Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

göteborg-erfahrungsbericht

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

göteborg-erfahrungsbericht

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
felidaefrancis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Aug 2013 14:52:41
Geschlecht: weiblich

göteborg-erfahrungsbericht

Beitragvon felidaefrancis » 04 Jan 2014 14:45:06

hej!

gleich zu anfang sorry für meine kleinschreibung, meine taste klemmt und es nervt mich ständig darauf einzuhacken ;)

göteborg war -nicht nur- mit dem gf-essen super genail. meine frau, ich und freunde von uns, die in göteborg schon längere zeit leben, haben viele restaurants und cafe´s in den 14 tagen ausprobiert und waren positiv überrascht über die teils grosse auswahl an gf-lebensmitteln. die beiden links dazu habe ich ja schon in meinem letzten thread geteilt.

von pizza h, mit flacher, aber sehr großer small-pizza die mit allem ausser kebab und solchem fleisch belegt werden kann, mc d- was für viele ein highlight für mich ein nettes erlebnis aber kein dauer-must-have ist/wird, über italienische pasta, mexikaner bis hin zu krapfen, torten, kuchen, zimtschnecken und bäckerbrötchen war alles dabei und wirklich gut, lecker und bezahlbar. mc d und pizza h nehmen die gleichen preise, wie für die normalen pizzen und burger. in den anderen restaurants und cafe´s haben wir im schnitt 0,50-2 euro mehr bezahlt. aber wirklich in ordnung.

am meisten überzeugt hat mich die firma s mper. bekommt man selbst im kleinsten hemköp, ica und coop eine kleine auswahl allerdings - sind dort 3 der grössten supermarktketten. im angered-centrum, ist eine endhaltestelle der straßenbahn 9, beim maxi-ica war ich echt beeindruckt und bin über eine stunde das wirklich mega große gf-regal abgeschritten und habe für viel gepäck nach hause gesorgt :lol: . die brötchen von s mper ein traum, das knäckebrot lecker, ich bin fan von gf-kekx, die nudeln haben selbst meine frau überzeugt und wir haben oft abends noch ein zweites mal bei unseren freunden warm gegessen ;-) . es gibt auch fast überall ein mehr oder weniger großes gf-tiefkühlregal. gf-zimtschnecken und blätterteig, fertigpizzen, brot, brötchen und selbst fertigen backteig für kekse und sowas sind dort vorzufinden-überall waren aber immer in dem unterem schubfach auch gh-lebensmittel versteckt. die preise sind ähnlich wie in deutschland und s mper ist etwas teuerer. der große riese s ist mit seinen standard-produkten- genau wie in deutschland vertreten, genauso die ablegerfirma gl.

die einzigste enttäuschung war das frühstück im hotel nach 5 tagen. anfangs war es bombastisch was dort an brötchen und brot aufgefahren wurde. dann wechselte die küchenkraft und mir gings nach einem frühstück hundeelend. meine frau hat sich da rigoros hintergeklemmt und sich zutritt in die küche verschaffen können. da kamen gleich mehrere sachen ans tageslicht. zum einen waren die brötchen, die ich anfangs bekam, alle und die bäckerei, aus der sie diese bezogen, war im betriebsurlaub -schade weil 2 türen vom hotel entfernt war diese bäckerei-. dann stellte sie fest, das meine tk-brötchen seit ende 2012 abgelaufen waren und diese in einer total pekigen mikrowelle für eine minute aufgetaut und mir serviert worden waren. ich habe an dem besagten frühstück versucht diese winzigen brötchen via toastabags im toaster geniessbarer hinzubekommen, aber das ist mir nicht gelungen. es kann ja vorkommen, das was alle wird, gerade wenn es nicht viel nachgefragt wird, aber wenn man das vorab mitbucht, 2x email schreibt und freunde persönlich hinschickt, dann kann man wohl auch verlangen, das sie brötchen oder brot auf vorrat kaufen und diese einfrieren. wir haben uns dann für die etwas kostspieligere variante entschieden und nur noch bei unseren freunden gegessen, die zwei zöli-kinder haben. von s mper gibt es auch 4 sorten babybrei, die ich meiner tochter zum probieren in 2 monaten mitgenommen habe. der ist auch verdammt lecker, der brei ;-)

zum thema frühstück fällt mir noch ein, das es in schweden üblich ist sich den belag fürs brot mit dem messer direkt vom buffett aufs brötchen zu tun. das war für mich immer ein balanceakt. im joghurt schwimmten hier und da gh cornflakes und das rührerei war auch teils mit gh brotkrümmeln versehen. also insgesamt ist, auch bei einem gf-angebot, vorsicht geboten.

