöhten Histaminkonzentration gesucht, aber nix gefunden, also keine HI.

Es ist so schönes Wetter und ich sitze auf meinem Bett vor der Kiste hier und mir kommen die Tränen intervallweise. Freunde könnt ich anrufen, die belächeln das aber schon, denken, es ist psychosomatisch. Ich rauche auch zu viel, weil es mir dadurch so schlecht geht. ACHTUNG: Es ist nicht so, dass ich Stress habe oder Kummer und dann die Symptome kommen, im Gegenteil, ich habe keinen einzigen Stressfaktor momentan, ausser den Symptomen. Ich fühl mich einfach alleingelassen.
Habe Calcium genommen und 10 Tropfen Hexal Cetirizin (ohne Lactose und Fruktose, Glutenfrei). Calcium hilft immer.

Ich esse heute nur noch Reis, Mais und Gurke. Wollte trainieren gehn, aber mit so einer Nahrung fühle ich mich nicht belastbar.
Hilfe bitte.

anko
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 272
Registriert: 05 Jun 2006 15:03:09
Wohnort: Saarland

Beitragvon anko » 12 Mai 2008 18:18:35

Hallo conny,

leider kann ich Dir aus der Ferne nicht helfen. Ich hoffe nur für Dich, dass der Arzt, der Dir Blut abnimmt, endlich der Richtige ist.
Aber zuerst lass Dich mal feste drücken :knuddel: :Alles wird gut:
Man kann schon den Mut verlieren, wenn einen niemand richtig ernst. nimmt.
Aber es ist gut, dass Du nicht locker läßt trotz der Trägheit der Ärzte. Vielleicht ergibt die Untersuchung morgen Näheres, und der Arzt kann die Magen- oder Darmspiegelung etwas beschleunigen.
Hier im Forum nimmt Dich jeder ernst, und du kannst uns immer Dein Herz ausschütten. Es kommen bestimmt bald wieder bessere Zeiten. Solche Tiefs hatte jeder von uns schon mal. Ich denke, wenn Du endlich die richtige Diagnose hast, geht es aufwärts.
Bis dahin drücke ich Dir ganz fest die Daumen, dass bald der Grund für Deine Beschwerden gefunden wird.
Du kannst uns ja auf dem Laufenden halten, wie es Dir geht.
Ich wünsche Dir gute Besserung und schick Dir ganz liebe Grüße.
anko :winken:

anja3
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 03 Nov 2005 21:36:35

Beitragvon anja3 » 12 Mai 2008 19:11:44

Hallo Conny,

bitte verlier jetzt nur nicht den Mut!! Ich hatte auch so eine Phase - ist noch gar nicht so lange her und wagte nur noch etwas zu essen, wenn mein Internist und die Ernährungsberaterin mir dies angeraten haben und der Radius wurde immer kleiner - ich glaubte, Fruktose, Laktose und mehr Unverträglichkeiten zu haben und probierte über Rotation und Schonkost alles aus. Mein Internist war zum Glück so "bodenständig", daß er mir dazu riet, "einfach auf mich zu hören" - letztlich stellt jeder Blut und kinesiol.Test eine Momentaufnahme dar und birgt die Gefahr in sich, daß man aus irgendwelchen Gründen im besagten Tag nicht verträgliche Nahrungsmittel auf Dauer aus der Ernährung ausschliesst oder im Unterbewußtsein speichert, daß man dies nicht essen sollte.
Wichtig: Ergebnisse aufgrund igE-verursachter Allergien und Darmbiopsien wie bei Zöliakie sind natürlich etwas anderes und diese sind auch zwingend auf Dauer zu beachten.
Du bist wegen Deiner Probleme derzeit verständlicherweise gestresst und mutlos und das macht viel aus an Deiner Situation. Die von Dir genannten Nahrungsmittel sind ja nicht so wenig, daß Du mutlos werden brauchst. Geniesse einfach die wenigen gesunden Dinge, die Dir gut tun und vor allem: nicht Zuhause herumsitzen - dies macht alles nur viel viel schlimmer. Versuche, Dein persönliches Gleichgewicht wieder zu erlangen und danach kannst Du ja wieder versuchen, neue Nahrungsmittel zu geniessen. Langsam und kontinuierlich.
Ich esse inzwischen wieder Früchte, Milchprodukte und mehr und stelle fest - manchmal verursacht mir das einen dicken Bauch - aber die dadurch gewonnene Lebensfreude wiegt viel mehr.

