Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Hilfe Hautprobleme

Hauterkrankung Dermatitis herpetiformis Duhring

Hilfe Hautprobleme

Hauterkrankung Dermatitis herpetiformis Duhring
Gast

Hilfe Hautprobleme

Beitragvon Gast » 05 Jul 2005 05:58:04

Hallo,
nach vielen Untersuchungen und der Meinung der Ärzte das meine Werte optimal sind und auch der Hautarzt keinerlei Probleme bei mir erkannte, ist man zu dem Entschluss gekommen das ich anderweitige (Psyche) Probleme habe und ich auch eine Kur bekam. Dies ist jetzt schon Jahre her und der Leidensdruck wurde immer stärker. Durchfall, Übelkeit usw. Kein Arzt konnte mir helfen. Vor ca.3 Jahren hatte man dann festgestellt das ich eine Laktoseunverträglichkeit hatte, die auf langer Einnahme von Medikamenten für meine Nesselsucht herrührte. Nun wurden aber die Probleme damit nicht viel weniger. Ich hatte letztes Jahr in kurzer Zeit 10 kg abgenommen und mir wurde nur noch schlecht und ich hatte zu nichts mehr Lust. Ich hatte das Glück durch "Zufall" einen Naturheilarzt kennen zu lernen, der durch einen Test (nicht diesen normalen Test bei dem Hautarzt) feststellte das ich u.a. eine Glutenallergie habe. Nun ernähre ich mich dementsprechend und mir ging es bald wieder besser und ich habe endlich wieder ein neues Lebensgefühl bekommen. Aber mein Problem ist ein neues. Ich habe an meinen Körperseiten von den Armen bis zur Hüfte viele Pickel die unwahrscheinlich jucken und trotz vielen Salben nicht wegzubringen sind . An den Händen sind ebenfalls diese Pusteln die aber nicht so jucken (ev. Knötchenflechte, die auch schon vor 4 jahren aufgetreten sind (allerdings nur am Po) und nicht mehr weggehen) Auch auf der Oberbauchseite zwischen Brust und Bauchnabel ein größeres Gebiet das mit kleinen Pusteln die sehr stark jucken übersät sind und manchmal kommen und gehen. Ich habe an das Waschpulver gedacht, eventuell frisches Obst ; oder ähnliches; das ich vielleicht nicht vertrage. Aber es hilft alles nichts. Eine Salbe von Bach habe ich auch schon ausprobiert.
Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee was das sein könnte und kann mir ein paar Tips oder Rat geben. :idea:
Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus. Ich finde die Berichte die ich lesen konnte sehr interessant und werde dann später versuchen mich richtig anzumelden.
Leider hat das Programm etwas gegen meine Anmeldung, ich mache vielleicht etwas verkehrt. Es läßt mich nicht anmelden.
Also dann bis später.
Gruß Kornblume :blumen:

Marleen
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 22 Jan 2005 21:56:53
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Marleen » 05 Jul 2005 09:47:25

Hallo!
Es gibt eine Hautkrankheit namens Dermatitis Herpetiformis Duhring, die mit Zöliakie assoziiert wird. Wenn du mal bei google suchst, findest du viele Bilder, mit denen du deine Probleme vergleichen kannst.
Ich habe das selbst nicht und bin auch kein Mediziner, aber ich habe schon öfter davon gehört und ich finde, diese Pusteln, die du beschreibst und auch die Stellen, an denen es bei dir hauptsächlich auftritt, könnten dazu passen.
Hier sind sicher Leute im Forum, die diese Krankheit haben und mehr dazu sagen können!
Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du die Ursache findest!
Alles Gute,
Marleen


:Alles wird gut:

Gast

Vielen Dank

Beitragvon Gast » 06 Jul 2005 05:26:09

Hallo ,
vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mir die Bilder im Internet angeschaut und mußte leider feststellen, daß es zutrifft, zwar nicht so gravierent aber im Ansatz stimmt es. Da steht lt. Aussage eines Arztes aus der Schweiz, daß es zwei Jahre dauern kann bis das wieder "normal" ist. Hatte gestern mit meinem Arzt einen Termin und er meinte das es von der Allgergie kommt. Werde ab nächtste Woche meine Moratherapie anfangen und hoffe das ich es in den Griff bekomme. Wenn es dich interessiert werde ich dir davon berichten, ob dies erfolgreich war. er hat mir versprochen das es besser wird, aber nicht ganz verschwindet. Man muß aufpassen, aber man kann ab und zu wieder "normal" essen. Ist doch schon einmal eine Perspektive.
Einen schönen Tag wünsche ich dir.
Viele Grüße von Kornblume

Marleen
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 22 Jan 2005 21:56:53
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Marleen » 06 Jul 2005 08:49:06

:merci: Ja, das würde mich (und sicher auch die anderen aus dem Forum) schon interessieren. Gib doch mal einen Zwischenbericht ab, wenn du die Therapie machst! Bin gespannt ob sowas wirklich hilft! :P

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Beitragvon Purzeline » 06 Jul 2005 09:54:55

Hallo Kornblume,

sollte dein Ausschlag tatsächlich mit einem M.Duhring (DHD= Dermatitis herpetiformis Duhring) zusammenhängen, soltest du dich genauer Untersuchen lassen!
Um Duhring zu Diagnostizieren müssen Haut-Gewebeproben entnommen und untersucht werden.

