Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Milchproblem - weiß jemand Rat?

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.

Milchproblem - weiß jemand Rat?

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.
TrinchenS
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 10 Sep 2005 23:33:14
Wohnort: Berlin

Milchproblem - weiß jemand Rat?

Beitragvon TrinchenS » 01 Sep 2007 09:32:54

Hallo,

ich habe mal eine Frage an das Forum hier, denn ich habe ein Milchproblem und weiß nicht, was es sein soll.
Als erstes: ich trinke Milch nicht pur, das mag ich gar nicht (iiiih!), sondern nur in Form von Milchprodukten oder im Kaffee. Nun schmecken mir gerade Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino sehr gut (wenn sie nicht zu sehr nach Milch schmecken). Und hier habe ich gemerkt, dass ich Probleme mit soviel Milch bekomme: mir wird schlecht, ich bekomme Blähungen und ich muss oft aufstoßen. Ansonsten habe ich mit Milchprodukten keine Probleme, auch nicht mit einem kleinen Schluck Milch im Kaffee. Meine Ärztin meinte, dass manche Menschen einfach Probleme mit Kuhmilch (dem Fettgehalt oder so?) haben und ich sollte einfach andere trinken. Dann habe ich mal einen Latte mit lactosefreier Milch probiert - das gleiche Problem. Gestern habe ich dann einen Cappuccino mit Sojamilch probiert - das gleiche Problem. Was kann das sein? Liegt es am Fettgehalt?
Ansonsten habe ich keine Probleme und ernähre mich auch strikt glutenfrei . Das Einzige, was ich auch nicht vertrage und mit (für mich bekannten) Beschwerden reagiere, sind glutenhaltige Grundstoffe, die durch was auch immer glutenfrei sind wie glutenfreie Weizenstärke oder die Gerste in Bionade. Aber das lasse ich einfach weg und mir gehts gut.
Kennt jemand von euch dieses Milchproblem und kann mir weiterhelfen?

Schon mal vielen Dank und viele Grüße an alle,
Katrin

EllyMay
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 24 Apr 2007 20:51:50

Beitragvon EllyMay » 01 Sep 2007 10:01:24

Hallo Katrin,
was einige nicht gut an der Miclh vertragen ist das Milcheiweiß Casein. Es ist einfach schwer verdaulich. So wie viel Fett auch.
Kann bei einem emfindsamen Magen-Darm schnell vorkommen.
Kommt auch oft vor, wenn Menschen eine Zeit lang keine Milchprodukte zu sich genommen haben - warum auch immer.
Der Körper ist dann in der Auseinandersetzung mit dem Milchcasein nicht mehr im "Training".
Das gleiche gilt übrigens auch für Fett. Menschen die sich - warum auch immer - lange Zeit sehr fettarm ernähren, können (!) Probleme bekommen, wenn sie plötzlich grüßere Mengen Fett verzehren.
Eine Hoffnung kann ich machen: Wir können es uns wieder antrainieren ! Ob das notwendig ist, ist jedermanns eigene Entscheidung. :wink:
:meine_meinung: Daher Schonkost nur solange wie nötig.

LG Elly

Susanne1969
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: 26 Jun 2007 08:32:38
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon Susanne1969 » 01 Sep 2007 12:31:24

Hallo Katrin!

Also, so wie du das schilderst, würde ich eher auf den Kaffee als Problemverursacher tippen!
Denn wenn Kaffee mit Sojamilch dir auch Probleme bereitet,...
Du kannst den Kaffee übrigens auch mit Reismilch trinken, ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber doch noch eine Alternative zur Milch.

lg
Susanne

TrinchenS
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 10 Sep 2005 23:33:14
Wohnort: Berlin

Beitragvon TrinchenS » 02 Sep 2007 11:27:23

Danke für die Antworten.
Kaffee als Verursacher würde ich ausschließen, denn den kann ich ohne Probleme pur (schwarz) trinken.
Und Milch trinke ich ja immer wieder, schon seit vielen Jahren, zwar nur im Kaffee, aber das würde für mich bedeuten, dass ich mir die nicht abgewöhnt habe. Meinen Magen würde ich jetzt auch nicht mehr als empfindlich beschreiben nach fast 6 Jahren glutenfreier Ernährung, habe auch schon seit langem keine Probleme mehr mit Fett oder Zucker.
Daher ist es für mich ja so unerklärlich, dass ich Milch in unterschiedlichen Sorten nicht so richtig vertrage. Und Reismilch wollte ich jetzt nicht ausprobieren, da mir schon die anderen Ersatzmilche (Soja, lactosefrei) nicht wirklich geschmeckt haben. Ich dachte nur, jemand hier wüsste vielleicht, woran das liegen könnte.

Viele Grüße
Katrin

Benutzeravatar
momo71
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 28 Jan 2007 09:30:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon momo71 » 02 Sep 2007 11:48:43

guggux...

wenn ich das so les....
schwarzen kaffee kann ich auch trinken
ich trinke auch literweise sojareismilch
(vertrage keine kuhmilch) ohne probs,
aber als latte oder cappucino - geht nich
reagiere genauso mit übelkeit und luft im bauch
ich habs immer auf die luft in der aufgeschäumten milch geschoben...?

momo
der anfang des glücks ist die dankbarkeit, denn die dankbarkeit ist das ende des neids und der armut.

