Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Neu mit Diagnose Reizdarm

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.

Neu mit Diagnose Reizdarm

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
Pummelfee
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 04 Jun 2018 18:28:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Salzgitter

Neu mit Diagnose Reizdarm

Beitragvon Pummelfee » 04 Jun 2018 19:03:57

Hallo,
Ich bin 44 Jahre alt und habe die Diagnose Reizdarm mit der ich mich allerdings nicht ganz zufrieden geben kann.
Ich leide seit Jahren ständig und oft nach dem Essen unter Blähungen, Magenkrämpfen, Durchfall und Unterbauchschmerzen.
Da ich seit einiger Zeit Intervallfaste, habe ich selten Brot/ Brötchen gegessen und letzte Woche nach einem Buffet mit Brötchen und Kuchen bemerkt, dass es mir deutlich schlechter ging als sonst.
Jetzt versuche ich auf Verdacht das Gluten wegzulassen und hoffe auf Besserung.
Eine Magenspiegelung ohne Befund und eine Darmspiegelung mit Befund entzündeter Dickdarm habe ich hinter mir.
Hier auch meine erste Frage, wird bei jeder Magenspiegelung auf Glutenunverträglichkeit getestet?

LG Pummelfee

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Neu mit Diagnose Reizdarm

Beitragvon Heiterkite » 06 Jun 2018 21:29:58

Nein, wird es nicht! Denn da reichtbes nicht, nur zu gucken. Es müssen Proben entnommen werden, und das wird üblicherweise nicht gemacht.
Entzündeter Dickdarm und Reizdarm? :?: Reizdarm ist doch die "Diagnose" für "nichts anderes gefunden". Aber man hat ja bei dir was gefunden.

Wenn du jetzt Gluten weglässt, verhinderst du eine korrekte Diagnose


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login