M.Duhring hängt immer mit Zöliakie zusammen! das heißt: konsequente Diät ein lebenlang!

schau doch mal hier im Forum mit den Suchberiffen Duhring und DHD.
von der DZG und von Schär gib es Informationsbroschüren.
auch auf der Seite der DZG steht etwas dazu
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

Benutzeravatar
belladonnaemely
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 05 Dez 2004 16:00:01
Wohnort: südbaden

Beitragvon belladonnaemely » 18 Jul 2005 07:02:33

mir fällt es nun wie schuppen von den augen. seit kindheit leide ich unter vielen juckenden (mehr oder weniger) pickeln an armen, po, beinen,den seiten und bauch. auch um die knie herum sind sie zu sehen. diese pickelchen kann ich ausdrücken und es kommt weißer talk. durch die viele drückerei seit kindheit habe ich natürlich sehr viele narben überall. seit einiger zeit fällt mir nun auf, das bei diätfehlern starkes jucken an der kopfhaut und am ganzen körper bekomme. dieser juckreiz ist so stark das ich schier durchdrehe und mich schrecklich unwohl und fibrig fühle. nachts kratze ich mir unbemerkt "untenherum" 8) alles wund. manchmal bekomme ich diese juckenden knötchen an den händen die nach einiger zeit verschwinden. ich dachte immer es wären warzen. schlimm sind diese pickelchen auch am nacken unterm haaransatz. könnte das morbus duhring sein? und wie kann man das behandeln-was sollte man beachten?
ich lebe nun seit dezember 04 glutenfrei, es ist schon besser geworden, aber wie gesagt nach diätfehlern (oftmals unbemerkt beim essengehn) leide ich nachher schrecklich....

liebe grüße
andrea

ps: habe gerade dieses bild gefunden im netz, genauso sah mein hintern immer aus nur viel ausgeprägter und auf beiden seiten :?
http://dermis.multimedica.de/bilder/CD58/img0071.jpg

Christina Asse
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 793
Registriert: 06 Jul 2004 18:41:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Dermatitis herpetiformis Duhring

Beitragvon Christina Asse » 18 Jul 2005 17:13:58

Hallo Andrea,

die DhD-Bläschen sind mit wässriger durchsichtiger Flüssigkeit gefüllt, wenn sie nicht vorher schon wegen des starken Juckreizes weggekratzt werden. Sie sind klein, ähnlich wie bei Windpocken.

Wahrscheinlich hast Du eher Akne oder sowas. Aber das kann durch Ernährungsumstellung auch besser werden. Manchmal wird Schokolade und Fett schlecht vertragen, dann lieber fettarm und mit gesunden Pflanzenölen probieren, nix fritiertes u.a. gehärtete Fette.
Gut idst es auch mal was für die Leber zu tun, z.B. mal paar Wochen einen Fastentee, Lebertee oder Entschlackungstee trinken, dagibt es fertige Mischungen.

Benutzeravatar
belladonnaemely
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 05 Dez 2004 16:00:01
Wohnort: südbaden

Beitragvon belladonnaemely » 18 Jul 2005 17:36:21

danke dir für den tip christina :-D



grüßli
andrea

Gast

Beitragvon Gast » 07 Aug 2005 18:57:06

Hallo...
Und wie kannst Du das Dir erklären?...
Wenn ich Weizensachen esse wie Kuchen u.s.w..
wieso kommen Rötung die Jucken wie verrückt und dann tief im innere sich mit Kornbildung sind aber erst jucken und wässern und dann sich mit der Zeit ein Tropfen rausschieb und jeder denk ich hab zuviel Süßkeit gegessen nur das wenn ich Weizenprodukte weglasse und trotzdem Süße esse das ich nicht habe und selbst andere Mitmenschen feststellen...nur weil Ärzte nicht nachweisen können...und nach den Pickelchen kommen diese Bauchkämpfe und ich habe sorry einen üblen riechende Stuhlgang!und mir gehts schlecht und ich habe keinen Durchfall oder sonstwas nur diese Bauchkrämpfe...und wenn ich wieder geteste habe und die Ärzte nichts feststellen können wieso sollte ich Weizen essen!Und wieso pobieren die Menschen nicht aus mal Glutenfrei zu leben ist garnicht so schwer nur weil Ärzte in diese Richtigung noch nicht so fit sind!Alle hat seinen Anfang!


Zurück zu „Zöliakie und Duhring“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login