Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Zöliakie für Anfänger...

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.

Zöliakie für Anfänger...

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
Mutti Agi
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 17 Jan 2018 19:44:54
Geschlecht: weiblich

Zöliakie für Anfänger...

Beitragvon Mutti Agi » 17 Jan 2018 19:53:31

HALLO zusammen :)

Ich möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Agi und ich selbst leide nicht an Zöliakie.
Bei meinem Mann wurde es vor einem guten Jahr festgestellt und war schon eine große Umstellung. Leider wurde es auch bei unserer 5 jährigen Tochter festgestellt und wir haben jetzt komplett alles mit Gluten aus unserem Haushalt verbannt. Ich möchte Marlie die Umstellung erleichtern und bin für jeden Tipp und Rat dankbar der ihr das Leben mit zöliakie leichter macht und das Essen schmackhafter. Ich versuche seit Tagen ein schmackhaftes Brot für sie zu backen und bekomme es einfach nicht hin. Hat jemand da vielleicht auch einen Tipp?

Liebe Grüße agi

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4235
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Zöliakie für Anfänger...

Beitragvon moni130 » 17 Jan 2018 20:49:17

Hallo Agi,

das mit dem Brotbacken ist eine Sache, für die man Zeit und Erfahrung braucht, bis man das richtig gut hinbekommt. Und trotzdem wird ein glutenfreies Brot immer anders schmecken als ein normales Brot.

Ich empfehle für den Anfang eine Ausweichstrategie. Auch auf Eierpfannkuchen kann man so gut wie alles drauf packen, was man sonst auf Brot essen würde. Man kann sie mal süß machen und mal herzhaft. Man kann sie dünn machen, um sie als Wraps zu verwenden oder dick wie eine Scheibe Brot. Geschmacklich müssen sie nicht in Konkurrenz treten mit glutenhaltigem Brot, sondern sie sind etwas anderes. Zur Abwechslung auch mal Reis- oder Maiswaffeln oder Rösti-Toast.

Mit der Zeit verblasst die Erinnerung an den Geschmack von normalem Brot und man hat einfach bessere Chancen, das glutenfreie Brot zu mögen, wenn es nach einer gewissen Pause mal wieder Brot gibt.
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Mutti Agi
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 17 Jan 2018 19:44:54
Geschlecht: weiblich

Re: Zöliakie für Anfänger...

Beitragvon Mutti Agi » 18 Jan 2018 09:52:52

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Die Idee mit den Pfannkuchen werde ich gleich heute in die Tat umsetzen. Marlie liebt Pfannkuchen.
Ich werde mich im dem brotbacken weiter üben. Die Umstellung im kiga ist glaube ich für die kleine am schwierigsten...und ich will es für sie so einfach wie möglich machen.

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

Re: Zöliakie für Anfänger...

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 20 Jan 2018 18:11:32

Hey, geh hier im Forum beim Bereich Brotbacken zum Beitrag ´Backen von Bauernbrot´ und Scrolle zu meinem Lieblingsrezept.
Oder schreib mir eine pn, gib mir deine mail Adresse und ich schick dir 30 Seiten.
Gruß
Reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Login