Hoffe, daß Dir mein Beitrag etwas Mut macht!!

Liebe Grüsse von

Anja3

:knuddel:

connny
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 09 Mai 2008 00:20:43

Danke!

Beitragvon connny » 12 Mai 2008 20:43:44

Ihr seid wirklich sehr lieb und eure Worte geben mir ein bisschen Trost und wieder etwas Mut, ich bin euch sehr dankbar dafür (nur nicht schon wieder heulen).
Ich hab mir heute mittag nochmal Calcium nachgeworfen und bin 2 Stunden ins Büro, ein bisschen ablenken, dann auch noch ins Studio zum Laufen. Das Kribbeln ist jetzt weg, ich bekomme auch wieder besser Luft. Ging auch sehr gut mit Reismilch, Reis und Maisplätchen und der Gurke. Tausend Nahrungssmittel gingen mir durch den Kopf, Vielleicht sinds die Eier? Vielleicht Kreuzallergie Milben & Fisch oder Soja & Gräser, und so weiter und so weiter. Ganz schön schwer, das abzuschalten.

Ich hoffe, dass ich bald wieder etwas mehr essen kann und mich vor allem traue. Ich hab heute abend fest beschlossen, bald wieder ganz fit zu werden bzw. herauszufinden was ich habe und mich entsprechend zu pflegen.
Morgen gehts zum Doc und ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
Danke noch einmal und eine guten Wochenstart morgen.

Lieben Gruss, Conny

Benutzeravatar
RS71970
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 28 Dez 2007 13:18:06
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon RS71970 » 12 Mai 2008 21:52:45

Hallo Conny... Kopf hoch!!!! :Alles wird gut:

Nicht unterkriegen lassen...

...ja es ist nicht einfach... gerade wenn die Ungewissheit noch so groß ist, was es genau ist... und vorallem wenn man das Gefühl von den Ärzten im stichgelassen zu werden... weil sie einem nicht glauben, nicht richtig zu hören oder einfach wegen Kostenbudgets nicht alles gleich versuchen... aber das ist nicht überall so und ´Du solltest einfach am Ball bleiben!!

Vielleicht schreibst Du einfach mal hier wo du wohnst - Ort meine ich, dann kann Dir vielleicht einer hier einen guten Doc empfehlen.

Ich habe zum Beispiel einen super Internisten in Kassel oder einen Spezialisten in Frankfurt für Blutuntersuchungen und Allergie. vorallem testet der nicht nur die einfachen nullachtfünfzehnsachen sondern richtig tief ins eingemachte.

Wichtig ist... glaube an Dich und versuche immer was positives zu sehen... und Du wirst Deine Weg finden... und wie Du schon gelesen hast, u kannst hier immer alles schreiben was Dich bedrückt... wir "hören" gerne zu... und wenn wir können versuchen wir auch zu helfen.

Vielleicht hilft Dir auch mal zu telefonieren statt zu schreiben... oft kann man sich da besser was von der seele reden... frag doch einfach mal jemanden der hier symphatisch für dich ist.... wenn du magst, kannst Du mich auch gerne anrufen... bin meistens ein guter Zuhörer und zur Zeit in Reha habe ich sogar Zeit dazu. Was jetzt keine Aufforderung war - nur ein Angebot!

Tue was Du für richtig hälst und was DIR gut tut!

