Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Kontaktallergie oder doch DHD? Auf jeden Fall Familiensache!

Hauterkrankung Dermatitis herpetiformis Duhring

Kontaktallergie oder doch DHD? Auf jeden Fall Familiensache!

Hauterkrankung Dermatitis herpetiformis Duhring
WhySoSerious
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 14 Apr 2010 15:11:16
Geschlecht: weiblich

Kontaktallergie oder doch DHD? Auf jeden Fall Familiensache!

Beitragvon WhySoSerious » 14 Apr 2010 16:31:13

Hallo, monsieurs dames!

Irgendwie blieb ich nun schwer bei dem Thema DHD hängen, während ich eigentlich nur ein Multinorm-Preparat (L-Carnitin-Aktiv) recherchieren wollte.
Bei mir wurde nun vor bald 7 Jahren die Diagnose Zöliakie gestellt, womit ich inzwischen eigentlich ganz gut leben kann. (Mal mehr, mal weniger.)
Vor 2 Jahren jedoch, von einem Tag auf den Andern, stellte ich auf unbequeme Weise kleine Bläschen im Gesichtsberreich and den Händen und der Kopfhaut fest, die höllisch juckten und brannten.
Wenn man vor Wahnsinn kratzte, platzten sie auf (enthielten Brandwasser) und heilten erst dann wieder ab.
Das ging über 2-3 Monate so schubweise weiter. Meine erste Vermutung war eine plötzlich auftretende Allergie auf Kosmetika (MAke-Up, Gesichtscreme etc.), also eine Art Kontaktallergie oder eine nun auf der Haut manifestierte Unverträglichkeit von Pollen (..habe auch Heuschnupfen...). Wie die Fantasie so spielt! :roll:
Ich wusste von meinem Vater, das er zumindest diese Auffälligkeit an den Händen und der Kopfhaut ebenfalls nur zu gut kannte. Zusätzlich rote juckenden Flecken. (Natürlich kam mir der genetische Faktor auch gleich in den Sinn.)
Die Symptome ähnelten sich zumindest bei den Händen und Kopfhaut stark.
Also liess ich mich von meiner Hausärztin zum Hautarzt überweisen, der dann auch die sogenannten "Üblichen Verdächtigen" in Kosmetika, per Kontaktpflaster und Gitterkoordinaten auf meiner Haut testete. Wobei ich auf "Duft-Mix II" auch reagierte. Nun? Kontaktallergie? Auf allen auffäligen Flächen?
Ich meine, das kann sehr gut möglich sein, zumal auch der Fakt, dass mein Vater ähnliche PRobleme hat, die Diagnose auch nicht entkräftet... .
Aber da kam mir der Gedanke, das es aber auch DHD sein könnte, nach Beschreibung der Symptome. Mein Vater ist beim selben Hautarzt hat aber nie eine entlarvende Diagnose bekommen.
Soweit so unklar! ;-)
Mein Vater, den sonst kein Arzt in letzter Zeit gesehen hat, was auch Blutentnahmen angeht, wird in nächster Zeit mal dementsprechend untersucht. (Atypische Zöliakie?)
Ich werde beim nächsten Hautarzttermin mal die Möglichkeit von DHD bei mir durchsprechen müssen. :?

Nun jedenfalls hab ich keine Ahnung, könnte medizinisch jeder Logik entbehren!!!! :überlegen: :lol:

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: Kontaktallergie oder doch DHD? Auf jeden Fall Familiensache!

Beitragvon Purzeline » 14 Apr 2010 17:16:27

Hallo WhySoSerious,

egal was es ist, wirst du nur weiter kommen, in dem ganz gezielt Gewebeproben aus der Haut entnommen werden.
Gezielt heißt - DHD wird durch Gewebeproben aus nicht betroffener Hautstellen und der ggf darin enthaltenen typischen Antikörper festgestellt.

Untypisch das ganze, wenn DHD unter einer bereits seit einiger Zeit andauernden glutenfreien Ernährung erstmals auftritt, da die Schübe bei DHD in erster Linie durch Gluten angestoßen werden (erst wenn bereits eine Antikörperreaktion stattfindet, spielt auch Jod eine Rolle)
Typisch kann das ganze wieder werden, wenn du in deiner glutenfreien Ernährung Produkte (womöglich große Mengen) mit glutenfreier Weizenstärke verwendest oder die Diät nicht korrekt einhältst.

