Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal? - Seite 4

Hier könnt ihr euch Umfragen von anderen Mitgliedern ansehen und auch selbst Umfragen erstellen --> Hinweis: Umfragen mit Link auf externe Internetseiten nur mit Genehmigung der Administratoren

Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Hier könnt ihr euch Umfragen von anderen Mitgliedern ansehen und auch selbst Umfragen erstellen --> Hinweis: Umfragen mit Link auf externe Internetseiten nur mit Genehmigung der Administratoren

Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Umfrage endete am 09 Mai 2013 20:16:39

Ja, es soll im Supermarkt EIN Regal geben, in dem alle glutenfreien Artikel zu finden sind
98
87%
Nein, die glutenfreien Artikel sollen in den regulären Regalen bei den anderen Artikeln liegen
15
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 113

Christine Schäffer
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: 07 Mai 2005 13:14:24
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Christine Schäffer » 20 Apr 2013 12:42:26

[quote="moni130"][quote]Für diese Leute und auch etliche neubetroffene Senioren ist dann doch ein Extraregal eine Erleichterung.[/quote] Also jetzt schlägts doch echt 13! Für wie dumm werden denn hier die "Senioren" gehalten? Warum nicht gleich noch ein extra Schild zum Umhängen "ich bin Senior-Zöli, bitte führen Sie mich zum Diät-Regal"? Oder wie wär es mit nem Rollator, der von ganz allein das Diätregal ansteuert?

Liebe Moni,

ich bitte Dich herzlich an dieser Stelle Deinen Fundamentalismus gegen ein wenig Fairness einzutauschen. Ich habe ausdrücklich von "neu betroffenen" Senioren gesprochen, also zum Beispiel Frauen, die bisher ohne Mühe ein ganzes Menü auf den Tisch zaubern konnten ohne einen Blick in ein Kochbuch oder gar auf eine Zutatenliste werfen zu müssen und die in der Anfangszeit froh sind, wenn man sie bei der Suche durch ein separates Regal unterstützt. Es mag regionale Unterschiede geben aber in unserem Supermarkt ist das gf-Regal an allerbester Stelle im Markt platziert, jedes Gummibärchen wäre stolz darauf, dort stehen zu dürfen, also keine Spur von Verbannung.

Denke bitte auch an folgende Menschen (die eben nicht den Erfahrungshorizont eines erfahrenen Forumbenutzers wie Du haben):
- meine netten Bekannten und Freunde, die mich zum Grillen einladen wollen und mirzuliebe den Nudelsalat mit meinen Nudeln zubereiten möchten. Selbst wenn die sich eine Zutatenliste durchlesen, sind sie mangels Erfahrung mit der Materie natürlich nicht in der Lage, mit Bestimmtheit zu sagen ob das jetzt passt. Ich will es ihnen ehrlich gesagt auch nicht zumuten.

- unsere Mitmenschen, die des Deutschen nicht oder nur zum Teil mächtig sind (weil sie hier wohnen, Arbeiten oder Urlaub machen). Wir sind auch immer dankbar, zum Beispiel in Schweden einen deutlich gekennzeichneten gf-Bereich vorzufinden.

- den Enkel, das Kind oder der Nachbarin, die bereit sind Besorgungen für Betroffene aus welchen Gründen auch immer zu machen.

- und schließlich noch den Betroffenen selbst, der vielleicht abends noch schnell einige Sachen einkaufen gehen muss uns froh ist, wenn er alles was er braucht auf einen Fleck findet und ohne Regalrallye wieder hinaus kommt.

Sicherlich hast Du in einigen Punkten nicht unrecht, was z.B. Preisunterschiede angeht, aber das halte ich für kein gf-spezifisches Problem, das hast Du auch bei Baumärkten, Autohäusern und und und.

Und wenn Du Deiner 87-jährigen Verwandschaft das nächste Mal statt einer Mandeltorte Kekse oder Schokolade mitbringst müssen sie sich schon 2 Orte merken, wo das alles kaufen können. Eigentlich ein Argument für ein gf-Regal, finde ich.