Alles Liebe Roger

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Hilfe, mir gehts richtig schlecht

Beitragvon Hetairos » 13 Mai 2008 05:55:45

Willkommen connny :flower:

auch ich möchte dich ermuntern, dich nicht beirren zu lassen! Wir kennen das Geschwätz "alles psychisch bedingt!" nur zu gut aus so vielen der Erfahrungsberichte hier. Vergiss es und wende dich deiner Diagnostik zu, dann hast du bestimmt bald das Schlimmste hinter dir :yes:
Aaaber....

connny hat geschrieben: ...erstmal vorne weg, ich weiss noch gar nicht, ob ich Zöliakie hab, bekomme morgen Blut abgenommen deswegen. Fakt ist, mir gehts in einigen Punkten besser seitdem ich seit 9 Tagen ohne Gluten und ohne Milchprodukte lebe.

...ein Weilchen musst du noch durchhalten! Um die Chance auf aussagekräftige Ergebnisse zu haben, musst du dich weiter glutenhaltig ernähren bis alle Untersuchungen abgeschlossen sind! Unter glutenfreier Ernährungen gehen (insbesondere die Gliadin IgA-Werte) mehr oder weniger schnell zurück und die Ergebnisse werden verfälscht. Bei der Regenerierung der Dünndarmschleimhaut geht das zwar langsamer vonstatten, aber bis Juli ist noch ein Weilchen hin - halte glutenhaltig durch bis zur Biospie und wie anko schon schrieb: vielleicht ließe sich das mit der Magenspiegelung ja ein wenig beschleunigen?! Sprich bitte mit deinem Arzt und vor Allem: mache dich schlau, damit du mitreden kannst! Im Infomenue links oben auf der Startseite findest du unter Anderem Alles, was man zum Diagnoseverfahren wissen muss.

Also Augen zu und durch - hin zu einem bald beschwerdefreien Leben :yes:
Wir stehen dir hier alle zur Seite - versprochen :-D

Lieben Gruß,
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
Ana Wegener
Frischling
Frischling
Beiträge: 47
Registriert: 10 Feb 2008 15:07:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ana Wegener » 13 Mai 2008 21:26:33

Hallo connny, :welcome:
im Forum!
:frustrierend:
dass die Ärzte einen nicht ernst nehmen und Freunde auch glauben man ist psycho oder hypohonder oder so ähnlich. Jemand hier im Forum sagte, so trefflich finde ich, " früher bin ich zum Arzt gegangen um zu erfahren was ich habe, heute gehe ich hin wenn ich weis was ich habe" ! Verliere nicht den Mut!
Liebe Grüße, Ana
:winken: [/img]
Wenn Gott eine Tür zuschlägt, öffnet er ein Fenster!
(Trapp Familie)

connny
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 09 Mai 2008 00:20:43

Beitragvon connny » 14 Mai 2008 13:44:33

Hallo meine neuen Helden (das mein ich ernst!),

ihr seid echt der Hammer, wenns um zwischenmenschliche Fürsorge geht und manchmal denke ich, ihr könntet zusammen schon ne kleine Gemeinschaftspraxis aufmachen, bei dem, was ihr alles wisst. Ich wär euer Patient! :-D

@ Roger, du hast mich grad echt aus den Latschen gehauen, ich kann aber im Büro nicht so gut weinen, auch nicht vor Rührung... das ist ein ganz tolles Angebot und ich danke dir von ganzem Herzen, vielleicht muss ich ja auch mal drauf zurück kommen, wer weiss.

Auch expliziten Dank an Hetairos und Ana Wegener, es ist wirklich erschreckend erleichtern, wenn man weiss, das viele diesen Weg gegangen sind.

Auch ihr habt mir schon Glück gebracht, ich habe gerade im Hauptforum folgendes geschrieben:

Ihr Lieben!!!

Ich bin sehr glücklich und irgendwie glaub ich, dass Schicksal meint es gerade ganz gut mit mir!
Ich habe soeben einen Anruf von dem Gastroendologen bekommen, es ist für morgen Früh ein termin für meine Magenspiegelung samt Biopsie frei geworden!
:jumpingtwice:
Ich weiss, keine angenehme Prozedur, aber ich freu mich riesig drauf, weil es meinen Diagnose- UND Genesungsprozess beschleunigen wird.

