Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Jeden Tag was neues dazu

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.

Jeden Tag was neues dazu

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.
Black-cat
Frischling
Frischling
Beiträge: 28
Registriert: 04 Sep 2017 20:22:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bergstrasse

Jeden Tag was neues dazu

Beitragvon Black-cat » 25 Aug 2018 12:27:54

Hallo,

Lange nicht hier gewesen! Ich komme mit meinem Bauch einfach auf keinen grünen Zweig mehr. Seit Anfang des Jahres geht es mir zunehmend schlechter. 8 kg hab ich dieses Jahr so verloren, wie auch einige Beschwerden.

Laktose habe ich als stressor identifiziert und bei meinem test festgestellt, das auch für morgendliche Knochen und gelenkschmerzen in armen und Händen verantwortlich war.

Trauben, Wassermelone und Kiwi, wein, Vodka, sekt führen zu einem schmerzhaften Blähbauch.

Paprika und Tomaten gekocht führen zu Sodbrennen.

Lachs darf ich seit gestern auch auf meine Liste setzen... und Ananas vermutlich auch.

Aber ich werde nicht schlau daraus! Und weiss v.a. nicht ob ich z.b. die "halbe kiwi" essen darf die mir nichts zu tun scheinen oder nicht..

Ich weiss nicht wonach ich suchen soll, ob ich eine weitere Untersuchung durchführen lassen soll und "was ich überhaupt habe" zusätzlich zur Zöliakie.

Schaue ich mir fodmap, aip oder paleo sagen alle mal so mal so. Klar was ich feststelle das meide ich so strickt ich kann. Aber ganz ehrlich, nervlich/emotional bringt es mich an den Rand der Verzweiflung.

Ich verliere Gewicht, noch bin ich im grünen BMI. Habe praktisch immer Bauchweh. Meine Nägel spalten sich, mir fallen die Haare wieder aus (noch vertretbar aber für mich auffallend), ich bin wieder dauermüde und kann mich nicht mehr darauf verlassen überhaupt wo was essen zu können.

Ich weiss das es vielen von euch ebenso geht und erging. Ich freu mich über jeden tip. Was sind meine nächsten (diagnostischen?) Schritte? Kann ich nach 1 Jahr glutenfrei langsam vertrauen das mit Nahrungsergänzung was bringt? (Selen zink mangel)
Liebe Grüße BC

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Jeden Tag was neues dazu

Beitragvon rehlein » 27 Aug 2018 22:22:11

Hallöchen
Naja, saure Sachen (z.B. saure Kiwis, Orangen und Trauben) sind für Deinen geschundenen Magen und Darm vermutlich ein Problem, auch wenn keine Unverträglichkeit darauf besteht, ebenso schwer verdauliches (Z.B. Pakrika).
Starker Alkohol aber auch mancher Sekt könnte auch problemreich sein.

Fang doch mal an mit ganz sicheren Sachen wie Kartoffeln, Reis, Möhren, gekochtes Fleisch, und nur mit etwas Butter oder Olivenoel und Salz.
Gutes gf-Brot mit Ei oder sicher mehlfreier Lyoner oder Leberwurst.
Sowie Mineralwasser, ggf medium.
Grüße vom Rehlein

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Jeden Tag was neues dazu

Beitragvon rehlein » 27 Aug 2018 22:32:20

Und was ist mit Milch ggf laktosefrei?
Rote Linsen haben viel Eisen, falls sie nicht zu viel blähen.

Bei Äpfeln und Tomaten peinigt Dich vielleicht nur die Schale.

Das Gläschen Wein ggf ein halbes Glas guter RotWein mit 1/2 Mineralwassser?

Was ist mit Nüssen?
Grüße vom Rehlein

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Jeden Tag was neues dazu

Beitragvon rehlein » 27 Aug 2018 22:49:47

Nachtrag
Bananen geben vuel kraft und sind praktisch unterwegs, aber bitte nur Bio. Die normalen sind gewachst und das zieht oft in die Banane ein. (Bei vielen Bananen ist natürlich die Frage nach Verstopfung dadurch.)

So ist es auch bei anderen glutenhaltigen Sachen, z.B. das Eis im Hörnchen, die Wurst im Brötchen u.ä. Es reicht nicht, das glutenhaltige nur zu entfernen, besser ist GAR keine Berührung.
Keine Kontamination und auch kein Krümmel!!

