Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Hallo aus Brandenburg

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.

Hallo aus Brandenburg

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
DavinaDM
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 20 Mär 2019 09:33:27
Geschlecht: weiblich

Hallo aus Brandenburg

Beitragvon DavinaDM » 20 Mär 2019 21:47:10

Durch Suchen nach Antworten zur Zöliakie bin ich auf das Forum aufmerksam geworden. Ich selbst bin 41 meine Söhne 13 und 5 Jahre.
Mein Jüngster hat seit Anfang Februar ständig Durchfall und Bauchschmerzen. Zuerst war es zwei mal hintereinander eine Magen Darm Grippe, nur hörte das mit dem Durchfall und Bauchweh nicht auf. Höchstens mal 1 Tag oder 2 mit viel Glück. Da im März 2018 bei meiner Mam Zöliakie festgestellt wurde, wußte ich das es vererbar ist und habe das meiner Ärztin gesagt. Daraufhin wurde ein Bluttest gemacht, auch auf alle möglichen Allergien. Alle Werte sind unauffällig, außer der IgA mit >128.0 Meine Ärztin sagte das ist absolut eindeutig, Zöliakie, möchte uns aber an eine Fachklinik die Uni Dresden weiter schicken, um ganz sicher zu gehen. Nun hab ich mir die Werte auch genau angesehen, da steht unter anderen auch Weizenmehl dabei mit Klasse 0 <0.10 Ich bin verwirrt, dann hat der hohe Wert doch nichts mit Gluten zu tun, wenn Weizen nicht auffällig ist, oder? Kann mir da jemand weiter helfen? Könnten die Durchfälle und hoher IgA Wert auch nur von Keime sein?

LG und Danke im Vorraus

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4432
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Hallo aus Brandenburg

Beitragvon moni130 » 21 Mär 2019 00:03:13

Hallo Davina,

Zöliakie --> IgA (vermutlich auf deamidierte Gliadin-Peptide, oder Gewebstransglutaminase oder Endomysium?) hat mit
Weizenallergie --> IgE
überhaupt nichts zu tun. Das sind zwei völlig verschiedene Erkrankungen.

Also folge dem Rat der Ärztin und lasse die Experten an der Uni Dresden die Sache abklären.

Alles Gute,
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

DavinaDM
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 20 Mär 2019 09:33:27
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Brandenburg

Beitragvon DavinaDM » 21 Mär 2019 07:20:01

Oooohhh ich verstehe, hab so sehr auf ein Fehler des Labor gehofft, oder eben was anderes.

Dankeschön für die schnelle Antwort Monika

Was für Tests werden da alles noch gemacht?
Wenn man Zöliakie hat, kann das urplötzlich auftreten, oder hat man das unerkannt seit Geburt?

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4432
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Hallo aus Brandenburg

Beitragvon moni130 » 21 Mär 2019 08:04:43

Zöliakie kann in jedem Lebensalter "ausbrechen". Es gibt nur zwei Voraussetzungen dafür:
1. Die genetische "Ausstattung", die hat man natürlich von Geburt an - und
2. Dass man glutenhaltige Nahrung zu sich nimmt. Da das bei Neugeborenen nicht der Fall ist, kann sich Zöliakie erst entwickeln, wenn es mit glutenhaltigem Brei losgeht.

Kann, aber muss nicht. Man geht davon aus, dass noch irgendein weiterer Faktor hinzu kommen muss, um das Immunsystem zur Fehlreaktion auf Gluten zu verleiten.

Was noch alles gemacht werden muss, das kannst Du zigfach im Forum nachlesen - und auch nachlesen, was dabei alles "ergebnislos" ausfalllen kann, wenn man darauf verzichtet, sich echten Experten anzuvertrauen. Deswegen - ab nach Dresden und gleich "Nägel mit Köpfen" machen lassen!

Gruß
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

DavinaDM
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 20 Mär 2019 09:33:27
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Brandenburg

Beitragvon DavinaDM » 21 Mär 2019 11:34:29

Okay, dann vielen Dank nochmal für die Info. Ich möchte das auch so schnell wie möglich abklären lassen. Mir bricht bei jedem Essen was ich mein Kleinen gebe und den drauf vollenden Durchfall das Herz. Außerdem habe ich Angst, da meine Mam trotz Umstellung, einen Monat später an unerkannten Darmverschluss qualvoll verstorben ist. Meine Kinderärztin sieht da auch einen Zusammenhang.


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Login