Okay, ich habe der Sprechstundenhilfe (Dr. Sommer in Köln) gesagt, dass ich seit 11 Tagen kein Weizen esse. Sie sagt, das sei bei so einer kurzen Zeit irrelevant, man könne die Diagnose doch noch im/am Gewebe ablesen.
Ihr sagt ja was anderes?
Soll ich mir jetzt noch schnell leckere Kuchen und belegte Brötchen einfahren? Bringt das irgendeinen Unterschied?
Und auf was muss ich achten, was kann ich in der Praxis sagen? Es geht mir ja auch um weitere Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Ihr habt mir bestimmt Glück gebracht!
Danke! Ich meld mich wieder! Lieben Gruss, Conny


Also,
gut-schlecht oder schlecht-gut, meine Nachrichten? Habt ihr Tipps für mich für Morgen? Wirds sehr schlimm?

Fühlt euch alle von mir kräftig gedrückt, auch wenns bisschen aufdringlich klingt, mir is grad danach!!
Conny

alinghi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 19 Feb 2008 08:48:31
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon alinghi » 14 Mai 2008 14:42:42

Connycheeen

:tanz zuzweit: und :knuddel: und :jumpingtwice: und alles zusammen,
so schön geschrieben von dir, muß ich doch auch mal gerade feste mit dem Kopf nicken bis mir schlecht wird

Mir gings wirklich ähnlich, nachdem ich einen Biopsietermin in vier Wochen in Aussicht hatte.
Wollte das einfach nicht weil sich so viele unangenehme Symptome unter gf eindeutig gebessert hatten.
Zwei Anrufe am Tag im entsprechenden Krankenhaus haben dann wohl gereicht, um einen wesentlich früheren zu bekommen :rolling:
Ich weiß von einer anderen hier die auch ersten nach 3 Monaten erscheinen sollte um dann endlich Gewissheit zu haben,
die hat weil aus der Branche wirklich mit der Presse gedroht und schon gab es auf einmal einen Termin zwei Tage später :veryangry:
Viele Wege führen doch letzendlich nach Rom!!

Keine Ahnung ob es hilfreich sein könnte aber genau das hier ist kurz vor der Biopsie entstanden.

Also nur so Seite eins und zwei, aber der Rest ist wegen der ganzen netten Menschen hier auch nicht schlecht *lol*
http://www.zoeliakie-treff.de/zoeliakie ... 19045.html
Und wenn nicht ist danach dann auch wieder 1/2Std rum so lang wirst du bestimmt zum lesen brauchen
Mach dir nicht allzuviele Sorgen, denk an die Sicherheit und das gf essen dürfen danach wenn der Befund positiv sein sollte.
Das haben fast alle hier geschafft und du - aber 100%ig auch!!!
Der Schlauch den ich wegen der vielen Bißspuren mitnehmen durfte hat inzwischen einen Ehrenplatz im Badezimmer -
bestückt mit einer blauen blinkenden Lichterkette :Uups:

Ist schon wieder viel zu lang :-D
@Ana, Das Zitat hatte ich von Achim1984 (der immer noch Kookaburras hört und mitlacht) geklaut, Grüßle nach Australien!!
Mußte da auch lange drüber nachdenken und ist mir so im Gedächnis geblieben

Wünsch dir allesalles Gute Conny und werde an dich denken
Ali :jump:
Zuletzt geändert von alinghi am 14 Mai 2008 17:05:19, insgesamt 1-mal geändert.
Zwei Wege im Wald boten sich mir dar. Ich wählte den, der am wenigsten betreten war..
übersetzt Walt Whitman

Kanelsnegle
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 18 Mai 2007 12:45:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Kanelsnegle » 14 Mai 2008 15:41:00

hallo liebe Conny,

super, das ist einsame Spitze und ich finde es ganz ganz klasse, dass du nun morgen einen Termin hast!!! :knuddel:

Es kann nur bergauf gehen - denk daran!!! Du kennst den "Feind", also kannst du ihn bekämpfen. Du glaubst gar nicht, wie ich vorhin geschaut habe, als ich deinen Bericht gelesen habe...das hätte ich schreiben können - wir alle hier können dich sehr gut verstehen!!! Und ein offenes Ohr (oder Auge) leiht dir hier gerne jeder!

