Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Strichcode scannen und wissen, ob glutenfrei oder nicht

Die elektronischen Listen für unterwegs, so funktioniert's

Strichcode scannen und wissen, ob glutenfrei oder nicht

Die elektronischen Listen für unterwegs, so funktioniert's
Benutzeravatar
andreas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 836
Registriert: 06 Jan 2004 23:06:05
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin (Spandau)
Kontaktdaten:

Strichcode scannen und wissen, ob glutenfrei oder nicht

Beitragvon andreas » 13 Okt 2005 15:08:29

Hallo Zusammen,

für Pocket PC Besitzer in Amerika gibt es jetzt ein Programm namens "Gluten Guard" für den Pocket PC. Man benötigt lediglich einen Pocket PC mit Scanneraufsatz und dann kann man im Laden bei den Produkten einfach den Strichcode einscannen. Wenn der Artikel in der Datenbank auf dem Pocket PC gefunden wird, dann zeigt das Programm an, ob der Artikel glutenfrei ist oder nicht.

So etwas wünsche ich mir zu Weihnachten für die deutsche Liste :wink:.

Hier ist ein Link zur Herstellerseite: http://www.onguardsolutions.com/

Gruß, Andreas
+++ Kennt Ihr schon die Zöliakie-Treff Buchtipps? +++
+++ Zöliakie-Treff unterstützen? Dann bestellt bei Amazon über diesen Link: Einkaufen bei Amazon.de

regimi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1294
Registriert: 18 Dez 2004 16:00:46
Wohnort: Münster

Beitragvon regimi » 13 Okt 2005 15:12:59

:shock: :P :yes:

Liebe Pocket-PC-Hersteller!

Bitte setzt euch mit dafür ein, dass das international Nachahmer findet!!
Ich rieche da ein Geschäft für euch! :mrgreen:
Liebe Grüße,
regimi

bemi
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 15 Sep 2005 19:02:57
Wohnort: Markt Rettenbach

Beitragvon bemi » 13 Okt 2005 15:26:15

Duerfte eigentlich nicht _so_ schwer zu realisieren sein. Problematisch ist nur die Pflege der Datenbank, d.h.

1. braucht man eine Liste der Lebensmittel, die gf sind (und zwar digital ;) ) - und die gibt's ja wohl schon
2. braucht man die Barcodes/Nummern der Lebensmittel

Das kann meines Erachtens nur so gehen, dass entweder Hersteller ihre Produkte einpflegen und/oder die DZG ihre Listen erweitert und "digital" zur Verfuegung stellt.
Zuletzt geändert von bemi am 13 Okt 2005 15:35:42, insgesamt 1-mal geändert.
--
Viele Gruesse
ciao
bemi

Gast

Beitragvon Gast » 13 Okt 2005 15:33:25

Die Amerikaner mal wieder.

Irgendwann können "Allergiker" vielleicht wirklich mit einem handygroßen Gerät an den Regalen vorbei gehen und erkennen was erlaubt ist und was nicht, irgendwann.......
Bis dahin Listen anschauen, mitnehmen, auswendig lernen, im Handy Notizen speichern......

Benutzeravatar
RiceCake
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 07 Mai 2004 15:17:37
Geschlecht: männlich
Wohnort: Gießen/Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon RiceCake » 16 Nov 2005 00:12:44

das matching der eans zur liste könnte man auch als "verteiltes" projekt realisieren, also dass das quasi durch die nutzer geschieht...
- nutzer scannt code, der nicht bekannt ist
- nutzer sucht aus der liste das produkt was er grad vor sich hat
- "zu hause" läd er die aktualisierten daten von sich hoch und die von den anderen entstandenen runter um seine datenbank zu erweitern.

so müsste mit einigen zig early-adopter-usern relativ schnell eine datenbank mit recht vielen ean-registrierten produkten entstehen, was wieder neue überzeugen würde mitzumachen, so dass die db noch größer wird.
denke nach relativ kurzer zeit wäre eine recht große datenbank da.
da es nur um matching von eans und produkten in der liste geht ist auch keine komplizierte "vertrauensprüfung" notwendig, wie es das wäre, wenn man auch die glutenfreiheit mit eingeben könnte...

wär das nicht mal ein projekt für eine informatik-mobile-services-diplomarbeit oder sowas?

Benutzeravatar
RiceCake
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 07 Mai 2004 15:17:37
Geschlecht: männlich
Wohnort: Gießen/Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon RiceCake » 16 Nov 2005 00:22:36

hab noch ein paar vielleicht sehr interessante links dazu gefunden, würde das ganze noch eine ebene weiter tragen, nämlich die barcodes mit der handykamera zu lesen, also völlig ohne zusätliches gerät
http://futurezone.orf.at/futurezone.orf ... &id=175969
http://semacode.org/
http://www.cameraphonereport.com/barcod ... index.html
http://www.gavitec.com/

Gast

Beitragvon Gast » 16 Nov 2005 07:37:10

Hallo!

