Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Reisebericht Laos / Thailand

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Reisebericht Laos / Thailand

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
twilight
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 22 Jul 2011 13:43:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Düsseldorf

Reisebericht Laos / Thailand

Beitragvon twilight » 31 Dez 2013 12:44:35

Hallo,

ich bin gerade von unserer Hochzeitsreise aus Laos / Thailand zurückgekommen und wollte von meiner Erfahrung berichten.
Das Gute vorweg: ich bin nur 1x kontaminiert worden und das ausgerechnet in einem westlichen Cafe wo mir mein Cafe Latte anscheinend mit Weizenversetzten Zimt bestreut wurde...

Essenstechnisch habe ich es geschafft keinerlei Beschwerden zu bekommen. :yes:
Ist es einfach ? Nein !
Kann man jegliches Risiko ausschließen ? Leider ebenfalls nein augrund mangelnder gegenseitiger Sprachkenntnisse. Man kann das Risiko aber minimieren, indem man sich an Speisen hält die glutenfrei sein müssten und z.B. die unten erwähnte Karte benutzt.

Kleines Beispiel: Restaurantbesitzer der eigentlich gut Englisch sprach. Ich war immer noch in der Hoffnung glutenfreie Pancake zu finden. Ich frage also wie er die Pancakes macht. Das englische Wort "flour" wird fast nie verstanden.. Am Ende hatte wir es dann bis "white powder" geschafft. Auf meine Frage woher denn das weiße Puder kommt, ob Reis oder Weizen, konnte er mir aber keine Antwort geben. Viele der Straßenpancake Stände verwenden einen Pancake Fertigmix und können über die Zusammensetzung nichts sagen...

Sprachniveau: Hier kommt es ganz stark auf die Region und die Auswahl der Restaurants an. In einigen Ecken (Phuket, Chiang Mai, Bangkok) kommt man mit Englisch relativ weit. Teilweise ist dieses aber nicht möglich !
Traditionelle Restaurants haben eine höhere Wahrscheinlichkeit ohne Weizen zu kochen, aber hier höheres Sprachproblem.
Westliche Restaurants haben ein besseres Sprachniveau aber verwestlichen die Speisen was i.d.R. mehr Weizen bedeutet. Leider sind panierte Zwiebelringe inzwischen sehr beliebt...

Was habe ich gemacht: Ich habe mch an die traditionallen Restaurants / Stände auch Straßenküche gehalten. Diese schmecken einfach besser.
Ich weiss dass viele von euch auf die Restaurantskarten schwören. Aber: in Thailand und Laos kann nicht jeder Lesen. Und es wird sich NIEMAND die Zeit nehmen um einen halbe A4 Seite durchzulesen. Daher habe ich mir eine Karte gebastelt und die einlaminiert.
Hierauf abgebildet (auf Thailändisch, können Laoten auch verstehen): ein thailändisches Stoppschild und NEIN und dann aufgelistet die Produkte die nciht verwendet werden dürfen. Damit auch Analphabeten es verstehen habe ich ein Foto abgebildet und darunter das Thailändische Wort gesetzt.
Das ganz habe ich mit Google Translator und Google Bildersuche gebastelt. Abgebildet habe ich Weizen, Brot, Oystersauce, Eierweizennudeln.

http://www.pic-upload.de/view-21796024/IMAG0530.jpg.html
Mit der Karte bin ich gut klargekommen !

Frühstück
- Brot habe ich lediglich 1x erhalten im 5* Sheraton Krabi (ein super Hotel ! sehr zu empfehlen) - Toastbags mitnehmen
- ansonsten Rice Congee, Rice Noodle Soup, Eierspeisen, Obst

Was habe ich sonst gegessen
- sämtliche Curries
- Nem (Frühlingsröllchen vietnamesische Variante), Achtung Egg Rolls enthalten immer Weizen
- Tom Ka Gai, Tom Yam Gung
- traditionalle Salate: Papayasalat, Glasnudelsalat mit Shrimps
- Sate-Spieße mit Erdnusssauce (Achtung :hier hat die Unsitte Einzug gehalten Toast dabei zu geben, dieses vorher abbestellen)
- Ganze gedünstete Fische - ein Traum...
- Pad Thai (entgegen meiner früheren Ansicht doch mit Reisnudeln) :lol:
- Sticky Rice mit Mango
- Fruitshakes, Lassies, Smoothies

Wir haben eine 2-tägige Treckingtour gemacht, auch hier hat es mit der glutenfreien Verpflegung geklappt. Für den Notfall hatte ich aber einige Müsliriegel eingepackt.

Was isst man zwischendurch:
- Obst (frisch oder getrocknet)
- im 7 Eleven (gefühlt alle 100m zu finden) habe ich glutenfreie Waffelröllchen (Thai Coconut Roll in blauen Packungen) gefunden. Diese bestehen u.a. aus Tapioka, Kokosnussmilch. Kleine Packung von 22g kostet umgerechnet 25 Cent :-) Ich habe mir einige Packungen mit nach Deutschland genommen
http://www.pic-upload.de/view-21796025/IMAG0529.jpg.html

Die Länder sind wunderbar, die Leute extrem nett.
Wir haben in Laos eine Fahrrradtour gemacht. Alle Schulkinder haben uns mit Sabaidee begrüsst und haben teilweise mit uns abgeklatscht. Solche Erlebnisse hat man aber nur, wenn man die größeren Städte hinter sich lässt.

Also, traut euch !!
Wer mehr wissen will, kann mir gerne schreiben.
viele Grüße
Katrin

chrystal
Frischling
Frischling
Beiträge: 40
Registriert: 12 Feb 2013 14:56:41
Geschlecht: weiblich

Re: Reisebericht Laos / Thailand

Beitragvon chrystal » 08 Jan 2014 13:59:01

Hallo Katrin,
vielen Dank für deinen ermutigenden Bericht und die Mühe mit der Karte!
Ähnliche Erfahrungen bei der Ermittlung der Inhaltsstoffe habe ich in verschiedenen asiatischen Ländern gemacht. Leider werden immer mehr vorgefertigte Suppen -, Curry-, Soßengrundlagen verwendet (deren Zusammensetzung nicht definitiv zu ergründen ist), das ist ja bei uns auch nicht anders, dafür gibt es aber das tolle Angebot an Früchten, womit so manche Mahlzeit ersetzt werden kann und notfalls tuts dazu plain rice.

LG chrystal


Zurück zu „Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login