Alles Gute für morgen!

connny
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 09 Mai 2008 00:20:43

Beitragvon connny » 14 Mai 2008 19:49:20

Danke, Danke, Danke :-D
Wisst ihr, ich feier gerade mit nem halben Hähnchen und nem selbstgemachten Salat, mir schnuppe, ob an den Huhn ne glutenhaltige Würzmischung sein könnte, HAHAHH! Ab morgen ist alles klar und ich weiss, worauf ich mich konzentrieren muss. War vorhin im Kaufland und bin hängenden Kopfes an der Tiefkühlabteilung vorbei mit den Kuchen und Pizzen. Zack, lacht mich eine Pizza an mit dem Glutenfrei-Zeichen! Ich mein, das is kein Zufall, wa?!

Ali, ich hab deinen Bericht komplett gelesen und mich vorhin fast verschluckt vor Lachen, ich bin sehr gespannt, was mich morgen erwartet. Einer meiner besten Freunde schläft heute Nacht hier und fährt mich morgen früh hin und zurück.
Und Kanelsnegle: Bussi-Knutsch-um*den*Hals*fall!

Ich hab seit einer Woche übrigens hässliche Pickel im Gesicht (trotz gf), so Riesenbomber, hatte ich vor 3 Monaten schonmal, gingen dann einfach wieder weg von alleine. Ausserdem hab ich ne miese juckende Sonnenallergie (an den Stellen, an die ich Sonntag aufm Flohmarkt Sonne ran gelassen hab trotz LF 20, Arme & Dekolette). Gut, das ist der Vitaminmangel, denke mal Calcium und Vitamin B, oder sogar die Sonnenmilch selbst.
Nehm ich halt wieder die Laverna ausm Reformhaus mit LF 40. danach seh ich zwar aus, wie Madame Pompadur, weil die wie Dulux Feste Farbe ist , aber sie hilft.

Oh Mann, ich bin richtig übermütig wegen Morgen und ziemlich aufgedreht. Darf noch bis 22h essen, mal sehen, was es so leckeres hier zu finden gibt in meiner Hexenküche... :-D

Kann es sein, dass man in der ersten gf-Zeit auch richtig entschlackt?
Und gibt es irgendwelche kaufbaren GF-Kekse und Süssigkeiten ohne Milch die nicht so knirschen zwischen den Zähnen und sich vielleicht im Geschmack von den anderen unterscheiden?

connny
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 09 Mai 2008 00:20:43

Beitragvon connny » 14 Mai 2008 19:51:44

Achja, ich schäm mich ein winziges bisschen für meinen Gefühlsausbruch am Wochenende. Aber echt nur ein bisschen, ihr wart nämlich alle viel zu lieb, als dass ich mehr Scham meinerseits empfinden könne. :veryhappy:
Ich bin halt n Impulsmensch...

connny
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 09 Mai 2008 00:20:43

Beitragvon connny » 14 Mai 2008 20:39:59

Wow.
Grad die Bilder zu Herpetiformis Duhring gesehen... Alter Schwede. Hatte mal nen Ausschlag mit kleinen Pickelchen, aber nie an den Knien oder Ellenbogen, waren auch keine Bläschen in dem Sinne und wenn ich gekratzt hab, gingen sie nicht auf. Eher an den Arminnenseiten und v.A in den Kniekehlen, also so neurodermitis-mässig. Ich mein, haben ja nur ganz wenige, sind auch wieder weg, die grossen Pickel im Gesicht halt, die jucken aber net. Und wenn ich hier im Forum nach "Auschlag" suche, kommen 3 Seiten Ergebnisse, haben ja nicht alle DHD, oder?
Wird auch mit Jodsalz nicht schlimmer bei mir, und hab gelesen, dass es Menschen mit afrikanischer Herkunft fast nie bekommen (Danke Papi).
Is nicht gut zu viel nach Symptomen zu kucken...