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Hetairos » 02 Sep 2007 12:04:03

Hei Katrin,

welchen Kaffee verwendest du denn für deine Kaffeegetränke
und hast du schonmal probiert, ob du ihn schwarz verträgst?
Möglicherweise liegt es ja doch an der Kaffeesorte oder an der
Art der Zubereitung?

Im Allgemeinen ist Espresso wesentlich verträglicher,
da durch das schnelle Durchpressen unter Druck viele der
Reizstoffe zurückbleiben, die beim normalen Filtern
in die Tasse wandern.

Solltest du sowieso schon Espresso verwenden, lohnt es sich vielleicht,
mal eine milder geröstete Sorte zu probieren; die Auswahl ist ja inzwischen auch bei uns sehr groß,
und ich persönlich schwöre auch auf eine Prise Salz und eine Prise Natron im Kaffeepulver,
und wenn ein Schnupfen droht und ich mal keine Lust auf Tee habe, auch mal etwas Chili ...

Lieben Gruß
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

TrinchenS
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 10 Sep 2005 23:33:14
Wohnort: Berlin

Beitragvon TrinchenS » 02 Sep 2007 12:04:07

mmmh, daran habe ich noch nie gedacht.... das es die aufgeschäumte Milch ist?
Das Problem ist, dass ich Milch nicht pur trinken kann, um das gegenzutesten. Ich finde Milch an sich total iiih, schon seit ich kleines Kind, und kann die nicht pur trinken, ohne einen Brechreiz zu entwickeln.

TrinchenS
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 10 Sep 2005 23:33:14
Wohnort: Berlin

Beitragvon TrinchenS » 02 Sep 2007 12:08:10

Kaffee und -spezialitäten trinke ich zu Hause und noch viel mehr unterwegs z.B. im Restaurant oder in Coffeeshops. Und es ist immer das gleiche: schwarz oder mit wenig Milch - kein Problem, als Latte M. oder Cappuccino - wird mir schlecht. Und in diesen Kaffeespezialitäten wird ja eigentlich immer Espresso verwendet. Mir ist das irgendwie ein Rätsel..

superguido
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 20 Jun 2016 11:27:44
Geschlecht: männlich

Re: Milchproblem - weiß jemand Rat?

Beitragvon superguido » 20 Jun 2016 11:39:24

Hallo Trinchen, über die Google Suche bin ich hier auf Deinem Beitrag gelandet und habe erkannt, dass Dein Fall auch exakt auf meine Beschwerden zutrifft. Nun sind die Beiträge zwar schon Jahre alt, aber ich hoffe, meine Frage erreicht Dich trotzdem noch.
Wie sieht es mit Deinen Beschwerden mittlerweile aus? Hast Du das Thema mit dem Milchschaum lösen können? Wenn ja, würde ich mich über Deine Antwort freuen. Vielleicht kann ich ja selbst mit Deinen Tipps etwas erreichen...

Kurze Schilderung meines Problems:
- ich vertrage grundsätzlich alle Nahrungsmittel und nehme alles zu mir
- seit kurzem reagiere ich mit Übelkeit, Aufstoßen und Blähungen auf Milchschaum. Das setzt etwa 30 Minuten nach dem Trinken eines Cappuccino ein.
- Sojamilch macht keinen Unterschied, es ist damit eher noch schlimmer als mit Kuhmilch. Das Wechseln der Milchsorten brachte keinen Erfolg.
- Nicht geschäumte Milch vertrage ich gut, kalt und warm identisch. Genauso ein mit warmer, ungeschäumter Milch zubereitetes Müsli: Ich vertrage es.
- Alles andere mit Milch vertrage ich auch problemlos
- Kaffee schwarz vertrage ich gut.

Watt nu? :?
Hat vielleicht jemand anders noch Tipps für mich?

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: Milchproblem - weiß jemand Rat?

Beitragvon Rookie Andrea » 21 Jun 2016 07:58:22

Schon mal an die Luft im Milchschaum gedacht?
Die will ja auch wieder raus.

superguido
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 20 Jun 2016 11:27:44
Geschlecht: männlich

Re: Milchproblem - weiß jemand Rat?

Beitragvon superguido » 21 Jun 2016 09:29:27

Hallo Andrea, das ist schon klar. Aber die Verhältnismäßigkeiten stimmen nicht überein: Nach einem Cappuccino mit einem Drittel Milchanteil, was maximal 60 ml Luft bedeuten kann, quäle ich mich über Stunden mit der Entsorgung derselben plus Übelkeit rum... :( Zudem ist die Problematik für mich neu. Bisher hätte ich 5 Cappus hintereinander ohne Problemchen verkraftet.
Wie gesagt: Mein Problem scheint nicht die Milch selbst zu sein, sondern deren aufgeschäumter "Aggregatzustand".

berndstiller
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 6
Registriert: 06 Mär 2018 18:22:30
Geschlecht: männlich

Re: Milchproblem - weiß jemand Rat?

Beitragvon berndstiller » 10 Mär 2018 17:32:40

Hi Andrea,
da Du von Problemen mit Milch im Zusammenhang mit Kaffee sprichst,ist vielleicht nicht die Milch sondern der Kaffee das Problem?! Hast Du daran schon mal gedacht?:-)
Evtl. Coffein-Unverträglichkeit.

MfG


Zurück zu „Zöliakie und andere Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login