Ich denke die Idee von Ric Cake ist nicht schlecht und selbst Fehler die gemacht werden, werden vom Nächstbenuzer einer Korrektur unterzogen.
Auf diese weisse sind schon ganze Lexikas im Internet entstanden.

m.f.g.

Rudi f

Rudi F
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 16 Sep 2005 17:52:06
Wohnort: Bad Leonfelden
Kontaktdaten:

Beitragvon Rudi F » 16 Nov 2005 07:59:15

Hallo!

Das eben war ich Entschuldigung.

Rudi F

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 17 Nov 2005 18:38:55

Die Idee ist super.

Grüße,
Photini

Benutzeravatar
Uwe Tronnier
Moderator
Moderator
Beiträge: 77
Registriert: 15 Mär 2004 17:02:06
Wohnort: 66482 Zweibrücken
Kontaktdaten:

Beitragvon Uwe Tronnier » 24 Jan 2006 17:49:04

Hallo,
die Idee hatte ich ja auch schon vor einiger Zeit (wie Rice Cake sie schildert). Ich würde es Handybasiert machen (geht jetz mit mordernen Geräten). Palms bzw PoketPCs mit Scanner waren mir damals zu teuer. Das Ganze Projekt ist ziemlich viel Arbeit. Zusätzlich kommt dann noch das Verteile Aufnehmen, Scannen, Abgleichen, Wiederverteilen der Daten. Ich mache ja nun schon das Handyprojekt. Sowas stemmt man nicht allein als Entwickler mit einem Null Budget.

Ich habe jetzt erst mal Geld für einen Mitarbeiter für dieses Projekt organisiert (kommt aber nicht von der DZG). Mal sehen was sich so entwickeln läst....
Gruss Uwe

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 24 Jan 2006 20:14:54

Hallo Uwe,

ich drücke Euch die Daumen, dass es klappt. Das wäre eine feine Sache.

Liebe Grüße,
Photini

Benutzeravatar
juan
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 472
Registriert: 01 Nov 2005 13:54:01
Wohnort: Wien Umgebung

Beitragvon juan » 25 Jan 2006 07:22:15

Das wäre wirklich schön wenn einkaufen so einfach wird.
Leider gibt es in Österreich nicht einmal die Liste für dem Palm und PC. (nur in Buchform)

Da kann man ja hoffen!!
Annalena 1998
Henrik 2004
Lennart 2008
2 Sternenkinder 2003

Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein

sile
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 06 Feb 2005 13:46:27
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Projekt starten??

Beitragvon sile » 25 Jan 2006 10:28:31

Habe mit viel Interesse eure vorschläge gelesen und bin auf die Idee gekommen, das ganze mal mit in die Schule meines Sohnes zu nehmen.
Es ist ein Gymnasium mit vertiefter mathemathisch-naturwissenschaftlicher Ausbildung, bei der die Schüler in der 11/12 eine aufwendige Belegarbeit anfertigen können, die in das Abitur eingeht. Die Themen sind weit gestreut von Informatik bis Medizin und haben zum Teil Hochschulniviau bzw. können später zu Doktorarbeiten ausgebaut werden. Die Unis in der Nähe sind oft sehr hilfsbereit und Partner bei diesen Arbeiten. Bald gehen die jetzigen 10-er auf Themensuche.........
Könnte jemand die Aufgabe so formulieren, dass ich es als Themenidee mit in die Schule geben kann?
Eine Realisierung könnte ja sowohl auf informatischen Gebiet oder in der Entwicklung eines brauchbaren Geräts für Allegiker betehen.... "Jugend forscht" freut sich vielleicht auch :wink:

Gast

BarCode

Beitragvon Gast » 04 Feb 2006 07:39:40

Hallo
Vorschlag für einen 1. Schritt:
Wenn die DZG in ihren Listen die EAN Nr veröffentlichen würde, wäre es ein leichtes das Projekt zu starten. Es gibt fast für jedes Gerät wie Palm usw. einen kleinen Barcodeleser (leider teuer). Ein Programm zu schreiben, das beim scannen einen Abgleich auf die DZGliste macht ist nicht so schwer. Barcode in eine Nummer umwandeln ist easy. Als Ergebnis kann man ja wirklich wie bei OnGuard (1.Artikel) Grün, Rot, usw. ausgeben.
Ich habe vor rund 1 Jahr mal an die DZG geschrieben, ob sie die EAN-Nr speichern, habe aber leider keine Antwort erhalten.
Ich denke sowieso dass die DZG alle Lebensmittel mit der Artikelnummer (normal gleich EAN-Nr) speichert.
Bitte schreibt an die DZG dass sie die Nr. speichert und veröffentlicht.
(info: Ich bin in der IT tätig und habe früher solche Programme mit Barcodes selbst entwickelt (leider auf Großrechner). Ich könnte mein Wissen also ins Projekt einbringen).