Benutzeravatar
Ana Wegener
Frischling
Frischling
Beiträge: 47
Registriert: 10 Feb 2008 15:07:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ana Wegener » 14 Mai 2008 21:37:25

Liebe Connny,
alles Gute für morgen!!! In Gedanken bin ich bei dir :knuddel:
:Alles wird gut: denn du hast ja uns!

@liebe alinghi, also jetzt weiß ich endlich von wem das Zitat ist:" früher bin ich zum Arzt gegangen........
Also ich danke Achim :bravo: und von mir auch Grüße nach Australien!

:winken:
Viele liebe Grüße, Ana
Wenn Gott eine Tür zuschlägt, öffnet er ein Fenster!

(Trapp Familie)

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitragvon SierraHotel » 14 Mai 2008 22:01:01

Is nicht gut zu viel nach Symptomen zu kucken...
:genau:

warte einfach mal deine Biopsie ab und dann wirst du weitersehen. "Augen zu und durch!"
Ich wünsche dir für morgen alles Gute. Wird schon nicht so schlimm werden. :wink:
Liebe Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Benutzeravatar
RS71970
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 28 Dez 2007 13:18:06
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon RS71970 » 15 Mai 2008 06:51:35

connny hat geschrieben:Ich bin sehr glücklich und irgendwie glaub ich, dass Schicksal meint es gerade ganz gut mit mir!
Ich habe soeben einen Anruf von dem Gastroendologen bekommen, es ist für morgen Früh ein termin für meine Magenspiegelung samt Biopsie frei geworden!
:jumpingtwice:
Conny


Hey supi... das wird Heute schon... Kopf hoch...

Ne nicht das Schicksal meint es gut mit Dir... sondern DU SELBST... denn Du hast es in die Hand genommen!!! Du hast hier geschrieben und Dich darum gekümmert, dass wir Dir was dazu schreiben konnten... und Du wirst das ganze auch meistern... egal was kommt - solange DU an DICH glaubst.... und Du wirst sehen alles halb so schlimm... nein quatsch gar nicht schlimm... es hat viele positive Aspekte... Du wirst in Zukunft viel gesünder leben - falls Du Sprue hast - (falls nicht hoffe ich auch), denn Du wirst Dich viel mehr als 90% der Bevölkerung mit dem auseinader setzten was Du ißt und Dein Körper wird es Dir danken!!!

So halt die Ohren steif... und informiere uns was raus gekommen ist.. ach ja und Du weißt ja... hier sind viele offen Ohren bzw. augen und sind für dich da wenn Du Dir was von Seele schreiben willst... braucht man(n) ... Frau mal... ist auch o.k.

Liebe Grüße Roger

connny
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 09 Mai 2008 00:20:43

es ist vollbracht

Beitragvon connny » 15 Mai 2008 07:41:33

So, da bin ich wieder. Üble Sache, muss ich zugeben.
Ich habs ohne alles gemacht, weil ich Betäubungen nicht ausstehen kann und als die Helferin mir sagte, dass das Betäubungsspray Asthma auslösen kann, hab ichs auch gelassen.
3 Minuten höchste Intimitätsüberschreitung! Die 2. Helferin sagte immer "ruhig atmen, ruhig atmen", sie hätte auch sagen können "weiter rülpsen". Sabber und ein bisschen hats gepiekst bei der Biopsie.
Der Doc sagte im Anschluss, dass die Klappe der Speiseröhre bisschen locker sei. Keine Geschwüre, kein Krebs. Der Dünndarmeingang sieht "eigentlich okay aus", das Ergebnis, das wir haben möchten bringt aber erst die Gewebsuntersuchung.
Naja, vielleicht haben die Zotten sich in meinen 12 Tagen gf wieder bisschen erhohlt? Ihr habt ja gesagt, man sieht oft nicht so viel, wenn man sich schon gf ernährt. Kann man gute Zotten haben und trotzdem Zöliakie?
Lactose und Fruktose testen wir auch noch.
Weich ich nix genommen hab, kann ich "Maschinen führen" und ich mach mich mal zu meinem Doc, den aktuellen Überweisungsschein zu holen, hab ja nur einen für nächstes Quartal, ging ja gestern so schnell.