Christine

Marion
Frischling
Frischling
Beiträge: 16
Registriert: 20 Apr 2013 22:16:48
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Marion » 23 Apr 2013 21:51:07

Ich bin ja ganz neu betroffen und ich kaufe derzeit nur bei Inkoop. Eben WEIL es da das Regal mit den GF-Produkten gibt. Das ist echt super und ich würds nicht missen wollen. Leider habe ich noch keinen Laden mit einem Glutenfreien-TK-Bereich gefunden.

Ich gucke durchaus auch mal im Nudelregal nach Reisnudeln oder ähnlichem und ich erwarte nun auch keine Marmelade extra bei den GF-Produkten - aber gerade was Mehle, Brot, Cornflakes oder eben andere Produkte angeht, die üblicherweise mit glutenhaltigen Mehlen hergestellt werden finde ich das echt praktisch, wenn so ein Zeug in einem Regal zu finden ist.

Marion
Frischling
Frischling
Beiträge: 16
Registriert: 20 Apr 2013 22:16:48
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Marion » 23 Apr 2013 21:57:35

mariapaola hat geschrieben:Hi Andrea,
Rookie Andrea hat geschrieben:Ich glaube kaum, dass ein normalo unsere teuren spezialprodukten kauft

oh doch. Die Verteilung der Produkte hat auch mit Preispolitik zu tun. Wenn sie unter den normalen Produkten verteilt werden, dürfen bzw. sollen sie billiger sein, als wenn sie im Extraregal sind. Makronen, Falafelmischung, Kastanienmehl, Kichererbsenmehl, Mandelkekse, Reiswaffeln mit Schoko, die Normalos würden sie doch kaufen. Ab und zu was exotisches kauft jeder gern... Im Extraregal wahrscheinlich nicht (man denkt Spezialprodukt = Krankheit = teuer und schmeckt nicht!).
Denk an die schwedische Mandeltorte bei Rewe und Lidl: Sehr viele Normalos kaufen sie! Wäre sie im Extraregal mit anderen gf Produkten, die meisten davon sehr teuer, vielleicht die Torte gerade nicht aber das merken die Normalos nicht, Normalos würden dann einen großen Bogen drum machen.
Manche Normalos sind in Eile und kaufen gf mal auch aus Versehen... Im Extraregal passiert das auch nicht.
Ciao,
Maria Paola


Ich weiss nicht ... Reiswaffeln, Maismehl, Kicherebsen etc. kauft man doch auch ganz normal oder? Das Zeug habe ich seit Jahren im Regal - ganz ohne Zöliakie.

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Rookie Andrea » 24 Apr 2013 10:26:13

Hi Marion, ich glaube bei der Definition gf spezialprodukte gehen die Meinungen schon auseinander. Ich verstehe darunter Produkte, die es glutenhaltig gibt und die für uns "nachgemacht" werden. Also Brot, Kekse, fertigmehlmischungen, Nudeln, kuchenmehlmischungen, Müslis, Cornflakes.
Produkte, die von Haus aus keine Gluten enthalten sind ja keine spezialprodukte. Und Maismehl, Hirse usw. Findest du auch nicht bei den normalen Sachen sondern in der Reformecke, meist auch nicht ganz so billig. Aber die sind meist Bio und die Motivation diese zu kaufen ist auch eine andere. Da geht es um Geschmack und Lebenseinstellung.
Lg
Andrea

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4359
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon moni130 » 24 Apr 2013 11:51:42

Cornflakes, liebe Andrea, sind von Natur aus absolut glutenfrei, da aus "Corn", d.h. Mais hergestellt! Sie werden nur durch den - unnötigen - Zusatz von Gerstenmalz für uns überwiegend unbrauchbar. Da muss nichts nachgemacht werden, sondern einfach nur weggelassen!

Karina34
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 789
Registriert: 23 Mär 2006 11:47:10
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Karina34 » 24 Apr 2013 12:35:19

Allerdings sind bei 10 Packungen unterschiedlicher Cornflakesmarken ca. 8 Packungen (wenn nicht sogar 9) mit Gerstenmalzextrakt zubereitet. Ich zumindest kenne nur Alnatura und irgendwelche Bio-Cornflakes die glutenfrei sind.