jetzt werde ich gucken, wo ich s mper bestellen kann und uns ein großes fresspaket organisieren, denn meine frau würde dann unter diesen gegebenheiten sich auch komplett umstellen- hat ja die letzten 9 tage in göteborg auch geklappt :lol: . das wäre ein segen für alle ;-)

also man verhungert und verdurstet in göteborg nicht und es ist so eine wundervolle stadt. wir werden das zeitnah wiederholen.

wir waren einen tag lang im wildtierpark nordens ark 1 1,2 stunden von göteborg mit dem bus entfernt unterwegs- die pommes sind gf und lecker ;-) aber auch die s mper brötchen haben sich 10 stunden frisch und knusprig gehalten- das kannte ich so ja gar nicht bisher und ich esse schon sehr lange gf.

da wir auf der fähre von kiel nach göteborg und zurück auf das schiffs-essen verzichtet haben, weiß ich nichts über das gf-angebot dort.

toastabags sind zu empfehlen und auch der schwedisch-leitpfaden. der hat uns zu zweit oft geholfen- danke auf diesem wege nochmal an den verfasser- die verfasserin :yes:

so ich hoffe, das hilft hier den einen oder anderen.

vlg

annekanne
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 14 Dez 2010 07:14:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: göteborg-erfahrungsbericht

Beitragvon annekanne » 12 Jan 2014 14:56:18

warum hast du einen eigenen thread erstellt und nicht auf deinen eigenen geantwortet? kannst du den verschieben, weil sonst wirds irgendwie unübersichtlich :meine_meinung:

felidaefrancis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Aug 2013 14:52:41
Geschlecht: weiblich

Re: göteborg-erfahrungsbericht

Beitragvon felidaefrancis » 13 Jan 2014 11:17:30

@annekanne: wohin sollte ich das deiner meinung nach hinverschieben? und mit erfahrungsberichten können die leute eher etwas anfangen, als mit einer nachfrage- meiner meinung ;) bye

annekanne
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 14 Dez 2010 07:14:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: göteborg-erfahrungsbericht

Beitragvon annekanne » 13 Jan 2014 12:22:52

na ich hätts hier hin verschoben: viewtopic.php?f=125&t=37188 ;-)

felidaefrancis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Aug 2013 14:52:41
Geschlecht: weiblich

Re: göteborg-erfahrungsbericht

Beitragvon felidaefrancis » 13 Jan 2014 23:10:18

Passt aus meiner Sicht nicht, aber ich verstehe sowieso einiges hier nicht. Sei es drum, vielleicht verschiebt es ja wer. Mein Erfahrungsbericht ist viel allgemeiner als die "Essen-Gehen-Tipps"-aber das nur am Rande und aus meiner Sicht

Evelyn
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 07 Jan 2007 18:24:36
Wohnort: Braunschweig

Re: göteborg-erfahrungsbericht

Beitragvon Evelyn » 14 Jan 2014 06:22:28

Hi,
auf der Fähre Fähre Kiel-Göteburg gibt es beim Frühstücksbüffet eine eigene glutenfreie Ecke mit Brot/ Brötchen, Knäcke und Cornflakes.
Brötchen lässt man sich dann am Besten nochmal aufbacken- ist kein Problem.
Auf der Fähre von Travemünde nach Trelleborg bekommt man auch gf-Brot, sollte es aber bei Buchung sicherheitshalber angebe (Die Fähre hat halt nicht so viele Passagiere und deshalb nicht so den Durchlauf wie die Stena Line). Das Personal ist bis jetzt jedesmal mit mir das Buffet durchgegangen und hat berichtet was geht. :yes:
Gruß Evelyn

felidaefrancis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Aug 2013 14:52:41
Geschlecht: weiblich

Re: göteborg-erfahrungsbericht

Beitragvon felidaefrancis » 23 Feb 2014 20:05:28

Hallo Evelyn!

Das ist ein super Tipp. Wir haben auch dieses Wochenende wieder auf das Frühstücksbuffet verzichtet. Wir nehmen unserer Essen auf der Hinfahrt immer mit und kaufen uns in Göteborg etwas für die Rückfahrt und gehen uns ordentlich satt essen vorher. So oft fahren wir und haben uns bislang nie mit dem Essen vor Ort auseinandergesetzt, weil es in Deutschland immer so krampfhaft ist. Aktuelles Beispiel, auch wenn es nicht wirklich hierher gehört, heute morgen wollte ich einen warmen Kakao am Kieler HBF kaufen und frage, ob das Pulver glutenfrei ist und die Verkäuferin antwortete mit dem Klassiker "nein laktosefreie Milch haben wir nicht :roll: "...

VLG


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login