Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Neu und unsicher!

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.

Neu und unsicher!

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
SusanW
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 08 Jan 2018 14:35:13
Geschlecht: weiblich

Neu und unsicher!

Beitragvon SusanW » 08 Jan 2018 15:21:25

Hallo,
ich bin Susan. Seid letzten Freitag habe ich die Diagnose Zoeliakie. Jetzt muss ich zur Ernährungsberatung und bin mal gespannt was mich erwartet. Auf meiner Überweisuung steht Marsh IIIc. Weiß vielleicht jemand was das bedeutet? Ich habe leider erst in 2 Wcohen einen Termin bei der Ernährungsberatung.

Die.L
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 494
Registriert: 12 Okt 2013 16:54:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon Die.L » 08 Jan 2018 21:38:43

Moin und herzlich willkommen!

Wenn Du Dir in den nächsten Tagen die Zeit nimmst, dieses Forum zu durchstöbern, wird Dir die Ernährungsberaterin vermutlich nix neues mehr erzählen können bzw. wirst Du erkennen, ob sie Müll erzählt.
Letzteres passiert leider öfter...
Schöne Grüße von Heike!
Mit Tochter aus 02/2004 (Zöliakie diagnostiziert seit 10/2013)
Für mich seit 06/2017 Diagnose antikörpernegative Zöliakie

SusanW
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 08 Jan 2018 14:35:13
Geschlecht: weiblich

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon SusanW » 09 Jan 2018 09:50:36

Hallo Heike,

meinst du damit das ich mir den Termin sparen kann?
Woher soll ich denn wissen was Müll ist und nicht.
Bin gerade leicht überfordert.
War gestern mal im Supermarkt um schon einmal die größten Dinge wie zum Bespiel Brot umzustellen.

Liebe Grüße
Susan

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4188
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon moni130 » 09 Jan 2018 13:54:49

Hallo Susan,

wichtig für Dich ist, dass Du Dir ganz schnell einprägst, welche Zutaten eines Produkts auf Gluten hinweisen. Die Worte Weizen, Gerste, Roggen, Dinkel, Grünkern, Einkorn, Kamut, Bulgur, Emmer Tritikale signalisieren Dir, dass das nix für Dich ist. Auch Hafer sollte für Dich unbedingt zu den zu meidenden Stoffen gehören, bis durch eine Kontrolluntersuchung eine vollständige Abheilung der Darmschleimhaut nachgewiesen ist.

Es gibt unzählige von Natur aus glutenfreie Nahrungsmittel. Das sind diejenigen, an die Du Dich zunächst hauptsächlich halten solltest. Je weniger vorverarbeitet ein Lebensmittel ist, umso geringer ist die Gefahr, dass es durch Glutenspuren für uns zum Risiko wird.

Gesunde glutenfreie Ernährung besteht nicht einfach darin, dass man die gewohnten Produkte durch glutenfreie Industrieprodukte ersetzt. Das muss schief gehen, denn diesen Produkten fehlt nicht nur das Gluten (das wir ja meiden müssen), sondern auch etliche andere Stoffe, die wir brauchen sind darin nicht oder zu wenig enthalten, so dass wir die dann nicht mehr in ausreichender Menge zu uns nehmen. Leider haben auch Ernährungsberater in der Regel zu diesem Aspekt überhaupt nichts zu sagen sondern sind oft leider nicht viel mehr als Werbebotschafter der Diätindustrie.

Deswegen noch mal der Hinweis: Natürlicherweise glutenfreie Nahrungsmittel verwenden und neue Gewohnheiten entwickeln!

Gruß
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

SusanW
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 08 Jan 2018 14:35:13
Geschlecht: weiblich

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon SusanW » 09 Jan 2018 14:43:54

Hallo Monika,
vielen Dank für deine Antwort. Ich esse gern und bin im Moment einfach nur verzweifelt. Ich scheitere schon am Brot.

Liebe Grüße
Susan

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4188
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon moni130 » 09 Jan 2018 15:11:43

Hallo Susan,

glutenfreies Brot ist das einzig wirklich schwierige Kapitel - zumindest am Anfang. Man kann aber auch ganz gut ohne Brot leben, auch wenn sich das kaum jemand vorstellen kann. Aber eine Pause vom Brot hilft ungemein, sich in glutenfreies Leben inzufuchsen.

Ein Alternativvorschlag: Letzte Woche habe ich bei Aldi in der TK Rösti-Toast gesehen. So weit ich mich erinnere, war der glutenfrei. Ich habe aber nicht gekauft, sondern die Idee aufgegriffen und mir daheim so etwas gemacht. Dies nur als ein Beispiel um zu zeigen, dass es wirklich leckere Alternativen gibt. Es dauert halt eine Weile, bis man es schafft, sich auf die Möglichkeiten zu konzentrieren und nicht ständig an den Verzicht zu denken. Aber das Gute daran: Was man denken will, das kann man bewußt entscheiden. Also lasse die Gedanken nun kreisen um Kartoffeln und Gemüse, Obst, Käse, Eier, Fleisch und Fisch, Nüsse, Hirse, Reis ....
Es gibt z.B. unzählige Arten Kartoffeln zuzubereiten. Fange an und schreibe Dir ein paar Ideen auf, in welcher Form Du in den nächsten Wochen Kartoffeln essen willst. Du wirst staunen, was da alles zusammen kommt.
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

SusanW
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 08 Jan 2018 14:35:13
Geschlecht: weiblich

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon SusanW » 09 Jan 2018 15:30:42

Hallo Monika,
wahrscheinlich hast du recht. Ich muss einfach umdenken und dann wird es schon. Bror esse ich hauptsächlich in der Mittagspause. Vielleicht finde ich eine alternative. Schmeckt selbst gebackenes Brot auch so furchtbar?