Nochmal lieben Dank für euren Beistand heute morgen, hab ich wohl gemerkt :)

Benutzeravatar
RS71970
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 28 Dez 2007 13:18:06
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon RS71970 » 15 Mai 2008 08:23:23

Der Doc sagte im Anschluss, dass die Klappe der Speiseröhre bisschen locker sei. Keine Geschwüre, kein Krebs. Der Dünndarmeingang sieht "eigentlich okay aus", das Ergebnis, das wir haben möchten bringt aber erst die Gewebsuntersuchung.


Guten Morgen,

na kein Geschwür, kein Krebs... das ist doch schon mal sehrrrr positiv...supi!

Man bist Du tapfer...ohne Narkose???!!! Da hätte ich nicht für 1000 Euro gemacht... ich hatte volle Narkose und bin froh darüber ggg.. weichei... ggg

Die Klappe schließt nicht richtig? Frag mal Reflux! Dazu dann nach einen Reizdarm, der dadurch kommen kann... dann hast Du nämlich die gleichen Sympthome wie bei Sprue... nur dass Du dann weiter alles essen darfst... nur 2 Std. vor dem zu Bett gehen nicht mehr oder wenn Du Dich hinlegst... aber warten wir die Biopsie ab... drücke Dir die Daumen das es was leicht behebbares ist... aber Du machst das schon!!!

Grüße Roger

Benutzeravatar
frohblatt
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: 05 Apr 2008 18:24:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon frohblatt » 15 Mai 2008 08:43:45

Hallöle,

erstmal wow.... Du traust Dich was.. Ich bin auch ein Weichei und habe mir eine Schlafspritze geben lassen. Beim erstmal bin ich mit Rülps, Rülps und buääh wachgeworden.. :oops:

Bei mir war die erste Diagnose ebenfalls leichte Schwäche beim Schließen der Klappe (Reflux). Seit spätere Diagnose was dann Verdacht auf Sprue und die machten sicherheitshalber nochmal 4 Wochen später eine 2. Spiegellung (hier musste ich mich gh ernähren), dabei kam dann das eindeutige Ergebnis Sprue raus. Ich drück Dir die Daumen und egal was rauskommt...niemals aufgeben und Kopf hoch.

Liebe Grüße
Dagmar

Kanelsnegle
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 18 Mai 2007 12:45:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Kanelsnegle » 15 Mai 2008 19:11:43

Hey Conny,

erstmal wow.... Du traust Dich was..


Na, dem kann ich mich nur anschließen! Echt super, wie du das gemeistert hast - man fühlt sich richtig beflügelt, ne? Also, so richtig stolz kannst du auf dich sein. Und - das mit dem Rülpsen - das kenn ich. Musste vorhin sooo lachen :lol:

Ich habe mir damals so nen richtigen Dröhner geben lassen und mein Papa hatte gewartet - als ich dann strahlend aus dem Raum rauskam, die Arzthelferin hatte mich dann untern Arm geklemmt, guckte er mich nur an und meinte: "Oh Gott, was haben Sie denn meiner Tochter gegeben? Die ist ja total zu!"

Ich hab mich nicht richtig gehört und hab die ganze Praxis unterhalten und meinte immer nur: "War gar nicht schlimm!" :oops:

Gegangen bin ich wohl auch wie ein Zinnsoldat und von einem Ohr zum anderen gegrinst! Naja, dadurch dass bei mir auch alles so angegriffen war, hat diese Betäubung noch so richtig geknallt.

Aber ich finde es total super, wie du das gemacht hast! Richtig, richtig suuuuper! :bravo:

Ich wünsch dir alles Gute!!!!


Zurück zu „Zöliakie und andere Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login