Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Richtige Behandlung bei Duhring

Hauterkrankung Dermatitis herpetiformis Duhring

Richtige Behandlung bei Duhring

Hauterkrankung Dermatitis herpetiformis Duhring
Marguerida
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 29 Nov 2011 14:52:56
Geschlecht: weiblich

Richtige Behandlung bei Duhring

Beitragvon Marguerida » 13 Dez 2011 17:42:40

Hallo, bei mir wurde nach monatelangem rumdoktorn mit diversen Salben und Cremes vor 6 Wochen Duhring diagonistiziert. Leider ist der Behandlungserfolg bisher mässig. Mein Hautarzt hat mir zwar Dapson verschrieben meint aber mehr als 2 am Tag sollte ich nicht nehmen, dazu aber Cortison. Blutuntersuchungen sind seit dem nicht wieder gemacht worden.Glutenfreie Diät halte ich seit der Diagnose streng ein.
Kann mir jemand sagen ob es eine wirksame Vorgehensweise gibt und wie die aussieht bzw. ob ich lieber den Arzt wechseln sollte ??? Denn unter Cortison klingen die Symptome ab , kommen ohne aber wieder, demnach scheint die Dapsondosis ja zu gering zu sein aber auf Diskussionen oder Nachfragen dahingehend lässt er sich nicht ein.
Wäre echt dankbar für Tips, verzweifel schon so langsam...

Marguerida
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 29 Nov 2011 14:52:56
Geschlecht: weiblich

Brauche dringend Hilfe !!!

Beitragvon Marguerida » 16 Dez 2011 04:44:15

Hallo,
ich werd nicht mehr. Nun reagiere ich allergisch auf Dapson und mein Arzt stopft mich weiterhin mit Cortison voll. Dabei hab ich schon alles geschwollen.
Hat da jemand Erfahrung mit und ggf. Alternativen?
Wäre äusserst dankbar.

LG

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Richtige Behandlung bei Duhring

Beitragvon Hetairos » 18 Dez 2011 15:58:19

Hallo Silke,

verrate uns doch, in welcher Gegend du wohnst!
Vielleicht können dir Mitbetroffene aus unseren Reihen einen Arzt empfehlen,
der sich vielleicht besser auskennt in der Behandlung von Duhring.

Sonst nutze die Telefonsprechstunde der DZG (Link links unten auf der Startseite)
und schildere Frau Dr. Baas mal deinen besonderen Fall.
Du schriebst in deiner Vorstellung, dass du statt an Zöliakie an Duhring erkrankt seist und dass das bei dir durch Bluttest und Biopsie festgestellt wurde. Duhring tritt ausschließlich bei Zöliakie-Patienten auf. Wurde außer der Hautbiopsie auch die Zöliakie-spezifische gastroenterologische Untersuchung gemacht?
Bitte beschreibe, wenn du einem anderen Arzt deine Geschichte schilderst, deinen genauen Diagnoseweg!

Alles Gute erstmal!
Lieben Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Marguerida
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 29 Nov 2011 14:52:56
Geschlecht: weiblich

Re: Richtige Behandlung bei Duhring

Beitragvon Marguerida » 20 Dez 2011 02:48:05

Hallo Hetairos,

stimmt, das mit dem Duhring statt Zöliakie war falsch ausgedrückt. Ich weiss dass es zusammenhängt. Mit der Ernährungsumstellung hatte und hab ich auch keine Probleme. An die DZG habe ich mich bzgl. eines Facharztes bereits gewandt, der nächste von mir ist allerdings 150 km entfernt. Mein Arzt sucht aber nach Alternativen.
Ich wohne in Arnsberg im Sauerland, wenn jemand weiss wer sich in der Umgebung wirklich mit Duhring auskennt, wäre ich sehr dankbar für den Tip.

LG

Marguerida

Marguerida
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 29 Nov 2011 14:52:56
Geschlecht: weiblich

Duhring, Neurodermitis und Dyshidrosis

Beitragvon Marguerida » 28 Mär 2012 04:39:16

Hallo,

melde mich nochmal. Also, mein Duhring ist mittlerweile gut behandelt worden. Die angebliche allergische Reaktion auf Dapson war Neuro. Keine Ahnung warum das erst nicht erkannt wurde. Auf der Dermatologischen Station im Klinikum Lüdenscheid hat man mir echt geholfen.
Tja, nun hab ich aber oben angegebene Hautprobleme plus Laktoseintolereanz, selbstverständlich Glutenunverträglichkeit, Jod- und Sojaallergie und diverse Inhalationsallergien.

Weiss jemand einen wirklich guten Hautartz im PLZ 59 ?? Oder auch 4, Dortmund die Ecke. Wäre echt dankbar, da ich ausser mit dem Duhring nicht wirklich weiterkomme.
Fühle mich von den Ärzten schon ein bisschen im Regen stehen gelassen und in der Klinik haben sie halt nen Brief an den Doc geschickt und gesagt der macht weiter.

LG

Silke

Mod/H :arrow: bestehendem Thema hinzugefügt

Annabella
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 07 Dez 2011 15:04:44
Geschlecht: weiblich

Re: Richtige Behandlung bei Duhring

Beitragvon Annabella » 16 Mai 2012 16:06:19

Hallo,

du arme, ich meine Schwerster leidet leider auch an Hautproblemen, hauptsächlich Neuro! Ich weiß von ihr, dass sie sich viele Tipps und Ratschälge auf http://www.neurodermitisportal.de/neuro ... ehandlung/ holt! Also solltest du vielleicht auch mal einen Blick reinwerfen,, bestimmt sehr interessant für Betroffene, außerdem werden da auch Kliniken und Ärzte vorgestellt, soweit ich weiß!

Gute Besserung! :)


Zurück zu „Zöliakie und Duhring“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login