Aber natürlich können diese Bläschen auch andere Ursachen haben, das sollte durch Gewebeproben aus den betroffenen Stellen abgeklärt werden.

Ich drücke dir die Daumen, dass du schnell erfährst, wo die Ursache liegt!
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

WhySoSerious
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 14 Apr 2010 15:11:16
Geschlecht: weiblich

Re: Kontaktallergie oder doch DHD? Auf jeden Fall Familiensache!

Beitragvon WhySoSerious » 14 Apr 2010 21:18:48

Purzeline hat geschrieben:Hallo WhySoSerious,

egal was es ist, wirst du nur weiter kommen, in dem ganz gezielt Gewebeproben aus der Haut entnommen werden.
Gezielt heißt - DHD wird durch Gewebeproben aus nicht betroffener Hautstellen und der ggf darin enthaltenen typischen Antikörper festgestellt.


Ja, das wäre dann das konkrete Vorgehen, was mir auch vorschwebte. Hmm...das mit den Ernährungsfallen könnte von der Zeit her auch passen. Zu jenem Zeitpunkt, als die ersten Beschwerden auftraten, hatte ich auch eine leichte Unsicherheit bezüglich einiger Produkten meiner GF-Diät. Dazu kommt, das ich nach merklichem Ändern der Diätgewohnheiten (...wieder auf Nummer sicher GF, nach den Jahren des Verlasses.... :roll: ) meinerseits, auch seit knapp 9 Monaten keine Probleme dieser schweren Art mehr hatte. :überlegen:

Nun da hilft nur gezielt testen, das ist wahr.... .

Danke, für die gedrückten Daumen! :-D

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: Kontaktallergie oder doch DHD? Auf jeden Fall Familiensache!

Beitragvon Purzeline » 14 Apr 2010 21:53:42

hmmm, wenn du jetzt keine Probleme hast, lässt sich wahrscheinlich DHD auch nicht feststellen - das geht eigentlich nur während der Hautausschläge - und auch die meisten anderen Hautkrankheiten lassen sich nur in der Zeit diagnostizieren, solange die Krankheit "aktiv" ist.
Grüßle
Purzeline




================================================================



In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.

Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

WhySoSerious
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 14 Apr 2010 15:11:16
Geschlecht: weiblich

Re: Kontaktallergie oder doch DHD? Auf jeden Fall Familiensache!

Beitragvon WhySoSerious » 18 Apr 2010 20:31:12

Purzeline hat geschrieben:hmmm, wenn du jetzt keine Probleme hast, lässt sich wahrscheinlich DHD auch nicht feststellen - das geht eigentlich nur während der Hautausschläge - und auch die meisten anderen Hautkrankheiten lassen sich nur in der Zeit diagnostizieren, solange die Krankheit "aktiv" ist.


Jap, so ist es...stimmt. Da hast du vollkommen recht, hatte ich nicht mehr bedacht vorlauter. :lol: Kann höchsten bei meinem Vater erfolgen (...bei ihm ist es aktuell...), aber von ihm auf mich zu schliessen wäre wohl zu wage, wenn so eine Diagnose überhaupt wahrscheinlich ist.... ?! Kann, muss aber nicht. *grübel* Tjo...mal sehen wat kümmt! ;-)

cbw
Frischling
Frischling
Beiträge: 39
Registriert: 06 Mai 2010 09:32:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bernstadt (Würt.)

Re: Kontaktallergie oder doch DHD? Auf jeden Fall Familiensache!

Beitragvon cbw » 11 Mai 2010 07:55:39

Hallo WhySoSerious,
Du hast einiges über Deine Hautausschläge geschrieben und sie auch gut beschrieben - aber Fragen habe ich doch noch:
- Wie treten diese Ausschläge auf? Einseitig oder beidseitig?
- Und wie lange hat es gedauert, bis die offenen Stellen auf der Haut abgeheilt waren?
LG
Christiane


Zurück zu „Zöliakie und Duhring“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login