Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Hallo mit Leaky Gut

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.

Hallo mit Leaky Gut

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
Tanja.Frei.Von
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 29 Okt 2017 20:36:41
Geschlecht: weiblich

Hallo mit Leaky Gut

Beitragvon Tanja.Frei.Von » 29 Okt 2017 20:47:46

Hallo zusammen,

"neue Mitglieder stellen sich vor".. - mein Name ist Tanja und meine Diagnose: Leaky Gut.

Intoleranzen: Fruktose, Laktose und natürlich Gluten.
Behandlung: Ernährungsumstellung und Medikamente..

Auf meiner Reise begeitet mich Instagram, da ich es als sehr schwer empfunden habe wirklich ständig zu verzichten und nicht einfach die Beschwerden für den Genuss zu ertragen. Mein Instagram Profil "pusht" mich, bestmöglichst zu verzichten. Würde mich freuen wenn ihr mich begleitet und mir Motivation schenkt so wie ich versuche, sie zu geben.

https://www.instagram.com/tanja.frei.von/?hl=de

Ich bin hier um mich inspirieren zu lassen und gute Tipps zu erhalten :yes:
Eine gute Community ist so wichtig..

Liebe Grüße und Danke,
Tanja :)

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4162
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Hallo mit Leaky Gut

Beitragvon moni130 » 29 Okt 2017 22:15:58

Hallo Tanja,

tolle Fotos! Glückwunsch, dass Du einen Weg gefunden hast, Dich zu motivieren (auch wenn das mit Deiner Diagnose bei uns hier etwas Stirnrunzeln hervorruft). Fotos oder Tagebücher können zum Motivieren richtig gut funktionieren. Und wenn man das dann auch noch so edel hinbekommt, dass auch andere einen Genuß davon haben, ist das doch super!

Ich werde sicherlich öfter mal bei Deinem Instagram-Profil reinschauen und mich hoffentlich davon motivieren lassen, meinen eigenen Blog (psst, noch geheim) mal wieder zu füttern.

Herzliche Grüße
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Tanja.Frei.Von
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 29 Okt 2017 20:36:41
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo mit Leaky Gut

Beitragvon Tanja.Frei.Von » 29 Okt 2017 23:20:44

Hallo liebe Monika,

wieso ruft das Stirnrunzeln hervor?
Bin gerne offen für Tipps und Ratschläge.
Meine Toleranzgrenze ist vermutlich im Vergleich zu Anderen eher niedrig und daher fällt mir das verzichten noch schwerer... hatte z.B. nie eine richtige Karenzphase.

Oh ich bin auf deinen Blog sehr gespannt :)
Mag sowas total gerne.

Liebe Grüße,
Tanja

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4162
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Hallo mit Leaky Gut

Beitragvon moni130 » 30 Okt 2017 09:22:19

Hallo Tanja,

die Toleranzgrenze für Gluten ist bei uns hier, d.h. bei den Zöliakie-Betroffenen, bei absolut Null, unabhängig davon, ob ein Diätfehler Beschwerden macht oder nicht. Zöliakie ist eine hammerharte Diagnose im Gegensatz zu "Leaky Gut". Klar ist jeder erst mal froh, wenn er überhaupt eine Bezeichnung, einen Namen für sein Leiden bekommt. Man kann dann mit einem Wort sagen, dass irgendetwas im Körper nicht stimmt, dass man bestimmte Verhaltensregeln einhalten muss, damit es einem gut geht usw. "Nur das Wort gibt den Dingen Realität" - dieses Zitat von Oscar Wilde traf mich vor vielen Jahren wie ein Blitz, als nämlich meine jahrzehntelange Quälerei gerade einen Namen bekommen hatte. Das Wort war wichtig, um Leidensgenossen zu finden und Erfahrungen auszutasuchen. Es hat mir geholfen, so ein Wort zu haben, aber ich blieb trotzdem offen, alles zu hinterfragen und Erfahrungen wahrzunehmen, die nicht von diesem Wort abgedeckt waren. So kam schließlich auch raus, dass es das falsche Wort gewesen war. Es beschrieb ein Syndrom, aber nicht die Ursache für die Probleme.

Ähnlich könnte es jetzt bei Dir sein. "Leaky Gut", na ja. Ist Dir bewußt, dass Du mit dem Gebrauch dieses Wortes vor einem Abgrund pseudomedizinischer Irreführungen stehst?

Wenn Gluten Dein Hauptproblem ist oder sein soll, dann muss ganz genau nachgeschaut werden, ob die Autoimmunerkrakung Zöliakie dahinter steckt, oder eine Gluten- oder Weizenallergie, oder eine Nicht-Zöliakie-Glutensensitivität (NCGS).

Die Behauptung "Leaky Gut" darf nicht das Ende, sondern sollte der Anfang der systematischen Suche nach einer Ursache von Problemen sein, die vom Darm ausgehen. Die Abklärung muss erfolgen, bevor mit glutenfreier Ernährung angefangen wird oder nach einer ausreichend langen Belastungsphase. Die bei Zöliakie gebildeten Antikörper gehen unter glutenfreier Ernährung schnell zurück und ebenso die Schleimhautschäden im Dünndarm, die man bei einer Spiegelung erwischen muss, um eine Zöliakie-Diagnose zu sichern oder Zöliakie erst mal auszuschließen. Antikörpertests und Biopsie unter weitgehend glutenfreier Ernährung bringen dagegen keine Sicherheit - in keiner Richtung.

Wenn Du also von uns hier gute Tipps erwartest, dann gehen die erst mal dahin, eine richtige Facharzt-Diagnose anzusteuern und Dich nicht an einen Begriff zu klammern, der zu 99 % in den Bereich der Krankheitserfindungen zwecks Verkauf von sinnlosen Tests und "Heilmitteln" gehört.

Eine gute Erörterung dazu findest Du hier: ---> NMI-Portal

Gruß
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1033
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Hallo mit Leaky Gut

Beitragvon Heiterkite » 30 Okt 2017 14:30:50

Kommen diese "Diagnosen" von einem Arzt?

In der Medizin gibt es kein Leaky Gut.

Zöliakie wurde hoffentlich richtig ausgeschlossen?


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Login