Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Kind nimmt einfach nicht zu

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.

Kind nimmt einfach nicht zu

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
LeniT
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 16 Jun 2019 14:56:57
Geschlecht: weiblich

Kind nimmt einfach nicht zu

Beitragvon LeniT » 16 Jun 2019 15:26:34

Hallo

Ich bin verzweifelt. Seit Februar haben wir die Diagnose aufgrund von Untergewicht und Gedeihstörungen. Wir lassen alle Glutenhaltigen Lebensmittel weg, hier und da sind uns mal Fehler unterlaufen die wir erst hinterher bemerkt haben, aber sie nimmt einfach nicht zu. Ich mach mir so große Sorgen, weil sie aussieht wie eine 12 jährige die Magersucht hat und sie leidet darunter! Es hieß sie würde sich mit der Diät schnell erholen und Anfangs sah es auch danach aus. Sie nahm 2 wochen lang ein Medikament gegen die gastritis und nahm auch schnell 1 kg zu, doch seit dem stangiert das Gewicht wieder.

Ging es hier noch jemanden so? Ich mach mir große Sorge um mein Kind!

Was machen wir denn Falsch? Wie genau müssen wir in der Küche sein, zwecks kontaminierung?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Sibylle
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 20 Nov 2018 18:17:12
Geschlecht: weiblich

Re: Kind nimmt einfach nicht zu

Beitragvon Sibylle » 17 Jun 2019 07:58:28

Hallo LeniT!

LeniT hat geschrieben:Wie genau müssen wir in der Küche sein, zwecks kontaminierung?

SEHR!! genau.
In einer 6-Köpfigen Familie ist das sicherlich am Anfang nicht ganz so einfach durchzusetzen, aber jedes Fitzelchen Gluten, was deinen Tochter zu sich nimmt schadet ihr massiv. Nur allein eine Verunreinigung, wie z.B. ein Brotkrümel führt dazu, dass sie sich nicht erholt.
Sie darf möglichst Null Gluten aufnehmen. Die Höchstgrenze ist jedoch 20 ppm. Das heißt sie muss unter 20 mg Gluten pro Kilogramm Nahrung bleiben.

Wenn Töchterchens Darm immer wieder mit Gluten im Berührung kommt, erholt er sich nicht. Sie wird nicht zunehmen. Das Gewicht ist das eine, weitaus gefährlicher ist die Unterversorgung mit Mineralien, Vitaminen usw. Die Folgen dieser Unterversorgung führt zu weiteren Erkrankungen, mit denen sie bis zu ihrem Lebensende zu kämpfen haben wird.
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4363
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Kind nimmt einfach nicht zu

Beitragvon moni130 » 17 Jun 2019 19:49:54

Hallo LeniT,
bei allem Respekt vor Deiner Leistung als Familienmanagerin, ich halte es für schlicht unmöglich, aus dem Stehgreif einen so großen Haushalt so zu arrangieren, dass jede Gefahr für die Tochter ausgeschlossen ist.

Die Frage ist auch, wie sehr dem Mädchen selbst bewusst ist, was Sache ist. Was "passiert" ihr außer Haus? Woher kann sie sich das nötige Selbstbewusstsein holen, ihre gf Ernährung strikt einzuhalten, ohne ausgegrenzt zu werden?

Wie haltet ihr es mit Produkten, die als "glutenfrei" deklariert sind, obwohl sie aus glutenhaltigen Rohstoffen bestehenden? Die sind am Anfang unbedingt zu meiden! Meiner Meinung nach sind die nichts weiter als eine böse Falle, da sie ihr Siegel oftmals nur unzureichenden Prüfmöglichkeiten verdanken - und einem definierten Grenzwert, der nichts weiter bedeutet, als dass darüber ziemlich sicher mit schädlichen Reaktionen zu rechnen ist. Es kann aber auch schon unterhalb des Grenzwertes Schädigungen geben. Andererseits gibt es genug "ehrlich" glutenfreie Lebensmittel und man isst einfach am sichersten, wenn man sich weitestgehend an diese hält. Es gibt unzählige Arten Kartoffeln zuzubereiten....
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login