Bitte macht an dem Thema weiter
CASA

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 04 Feb 2006 18:16:55

Hallo an alle,

ich hatte neulich ein Gespräch mit Softwareentwicklern, die vor einem ähnlichem Problem stehen. Die Schwierigkeit, ist dabei nicht die technische oder programmtechnische Umsetztung, sondern die EAN selber. Da nicht alle Händler einheitliche EAN haben, oder eben fingierte. Wenn ich es richtig verstanden habe, bzw in Erinnerung, liegt es auch mit daran, dass man für die EAN zahlen muß.

Viele Grüße,
Photini

Gast

Beitragvon Gast » 04 Feb 2006 19:04:20

Hallo
hier ein Auszug vom Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz 2006:
http://www.vis-ernaehrung.bayern.de/de/ ... -kennz.htm

Strichkodierung
Der EAN-Code auch Strichcode genannt, ist kein Bestandteil der gesetzlichen Lebensmittelkennzeichnung. Die inzwischen bei nahezu allen Waren des täglichen Bedarfs übliche EAN-Codierung (Europäische Artikel-Nummerierung) dient lediglich dazu, Warenbestellung und Lagerhaltung des Handels zu optimieren und den Kassiervorgang zu beschleunigen.

Die meist 13-stellige, von Scanner-Kassen lesbare Zahl setzt sich zusammen aus zwei Kennziffern für das Herkunftsland und je fünf Kennziffern für die Betriebsnummer des Herstellers und dessen Artikelnummer.

Die Länderkennzahlen:
40 oder 400 - 440: Deutschland
30 - 37: Frankreich
50: Großbritannien
87: Holland
80 - 83: Italien
90 - 91: Österreich
84: Spanien [/i]
Beim Link ist ein Beispiel dabei.


Nachdem es fast kein Lebensmittelgeschäft ohne Barcodescannerkasse gibt, dürfte der Großteil der Lebensmittel gekennzeichnet sein (es gibt aber auch andere Probleme wie z.B. 13-stelliger und 8-stelliger Code,...)
(Natürlich weiss ich, dass es nicht in einem Tag gelöst ist, aber vielleicht startet einfach jemand.)

Grüße
CASA

Benutzeravatar
Nepomuk
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: 06 Mai 2005 18:07:12
Wohnort: Lkr. München

Beitragvon Nepomuk » 04 Feb 2006 19:05:47

Hallo,

so einen Barcode Scanner bekommt man schon ab 50,-- € (Google dich frei...). Sind die aber auch an einen Palm anschliessbar???

Gruß
Nepomuk
Gruß,

Nepomuk

[kann Spuren von Gluten enthalten]

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 04 Feb 2006 19:50:40

:oops:

irgendwie stehe ich heute auf der Leitung. Wie kann ich den die Beiträge löschen, ich finde den Button (x) nicht, auch wenn ich auf die Schere drücke.´Ein Beitrag in der dreifachenausführung ist doch etwas zuviel.

Liebe grüße,
Photini

omega

Beitragvon omega » 04 Feb 2006 20:22:26

Hallo photini!

Wenn du einen Beitrag erstellt hast und ihn dann noch einmal als angemeldeter User anschaust wirst du in dem Beitrag rechts oben beim die Buttons "Zitat", "Edit" und dann ein "X" sehen! Einfach auf das "X" klicken und nach einer Sicherheitsabfrage ist der Beitrag entfernt!

Diese Möglichkeit hast du aber (denke ich mal) nur eine gewisse zeitlang; danach wird das Löschen gesperrt und der Beitrag kann nur noch vom Admin bearbeitet werden!

Liebe Grüße omega
Zuletzt geändert von omega am 04 Feb 2006 21:03:25, insgesamt 1-mal geändert.

regimi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1294
Registriert: 18 Dez 2004 16:00:46
Wohnort: Münster

Beitragvon regimi » 04 Feb 2006 21:00:12

:genau:
aber das geht nur so lange wie noch niemand auf den Beitrag geantwortet hat, nun also nicht mehr ;)
Du kannst aber zwei der Beiträge einfach "melden", dann macht Andreas das wech :mrgreen:

:knuddel: regimi


Zurück zu „Lebensmittellisten auf dem Pocket PC / Palm“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login