Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Plusminus Sendung vom 18.05.16 Thema gf u lf

Milchzuckerunverträglichkeit

Plusminus Sendung vom 18.05.16 Thema gf u lf

Milchzuckerunverträglichkeit
Benutzeravatar
wuermchen
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 17 Nov 2004 10:00:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Plusminus Sendung vom 18.05.16 Thema gf u lf

Beitragvon wuermchen » 18 Mai 2016 21:11:01

Hallo Zusammen,

habe gerade einen interessanten Beitrag in der ARD bei Plusminus gesehen:


http://www.daserste.de/information/wirt ... t-100.html

Liebe Grüsse Würmchen
Be cool, smart and always calm!!!

FSM
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: 08 Aug 2013 21:39:45
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Plusminus Sendung vom 18.05.16 Thema gf u lf

Beitragvon FSM » 20 Mai 2016 00:10:25

Danke für den Link!

Bianca Maurer von der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V.:
"Die glutenfreie Ernährung als Trend für Gesunde können wir nicht befürworten, da es dazu führt, dass Zöliakie-Betroffene nicht mehr ernst genommen werden und es für sie schwieriger wird, in der Öffentlichkeit eine strikte glutenfreie Ernährung durchzusetzen."


So weit so richtig. Allerdings kann ich in der Regel skeptischen Zeitgenossen recht gut erklären, dass ich mich als Zöli tatsächlich glutenfrei ernähren muss. Zwei Sätze zur Autoimmunerkrankung, wie man sie feststellt und was passiert, wenn ich trotzdem Gluten esse und danach hat mir bis jetzt niemand unterstellt, ich würde mir das nur einbilden. Schwierig wird es allerdings, wenn dann Leute mit Hafer-Produkten (Brot, Käsekuchen, Müsli) ankommen und darauf verweisen, dass diese Produkte die durchgestrichene Ähre tragen und als glutenfrei gekennzeichnet sind und ich sie als Zöli dann doch wohl essen können müsste.

Dann kann ich nur in zwei Richtungen argumentieren:
a) die DZG irrt sich, die Freigabe war ein Fehler.
b) Ich vertrage Hafer trotzdem nicht.

Bei a) laufe ich Gefahr als Esoteriker abgetan zu werden, der wie die Autoren von Weizenwampe und co. an die große Verschwörung glaubt.
Bei b) laufe ich Gefahr als essgestört und unmöglich zufrieden zu stellen abgetan zu werden.

Danke nochmal dafür, liebe DZG. Es gibt übrigens nicht nur Modeerscheinungen bei Lifestyle-Diäten. Es gibt auch Moden in der Wissenschaft. Ich bin mir sicher in 20 Jahren wird der Umgang mit Zöliakie und Hafer wieder weniger sorglos sein.


Zurück zu „Zöliakie und Laktoseintoleranz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login