Oft wird auch etwas Falsches verdächtigt!
Grüße vom Rehlein

Spargel
Frischling
Frischling
Beiträge: 24
Registriert: 25 Aug 2018 17:45:37
Geschlecht: weiblich

Re: Jeden Tag was neues dazu

Beitragvon Spargel » 31 Aug 2018 09:05:57

Hallo Rehlein,

Du sprichst mir aus der Seele! Ich halte seit 14 Tagen gf Kost und habe seitdem 4,3% meines Gesamtgewichts verloren. Bei einer Körpergröße von 1,65m wiege ich nur noch 43,4 kg. Ich kann keinerlei Ersatzmehle für Brot vertragen und halte mich mit Hirse und gf Haferflocken über Wasser, dazu dauernd Kartoffeln, auch kalt mit Butter. Aber nichts sättigt wirklich, habe pausenlos Magenschmerzen vor Hunger. Das zerrt an den Nerven und nimmt einem die Lebenslust. Offensichtlich ist eine Glutensensivität und wohl erst recht eine Zöliakie stets mit anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten verbunden.

Ich habe mir jetzt erst einmal Astronautenkost bestellt - es war eine mords Sucherei, um etwas ohne Aromen zu finden, die ja auch wieder Beschwerden verursachen würden. Egal, wie es schmeckt, ich sehe es als Arznei und habe keinen Anspruch auf Geschmack. Aber es ist mit Sicherheit auch keine Dauerlösung. Mir fehlt so sehr der herzhafte Biss in mein tolles selbst gebackenes Dinkelbrot.
Weil der Organismus jetzt dermaßen belastet und aus dem Gleichgewicht ist und irgendwie immer in Alarmstellung, reagiert er auf diverse Dinge mit Sicherheit über. Vor vielen Jahren, als nach einer schweren Virusgrippe nichts mehr ging als nur noch heißes Wasser, fand ich im Internet die rettende Hilfe. Lies doch mal unter www.allergie-immun.de nach. Ich klammerte mich an jeden Strohhalm, und es wurde meine Rettung. Es wurde schon damals eine Unverträglichkeit auf Gluten dabei festgestellt, daneben noch viele andere Dinge, leider auch Mais. Aber nach der Behandlung konnte ich dann doch mehrere Jahre Dinkel überwiegend beschwerdefrei vertragen.
Aus rechtlichen Gründen müssen sie die Formulierungen so halten, dass es wie Wellness anmutet (erst seit ein paar Jahren) und einen abschrecken könnte, weil man den Eindruck bekommt, es sei nicht hilfreich oder gar unseriös. Die Kosten der Behandlung sind recht hoch, aber bei irgendwann wieder auftretenden Beschwerden kann man sich jederzeit wieder dorthin wenden, selbst nach vielen Jahren, es ist im Preis inbegriffen. Man kann auch anrufen. Übrigens kann man die Kosten auch ratenweise zahlen, alles kein Problem.

Trotz allem würde ich keine glutenhaltigen Dinge mehr essen wollen, weiß derzeit bloß noch nicht, wie ich das auf Dauer hinbekommen soll bei der kaum vorhandenen Auswahl. Nach kurzer Zeit - exakt nach 1 Woche - verschwanden meine hartnäckigen Muskelverspannungen und die Daumensattelgelenksarthose-Schmerzen gingen sehr stark zurück, sodass ich zum ersten Mal nach 5 Jahren ein Paar Strümpfe stopfen konnte.

Vielleicht rufst Du einfach mal an, es kostet Dich nur ein wenig Zeit. Einen Versuch wäre es meiner Meinung nach allemal wert.
Es wäre schön, von Dir zu hören, wie es weiter gegangen ist.

Liebe Grüße
Spargel

fredda
Frischling
Frischling
Beiträge: 26
Registriert: 15 Apr 2010 11:35:16
Geschlecht: weiblich

Re: Jeden Tag was neues dazu

Beitragvon fredda » 23 Sep 2018 12:28:06

Black-cat hat geschrieben:Trauben, Wassermelone und Kiwi, wein, Vodka, sekt führen zu einem schmerzhaften Blähbauch.

Paprika und Tomaten gekocht führen zu Sodbrennen.

Lachs darf ich seit gestern auch auf meine Liste setzen... und Ananas vermutlich auch.


Hallo, aus dem Bauch raus würde ich mal in Richtung Histaminintoleranz gucken. Das sind so die Standard-Lebensmittel, die da Beschwerden verursachen.

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Jeden Tag was neues dazu

Beitragvon rehlein » 23 Sep 2018 15:44:53

Dinkel?

Dinkel IST WEIZEN, also Gluten,
Lass es besser weg!

Ansonsten nochmals mein Hinweis, auch Krümel und Kontamination ist ZUVIEL.
Und - Oft wird etwas falsches verdächtigt!!!!
Grüße vom Rehlein


Zurück zu „Zöliakie und andere Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login