LG
Susan

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4188
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon moni130 » 09 Jan 2018 17:13:13

Schmeckt selbst gebackenes Brot auch so furchtbar?


Das kommt darauf an, was Du rein tust :lol:

Wenn ich Brot backe, sind alle guten Vorsätze, nicht so viel Kohlehydrate zu essen, ganz schnell beim Teufel. Weil es halt gar so gut schmeckt. Aber nur wenn es frisch ist. :roll:

Du kannst für den Anfang mal bei Lidl schauen. Das gf Brot dort finde ich ganz okay, gerade auch zum Mitnehmen. Mit dem gf Universalmehl von dort kriegt man ganz gut mal einen Pizzaboden oder Brötchen hin. Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesen Sachen erträglich.

Ganz am Anfang habe ich lieber nur Reiswaffeln genommen, als viel Geld für gf Brot rauszuschmeißen, das wirklich kein Genuß war. Auch heute noch greife ich manchmal zu Reiswaffeln, wenn ich eine neutrale Unterlage für Wurst, Käse usw. brauche. Die haben den großen Vorteil, dass man sie wirklich so gut wie überall bekommen kann, wo es Lebensmittel gibt.
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

SusanW
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 08 Jan 2018 14:35:13
Geschlecht: weiblich

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon SusanW » 09 Jan 2018 17:28:49

Hallo Moni,
also das Brot vom Rewe und Edeka war richtig übel. Diese Reiswaffeln habe ich gekauft. ich wäre allerdings nicht auf die Idee gekommen Wurst drauf zu tun. Aber warum nicht. Umdenken!!!
Vielen vielen Dank für die Tips.

LG
Susan

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4188
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon moni130 » 09 Jan 2018 17:46:22

also das Brot vom Rewe ...
enthält, soweit mir bekannt, die sog. glutenfreie Weizenstärke. Die solltest Du ohnehin erst mal meiden, auch wenn die Produkte das glutenfrei-Zeichen tragen.

Auf Reiswaffeln kann man alles drauf tun, was man sonst auf Brot isst. Manches sogar besser. Z.B. Erdnusscreme und Banane. Hat sicherlich noch kaum jemand probiert, aber ich mag es und es ist von den Inhaltsstoffen her ein echter Power-Snack.
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

SusanW
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 08 Jan 2018 14:35:13
Geschlecht: weiblich

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon SusanW » 09 Jan 2018 18:07:43

Ich habe das gerade gelesen bei dem Rewe Brot. Da steht zwar Glutenfrei drauf aber klein dahinter das Sternchen. Na super. Schmeckt eh nicht :lol:
Ohoh das wird ein langer Weg. Aber ich denke man gewöhnt sich an alles. Kopf hängen lassen macht es auch nicht besser.
Das Forum ist echt toll, aber am Anfang ist man echt überfordert. Kommt Zeit kommt Glutenfrei.
Vielen Dank für deine Unterstützung!

Die.L
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 494
Registriert: 12 Okt 2013 16:54:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon Die.L » 10 Jan 2018 00:35:00

„Zur Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot“!

Bei mir gabs Montag Mittag in der Firma Räucherlachs auf Schwarzbrot (Hammermühle, immer zwei kleine Scheibchen einzeln eingesiegelt, dafurch frisch), dazu Rohkost. Und einen Becher körnigen Frischkäse (lactosefrei vom netto).
Morgen mittag wird es Bananenquark geben, morgens frisch angematscht.
Zum Frühstück reicht mir ein Milchkaffee (andere brauchen Müsli: Alnavit Crunchy ist sehr lecker und ohne Hafer), und abends wird gekocht.

Wenns hoch kommt, esse ich vielleicht vier Scheiben Brot in der Woche...
Schöne Grüße von Heike!
Mit Tochter aus 02/2004 (Zöliakie diagnostiziert seit 10/2013)
Für mich seit 06/2017 Diagnose antikörpernegative Zöliakie

DieManns
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 22 Jan 2018 23:04:44
Geschlecht: männlich

Re: Neu und unsicher!

Beitragvon DieManns » 22 Jan 2018 23:50:08

Also wir haben erst vor wenigen Tagen umgestellt... und vielleicht liegt es am "muss" für unsere Tochter, aber wir haben die Brote von "Schär" gekauft und auch gegessen und als nicht Zölli fand ich sie selbst auch richtig gut...

Vielleicht hilft das auch?


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login