Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Nicht so einfach wie gedacht.

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.

Nicht so einfach wie gedacht.

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
Sebastian6683
Frischling
Frischling
Beiträge: 14
Registriert: 25 Jan 2018 20:41:43
Geschlecht: männlich

Nicht so einfach wie gedacht.

Beitragvon Sebastian6683 » 25 Jan 2018 20:51:29

Hi,

Ich habe vor 2 Tagen die Testergebnisse erhalten. Ergebnis Zöliakie. Ansich nichts wildes denke ich denn heutzutage gibt es viele Infos darüber. Um zu Anfang kein Fehler zu machen habe ich etliche Lebensmittel mit der Aufschrift glutenfrei gekauft. Habe mir auch so eine App runtergeladen. Die verunsichert mich aber eher. Schaue zur Zeit alles nach, und wollte nach einem Apfel schauen. Rein vom Sinn sollte er ok sein aber da stand nur Äpfel geschält. Was ist denn ungeschält? Viel größeres Thema, ich bin viel unterwegs da ich im Außendienst bin. Kann also nicht immer frisch kochen bzw mir etwas aufwärmen. Hat da jemand einen Tipp? Oder jeden Tag Sushi?

Danke Euch. Hoffe die Fragen sind nicht zu doof aber will keinen Fehler machen.

Grüße, Sebastian

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4204
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Nicht so einfach wie gedacht.

Beitragvon moni130 » 25 Jan 2018 22:47:49

Hallo Sebastian,

Du machst ein riesiges Fass auf. Es wäre ein Wunder, wenn Du in zwei Tagen alles lernst, wozu manche hier Jahre brauchen.

Die wichtigsten Tipps: Deinstalliere die App und schreibe Dir dafür lieber alle Begriffe, die bei den Zutaten auf Gluten hinweisen. Da lernst Du ca. 10 Vokabeln und brauchst nix anderes als den konsequente Blick aufs Etikett.

Apfel ist natürlich okay, egal ob mit oder ohne Schale, Hauptsache er kommt nicht als Apfelkuchen oder Apfeltasche daher.

Gluten ist ein Getreideeiweiß - und weder Apfel noch Schweinshaxe bestehen aus Getreide. Nur wenn sie sich falsche "Freunde" anlachen, dann ist es halt vorbei mit der Glutenfreiheit.

Unterwegsverpflegung: Die Packliste meiner heutigen 13 Std.-Tour: Banane, Mandarinen, kleine Gurke, gf Brot mit Schinken, eine Dose mit selbst gemachtem Kartoffelsalat, dekoriert mit Eischeiben, ein paar Mandelkekse (selbst gebacken, "ewig" haltbar), eine Tüte Nussmix und ein Beutelchen Nuss-Frucht-Mix. Aufgegessen habe ich nicht alles. Genau betrachtet ist gut die Hälfte davon so gut wie überall mal schnell einzukaufen. Kartoffeln und Eier zu kochen, kann man eigentlich nicht kochen nennen. Man kann sie bestens am Abend kochen lassen, während man die Füße hochlegt - sofern man den Kurzzeitwecker aktiviert.

Morgens ein paar Kartoffeln und ein Ei zu pellen, schaffe sogar ich. Es gibt unzählige Variationsmöglichkeiten beim Salat selbst und bei den Beilagen. Notfalls findest Du auch gf Krtoffelsalat im Kühlregal mancher Discounter.

Neulich hatte ich statt Brot nur gf Salzsticks dabei, die gut zu Käse passen.

Ich hoffe, die Anregungen helfen Dir die Weichen richtig zu stellen.

Gruß
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Sebastian6683
Frischling
Frischling
Beiträge: 14
Registriert: 25 Jan 2018 20:41:43
Geschlecht: männlich

Re: Nicht so einfach wie gedacht.

Beitragvon Sebastian6683 » 25 Jan 2018 23:02:29

Hey,

Danke Dir. Ein Kumpel von mir hat auch noch ein Rezeptbuch. Das wollte er mir mal bringen. Denke dann kann ich mir auch noch etwas für unterwegs raussuchen. Deine Tipps werde ich mal nachmachen. Hört sich sehr lecker an. Hab das Gefühl dieses Gluten Dings ist garnicht so schlecht. So werde ich zwangläufig auch gesünder leben. Bin leider auf meinen Außendienstreisem oft mal bei schnellem essen auf die Hand, auch mal McDonald's gelandet.

Danke :-)
Über weitere Tipps für Wege Nahrung nehme ich sehr gerne an

Cool das es so ein Forum gibt.

Benutzeravatar
ZoeliakieAustausch
Frischling
Frischling
Beiträge: 19
Registriert: 12 Okt 2014 16:10:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Nicht so einfach wie gedacht.

