Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Verwechslung zwischen Zöliakie und Laktoseintoleranz?

Milchzuckerunverträglichkeit

Verwechslung zwischen Zöliakie und Laktoseintoleranz?

Milchzuckerunverträglichkeit
Kingoffener38
Frischling
Frischling
Beiträge: 11
Registriert: 01 Nov 2014 11:47:17
Geschlecht: männlich

Verwechslung zwischen Zöliakie und Laktoseintoleranz?

Beitragvon Kingoffener38 » 01 Nov 2014 11:56:19

Hallo, vor ca. einem Monat hatte ich wegen täglichem Durchfall eine Darmspieglung und mir wurde noch im Krankenhaus gesagt, dass ich eine Glutenunverträglichkeit hätte und auf Gluten verzichten müsse.
Allerdings erstmal bis Januar, dann kriege ich noch eine Untersuchung und mir wird es dann zu 100% bestätigt.
Nun zu meiner Frage, zwar geht es mir besser seitdem ich auf Gluten verzichte aber vereinzelnd habe ich noch morgens die Stuhlgangprobleme wenn ich Cornflakes mit Milch esse (glutenfreie natürlich).
Nun habe ich die ''Hoffnung'' dass ich ''nur'' eine Laktoseintoleranz haben könnte, kann das sein?
Auf Laktose zu verzichten wäre glaube ich einfacher als auf Gluten zu verzichten..
Ich bedanke mich für jede Antwort

*Ü/H

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Verwechslung zwischen Zölliakie und Laktoseintoleranz?

Beitragvon lucky luck » 01 Nov 2014 12:47:16

Hi Kingoffener 38
Den Befund der Darmspiegelung wäre gut zu kennen,um hier eine konkrete Antwort zu geben.
Welche Untersuchung wird denn im Jannuar gemacht :?:
LG
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Kingoffener38
Frischling
Frischling
Beiträge: 11
Registriert: 01 Nov 2014 11:47:17
Geschlecht: männlich

Re: Verwechslung zwischen Zölliakie und Laktoseintoleranz?

Beitragvon Kingoffener38 » 01 Nov 2014 13:30:09

lucky luck hat geschrieben:Hi Kingoffener 38
Den Befund der Darmspiegelung wäre gut zu kennen,um hier eine konkrete Antwort zu geben.
Welche Untersuchung wird denn im Jannuar gemacht :?:
LG
Valentin

Hi lucky luck,
Mir wurde 'nur' gesagt, dass es eine Chronische Entzündung, ich glaube am Dünndarm, sei und sie dadurch beschlossen haben, dass ich die Glutenunverträglichkeit habe.
Im Januar kriege ich noch eine Darmspieglung um zu gucken ob die Entzündung sich gebessert hat. Allerdings muss ich noch dazu sagen, dass ich nach der Darmspieglung vom Hausarzt einen Bluttest machen lassen habe und der Negativ war gegenüber Zölliakie. Der Arzt meinte, dass das nichts heißen würde, nir wenns positiv wäre würden wir wissen, dass ich zu 100% Zölliakie hätte

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Verwechslung zwischen Zölliakie und Laktoseintoleranz?

Beitragvon Hetairos » 01 Nov 2014 14:17:51

Willkommen Kingoffener!

Kingoffener38 hat geschrieben:...Mir wurde 'nur' gesagt, dass es eine Chronische Entzündung, ich glaube am Dünndarm, sei und sie dadurch beschlossen haben, dass ich die Glutenunverträglichkeit habe...

Das ist recht dürftig. Bitte lass dir die Histologie der Spiegelung aushändigen - es sind DEINE Daten, und du kannst sie nur adäquat hinterfragen, wenn du sie selbst vorliegen hast.

Um einschätzen zu können, ob deine Bluteregebnisse aussagekräftig sind, muss man wissen, ob bei dir ein IgA-Mangel ausgeschlossen wurde, unter dem es zu falsch-negativen Ergebnissen kommen kann. Auch hier also: Wir brauchen die genauen Befunde!

