Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Immer mehr Unverträglichkeiten?

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.

Immer mehr Unverträglichkeiten?

Fruktose, Kasein, Histamin, Saccharose, Sorbit, Galactose
Heuschnupfen, Kernobst, Nüsse, Eier, Fisch, Soja, Sellerie, usw.
Ranja
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 22 Jul 2013 14:05:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Weng

Immer mehr Unverträglichkeiten?

Beitragvon Ranja » 22 Jul 2013 14:33:30

Hi Leute,

bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.
Ich habe seit Jahresanfang meine Ernährung umgestellt und esse dauerhaft ca. 500kcal tgl. weniger als ich brauche um abzunehmen.
Habe nun aber leider seit ich meinem Wunschgewicht näher komme (w, 30J., Größe 1,67m, Start 72,5kg, aktuell 61,2kg, Ziel 59kg) immer größere Probleme mit der Verdauung:

- Kann nur noch sehr kleine Portionen essen, da ich ansonsten Symptome wie starkes Völlegefühl, Aufgeblähtsein, Aufstossen und Winde entwickle. Beispielhaft dafür mein heutiges Frühstück: 1 Scheibe Schär Focaccia mit 15 g Kräuter Paste und 40 g Champignons und eine Karotte. Dazu 250 ml Kaffee, schwarz

- Bekomme auf manche Lebensmittel wie z.B. rohe Tomaten, rohe Zwiebeln, rohe Paprika, Essig, verschiedene Milch- und tierische Produkte innerhalb einer Stunde Magen-/Darmkrämpfe und starken Durchfall (Selbstversuch gestern mit Tomatensalat führte zu einem Flüssigkeitsverlust nach Nahrungsaufnahme von 1,5 kg! innerhalb 3 h, trotz Wasseraufnahme 3,7l über den ganzen Tag)

- auch auf raffinierten Zucker reagiere ich mittlerweile sehr empfindlich - also nicht auf Obst sondern Süßwaren.

Muss dazu sagen, dass ich seit 5 Jahren diagnostiziert Zöliakie habe und nun befürchte, dass sich meine Unverträglichkeit ausweitet - auch wenn Gluten mit Tomaten etc. wenig am Hut hat ;) Die Symptome sind eben sehr ähnlich zu denen von damals...

Hat irgendjemand eine Idee ob ich was dagegen tun kann außer die Produkte zu meiden? Oder woran es liegen kann? Kenne mich mit anderen Unverträglichkeiten garnicht aus :( Ernähre mich nun schon glutenfrei, milchproduktfrei, fleischfrei, nahezu zuckerfrei und ab heute gibt es wohl auch kein rohes Gemüse mehr :(

Hatte erst zur Kontrolle eine Blutuntersuchung - Zöliakie ist momentan ruhig, da ich streng diäte.
Vor meiner Abnahme hatte ich bis auf Zöliakie keinerlei Probleme und konnte alles, zu jeder Zeit und in unglaublichen Mengen verdrücken. Versteh das nicht...!?

Danke für jedwede Tipps und Ideen,
Ranja

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Immer mehr Unverträglichkeiten?

Beitragvon lucky luck » 22 Jul 2013 16:18:11

Hi ranja
Willkommen :flower: da sind dann wohl einige Tests fällig.Da du tomaten,paprika,Essig ansprichst ist meine Vermutung
Histaminintolleramz.Ich selber habe die auch,die von dir genannten Lebensmittel haben teils einen hohen histamingehalt.
Auch die Hefe hat einen hohen histamingehalt die ist auch im glutenfreien Brot.Hier Infos zur histamintolleranz und wie man die tests machen sollte viewtopic.php?f=135&t=28811.Viele von uns hier im Forum haben noch andere unverträglickeiten, Allergien usw.
Lucky luck
(Wir sind die anderen aber wissen das die anderen)
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Linde
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 3243
Registriert: 20 Apr 2006 08:23:48
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Hünxe-Krudenburg
Kontaktdaten:

Re: Immer mehr Unverträglichkeiten?

Beitragvon Linde » 22 Jul 2013 16:24:36

Hallo Ranja .. willkommen im Club
bedenke du bist nicht alleine in dieser Situation und "Schlimmer geht immer"
in diesem Sinne Wohlfühlen , Fragen stellen ..na ja alles was das Herz begehrt
Gruß
Linde
das Leben ist KEIN Kasperle Theater obwohl man/frau es manchmal gerne hätte.

Ranja
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 22 Jul 2013 14:05:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Weng

Re: Immer mehr Unverträglichkeiten?

Beitragvon Ranja » 22 Jul 2013 17:35:28

Vielen Dank Ihr Beiden :-)
Wie kann man denn Histaminintoleranz testen lassen?

LG
Ranja

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Immer mehr Unverträglichkeiten?

Beitragvon lucky luck » 22 Jul 2013 17:54:35

Hi ranja
klik mal den Link hier an
viewtopic.php?f=135&t=28811
Lg lucky luck
(Wir sind die anderen aber wissen das die anderen)
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Dahlia
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 06 Mai 2017 11:59:43
Geschlecht: weiblich

Re: Immer mehr Unverträglichkeiten?

Beitragvon Dahlia » 12 Mai 2017 12:02:04

Ich kann Paprika und chilli nicht vertragen. Ich vermeide grundsätzlich diese Lebensmittel. :(

frankie1000
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 21 Jun 2017 08:53:09
Geschlecht: männlich

Fasten als Möglichkeit, das Immunsystem aufzubauen

Beitragvon frankie1000 » 22 Jun 2017 12:00:24

Also ich wäre für einen ganz anderen Ansatz: das Fasten als Möglichkeit, diese Allergien wieder ganz loszuwerden! Allergien und Unverträglichkeiten sind Autoimmunerkrankungen aufgrund eines geschwächten Immunsystems. Dieses Immunsystem muss mal "repariert" werden, damit es wieder volle Kraft hat. Das kann sehr gut über das Fasten passieren, da hier das Immunsystem sich nicht mit der Abwehr von Giften aus der Nahrung beschäftigen muss und mit dem komplexen Verdauungsprozess.
Während des Fastens kann sich das Immunsystem die Kraft nehmen, Beschwerden und Krankheiten im Körper anzugehen (sog. Heilfasten) und zu bekämpfen. Es besteht also eine echte Chance auf Heilung statt einfach immer mehr Lebensmittel zu meiden. Ich finde, dass man der Sache 1 Chance geben sollte. Deshalb scheidet man beim Fasten auch diverse Giftstoffe aus, da der Körper dann die Kraft hat, tiefer zu "graben" und die Giftstoffe auszuleiten.

Mod/FoodOase --> Verlinkung zu einer Website verstößt gegen Forenregel 6b, der Link wurde aus dem Beitrag entfernt.

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Immer mehr Unverträglichkeiten?

Beitragvon rehlein » 25 Jun 2017 17:00:50

Hi Ranja,
Zwiebeln, Paprika, rohe Tomaten, Tomatenschalen, Körner u.ä. sind oft Probleme für den Darm.
Der Körper / Darm ist auch durch die Ernährungsumstellung / Abnehmdiät überanstrengt.
Lass es besser weg, vielleicht gibt es sich wieder, wenn sich alles eingependelt hat.
Grüße vom Rehlein


Zurück zu „Zöliakie und andere Lebensmittelunverträglichkeiten / Allergien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login