Beitragvon ZoeliakieAustausch » 29 Jan 2018 22:53:59

Hey Sebastian, wenn du viel unterwegs bist kann ich dir auch VAPIANO empfehlen :yes: . Da gibts Deutschland- und Österreichweit glutenfreie Pizza und Pasta. Hier haben wir mal ein bischen zum System erklärt http://www.zoeliakie-austausch.de/neue-glutenfreie-gerichte-bei-vapiano-seit-februar-2017-gewinnspiel/

Sebastian6683
Frischling
Frischling
Beiträge: 14
Registriert: 25 Jan 2018 20:41:43
Geschlecht: männlich

Re: Nicht so einfach wie gedacht.

Beitragvon Sebastian6683 » 29 Jan 2018 23:05:43

Wow super. Zu Vapiano bin ich früher sehr oft. Und jetzt wohl wieder:-)

Die.L
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 12 Okt 2013 16:54:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Nicht so einfach wie gedacht.

Beitragvon Die.L » 30 Jan 2018 13:50:41

Hier bei unserem Vapiano greifen sie mit den mehligen Teighänden in die Belägeboxen.
Da nutzt es nichts, wenn der glutenfreie Teig in der eigenen Backpfanne separat eingesiegelt war, und der Mitarbeiter sich die Hände gewaschen und neue Handschuhe angezogen hat.
Sobald er in die Töpfe mit den Belägen greift, hast Du das Weizenmehl auf Deiner Pizza.
Schöne Grüße von Heike!
Mit Tochter aus 02/2004 (Zöliakie diagnostiziert seit 10/2013)
Für mich seit 06/2017 Diagnose antikörpernegative Zöliakie

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4204
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Nicht so einfach wie gedacht.

Beitragvon moni130 » 30 Jan 2018 15:03:17

Hallo Sebastian,

Heike hat ja eben schon geschrieben, wie das mit den angeblich glutenfreien Speisen in Gaststätten gewöhnlich so läuft. Ich würde da nichts essen - sofern ich nicht Stammgast bin und mich davon überzeugt habe, dass jegliche Kontamination so konsequent vermieden wird, wie ich es daheim mache.

In einem Gastronomiebetrieb wirklich glutenfrei zu arbeiten, das geht, aber es geht nicht so einfach. Und schon gar nicht, wenn nicht jederzeit eine kompetente Ansprechperson da ist, die wirklich auf dem Schirm hat, was alles zu beachten ist.

Wenn du in alten Beträgen stöberst, kannst Du Hinweise auf Scheidegg finden. Oder lies dies: --> klick
Bis es da soweit war, dass wir 2006 mit dem Angebot glutenfreier Bewirtung an die Öffentlichkeit gegangen sind, gab es während acht Monaten Vorbereitungsgespräche, Schulungen, Rückfragen, Kooperationen, Einzelberatungen, Küchenbegehungen usw. Es waren von Beginn an Anbieter dabei, die schon gelegentlich auf besondere Bestellung mal etwas glutenfrei zubereitet hatten - dachten sie, bis sie in dieser Vorbereitungsphase erfahren haben, dass sie damit noch weit davon entfernt waren, den Ansprüchen an glutenfreie Ernährung für Zöliakiebetroffene zu genügen. Da hat sich ein jeder an der eigenen Nase gepackt und seine Routinen so abgewandelt, dass es schließlich gepasst hat, um glutenfreie Gerichte wirklich glutenfrei auf den Tisch zu bringen. Trotzdem hat es von einzelnen Beteiligten auch nach 5 Jahren noch Rückfragen zu Details gegeben.

Inzwischen würde ich, zumindest bei den später auf den erfolgreich rollenden gf-Zug aufgesprungenen Betrieben, auch nicht ohne genau hinzusehen davon ausgehen, dass rundum alles so astrein glutenfrei läuft, wie wir es ursprünglich angelegt hatten.

Wenn ich also generell sehr skeptisch bin bei Restaurantessen, dann ist das durch diese Erfahrungen begründet. Wenn ich nur daran denke, wie viele Jahre es dauerte, bis ich beim Metzger meinen Leberkäs ohne immer wieder neue Schritt-für-Schritt-Anweisung so bekommen habe, dass er nicht schon vorher auf einem Brett mit Brötchenkrümeln gelegen hatte, mit einem Messer abgeschnitten wurde, mit dem nicht zuvor Brötchen aufgeschnitten worden waren usw. Oder in der Auslage die panierten Fleischstücke so angeordnet wurden, dass nicht Krümel von Panade auf jeglichem anderen Fleisch landen konnten .... - Neee, ich bleibe lieber zurückhaltend und suche mir lieber ein schönes Fleckchen in der Natur, an dem ich stressfrei meine mitgebrachten Snacks genießen kann. Das Wetter wird ja hoffentlich bald wieder dafür passen.

Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login