Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Hallo zusammen. Ich bin neu hier :-)

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.

Hallo zusammen. Ich bin neu hier :-)

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
BlazinAngel
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 27 Sep 2017 12:03:45
Geschlecht: weiblich

Hallo zusammen. Ich bin neu hier :-)

Beitragvon BlazinAngel » 27 Sep 2017 12:12:49

Hallo ihr Lieben,

ich bin auch neu auf dem Forum. Ich heiße Sina, bin weiblich, 27 Jahre alt und komme aus der Nähe von Stuttgart. :)

Vor 3 Monaten habe ich eine Magenspieglung durchführen lassen und es wurde eine Zöliakie und eine Laktoseunverträglichkeit festgestellt. Zum einen war ich froh, endlich eine Ursache gefunden zu haben, zum anderen war es auch erst mal ein Schock. Mittlerweile komme ich relativ gut damit klar. Zuhause ist es kein Problem, da ich dort selbst koche und somit bestimmen kann, welche Produkte ich esse. Unterwegs erweist es sich immer noch als extrem schwierig. Vor allem beim Essen gehen oder wenn man bei Bekannten ist. Die Familie versucht darauf zu achten. Habt ihr unterwegs auch so Probleme etwas zum Essen zu finden? Gut, bei mir kommt eben zudem noch die Laktoseintolleranz hinzu, was es ziemlich erschwert. Aber die Zöliakie ist trotzdem bei Weitem schlimmer wie ich finde... :(

Habe mich die letzten Monate nicht genau darüber informiert und heute gelesen, dass es eine Erkrankung ist, die unheilbar ist. Das hat mich etwas geschockt. Ich dachte es ist so etwas wie eine Allergie und kann auch wieder verschwinden. Zusätzlich habe ich gelesen, dass es schwieriger wird schwanger zu werden und das Kind dann auch zu behalten. :shock:

Wisst ihr, ob man sich immer zu 100% dran halten muss oder ob man ab und an auch mal etwas anderes essen kann? Dazu muss ich sagen, dass ich einen Blähbauch habe und Sodbrennen, sobald ich etwas "falsches" esse. Es ist aber erträglich und manchmal denke ich mir "Ach egal, jetzt isst du halt mal die Pizza. Musst zwar später dann leiden, aber passiert ja nix". Stimmt ja dann so überhaupt nicht...ist ja eine Entzündung und kann somit auch Tumore hervorrufen...

Gerne könnt ihr mir ja mal was dazu schreiben. Freue mich auf den Austausch :yes:

Liebe Grüße
Sina

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4235
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Hallo zusammen. Ich bin neu hier :-)

Beitragvon moni130 » 27 Sep 2017 20:22:45

100 % glutenfrei - immer und ohne Ausnahme. Alles andere kannst Du vergessen. Jeder Krümel Gluten setzt den Autoimmunprozess wieder in Gang - und je öfter dies passiert, umso größer das Risiko, von der ansonsten glutenfreien Ernährung rein gar keinen Vorteil zu haben.

Das Risiko für Folgeerkrankungen geht nur bei durchgehend korrekt glutenfreier Ernährung zurück.

Mit der Zeit wirst Du auch lernen, außer Haus besser klar zu kommen. Die Laktoseunverträglichkeit sollte dabei kein Problem darstellen, wenn Du Laktasetabletten dabei hast, die Du in jeder Drogerie bekommen kannst.

Alles gute,
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Die.L
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 12 Okt 2013 16:54:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Hallo zusammen. Ich bin neu hier :-)

Beitragvon Die.L » 27 Sep 2017 21:42:37

Da möchte ich mal wieder ganz fett bei Monika unterschreiben!

Zöliakie ist die beste Autoimmunerkrankung, die man haben kann: denn man braucht nur Gluten weg lassen und ist dadurch quietschgesund.

Mit der Zeit wirst Du Souveränität entwickeln und beim Italiener ein sauber gebratenes Stück Fleisch bestellen anstatt der Pizza. Deine Freunde werden Zutatenlisten lesen und Nüsschen statt Salzstangen auf den Tisch stellen.

Und mit konsequent glutenfreier Ernährung wirst Du eine problemlose Empfängnis und Schwangerschaft haben. Denn da ist ja nichts mehr, was Dich krank macht.
Schöne Grüße von Heike!
Mit Tochter aus 02/2004 (Zöliakie diagnostiziert seit 10/2013)
Für mich seit 06/2017 Diagnose antikörpernegative Zöliakie

BlazinAngel
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 27 Sep 2017 12:03:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo zusammen. Ich bin neu hier :-)

Beitragvon BlazinAngel » 28 Sep 2017 10:11:10

Hallo ihr beiden,

lieb, dass ihr mir geantwortet habt. :)

Okay, dann muss ich mich wohl daran gewöhnen, aber ich denke, wenn man erstmal weiß wie, dann klappt das auch ganz gut. Und vor allem, wenn man dann merkt, wie es einem besser geht, dann macht man es umso lieber. Habe auch seit Ewigkeiten Schlafstörungen, Hitzewallungen, Hautprobleme, Migräne und seit seit letztem Jahr auch Depressionen. Leider haben Tabletten nichts geholfen und ich glaube jetzt weiß ich, woran das alles liegt. :roll:

Hoffentlich bekomme ich das mit einer gf Ernährung in den Griff....

Liebe Grüße
Sina :yes:


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login