Lieben Gruß!
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4382
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Verwechslung zwischen Zölliakie und Laktoseintoleranz?

Beitragvon moni130 » 02 Nov 2014 12:44:39

Hallo Kingoffener38,

Laktoseintoleranz kann zwar Blähungen und Durchfall machen, aber keine Entzündung des Dünndarms. Somit ist eine Verwechslung nicht möglich. Gluten schädigt die Darmschleimhaut und hat daher langerfristige Auswirkungen. D.h. eine erste Besserung kann zwar innerhalb von Tagen eintreten, aber bis die Schleimhaut abheilt, dauert es doch eine Weile. Wie lange (Monate?, Jahre?), das hängt sicherlich auch davon ab, wie genau man die glutenfreie Diät gleich von Anfang an einhält. Anfängerfehler macht wahrscheinlich jeder. Und auch wenn manche gar nicht oder nur für ein paar Stunden leiden, es gibt auch Betroffene, die nach ein oder zwei Wochen noch mit Auswirkungen eines einzigen klitzekleinen Diätfehlers zu tun haben.

Laktoseintoleranz macht Beschwerden, die nach ein paar Stunden spurlos vorbei sind. So kann man die beiden Ursachen auch ganz gut auseinander halten. Außerdem hat man ja immer die Möglichkeit, sich mit Laktase-Tabletten zu wappnen, falls eine laktosehaltige Zutat zu meiden nicht so leicht möglich ist.

Gruß
Monika

Kingoffener38
Frischling
Frischling
Beiträge: 11
Registriert: 01 Nov 2014 11:47:17
Geschlecht: männlich

Re: Verwechslung zwischen Zölliakie und Laktoseintoleranz?

Beitragvon Kingoffener38 » 06 Nov 2014 19:47:29

moni130 hat geschrieben:Hallo Kingoffener38,

Laktoseintoleranz kann zwar Blähungen und Durchfall machen, aber keine Entzündung des Dünndarms. Somit ist eine Verwechslung nicht möglich. Gluten schädigt die Darmschleimhaut und hat daher langerfristige Auswirkungen. D.h. eine erste Besserung kann zwar innerhalb von Tagen eintreten, aber bis die Schleimhaut abheilt, dauert es doch eine Weile. Wie lange (Monate?, Jahre?), das hängt sicherlich auch davon ab, wie genau man die glutenfreie Diät gleich von Anfang an einhält. Anfängerfehler macht wahrscheinlich jeder. Und auch wenn manche gar nicht oder nur für ein paar Stunden leiden, es gibt auch Betroffene, die nach ein oder zwei Wochen noch mit Auswirkungen eines einzigen klitzekleinen Diätfehlers zu tun haben.

Laktoseintoleranz macht Beschwerden, die nach ein paar Stunden spurlos vorbei sind. So kann man die beiden Ursachen auch ganz gut auseinander halten. Außerdem hat man ja immer die Möglichkeit, sich mit Laktase-Tabletten zu wappnen, falls eine laktosehaltige Zutat zu meiden nicht so leicht möglich ist.

Gruß
Monika



Vielen daank für die Hilfreiche Antwort.
Es ist wahrscheinlich möglich beides zugleich zu haben richtig? Ist dies auch häufig?

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Verwechslung zwischen Zöliakie und Laktoseintoleranz?

Beitragvon lucky luck » 06 Nov 2014 20:33:11

hi
Kingoffener38 hat geschrieben:Es ist wahrscheinlich möglich beides zugleich zu haben richtig? Ist dies auch häufig?

Ja da liegst du richtig,Laktase wird ja in den Dünndarmzotten produziert ,kommt es zu Zottenschwund die durch die Zöliakie ausgelöst wird kann zu einer meist vorübergehende Laktoseintolleranz kommen, dazu Infos viewtopic.php?f=135&t=16198.
lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)


Zurück zu „Zöliakie und Laktoseintoleranz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login