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Rookie Andrea » 24 Apr 2013 12:40:17

Karina, du sprichst mir aus dem Herzen :-)

Funnybs
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 20 Mär 2012 07:26:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Funnybs » 24 Apr 2013 13:50:24

Hej,
auch nach den vielen unterschiedlichen Argumenten hier, ich bleib dabei, die Firmen, die sich auf gf spezialisiert haben, wie z.B. Glutano, Schär, Seitz und die gf Produkte von Schneekoppe ( meist eher bekannt durch "Gesundheitessen") möchte ich in einem Regal haben. Es gibt einige Zutaten, die nicht auf Anhieb als gh erkannt werden und wenn meine Mutter und auch Schwiegermutter, Freunde, Kollegen, für uns kochen und Backen, oder nur mal ein paar Kekse kaufen möchten, können sie schnell etwas finden. Letztens kam meine Ma mit Lakritze und freute sich, die unserer Maus geben zu können, war leider mit Weizen und die Enttäuschung groß. Geht sie aber zu diesen speziellen Regalen, kann sie auch mal etwas mitbringen.
Wie schon gesagt, in der Hektik überlese ich auch schon mal etwas im Laden und zu Hause...... :mad:
Alle anderen Produkte suche ich auch im ganzen Laden zusammen, oder frage mich durch, aber nur wenn ich viiiiiel Zeit habe oder hier eine Produktempfehlung gelesen habe.
Liebe Grüße Funnybs/Jutta ;-)

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4359
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon moni130 » 24 Apr 2013 14:30:31

Das ist aber schade, Karina. Da Du doch schon sooo lange dabei bist, hätte ich schon gedacht, dass Du auch die Cornflakes in der grünen Schachtel kennst, zumal Du, wie ich aus anderen Postings von Dir weiß, auch da einkaufst, wo es sie gibt und in den 10 Jahren, in denen ich mich jetzt dafür interessiere, immer gab. Lange Zeit hatten sie sogar das gf-Zeichen drauf, das dann mal verschwand, wiederkam, wieder verschwand usw. Ich habe dann, weil ich damals selbst einen rein gf Laden hatte, bei der Firma angefragt, was denn los sei, ob sie am Produktionsprozess oder den Zutaten etwas geändert haben. Nein, die Cornflakes sind glutenfrei wie eh und je, habe ich da erfahren, nur "Stess" möchte man sich ersparen. Woher der "Stress" kam, wurde mir nicht verraten, aber man kann sich das an ein paar Fingern abzählen, wem es nicht gepasst haben mag, dass ausgerechnet das preisgünstigste Produkt am gesamten Cornflakes-Markt auch noch mühelos als glutenfrei zu erkennen war. Der "Stress" muss wirklich immens gewesen sein, denn inzwischen hat diese Firma, übrigens eines der erfolgreichsten Nahrungsmittelunternehmen unserer "neuen Bundesländer", durchgehend auf alle ihre Produkte, also z.B. auch auf Reis und Hülsenfrüchte einen ausführlichen Hinweis auf mögliche Glutenspuren gedruckt, wie z.B. diesen hier: "Weiße Bohnen sind von Natur aus glutenfrei. Eine Garantie für die absolute Glutenfreiheit des Produktes kann nicht übernommen werden, da Kontaminationen bei Ernte, Lagerung, Transport, Abfüllung, etc. möglich sind. - Kann Spuren von Gluten und Erdnüssen enthalten." Und bei den Cornflakes heißt es jetzt: "Zutaten: Mais, Ballaststoff: Fructo-Oligosaccharid (9%), Topinambursirup (7%), Salz - Allergikerhinweis: Kann Spuren von Gluten und Erdnüssen enthalten."

Für mich ist das ein Paradebeispiel für die erfolgreiche Verdrängung eines Unternehmens, das sich nicht an der Preistreiberei beteiligt, von "unserem" Markt.

@ Andrea: In Östereich gibt es Produkte dieser Firma meines Wissens nicht. Dafür gibt es aber andere regionale Produkte. Wie z.B. das gf Mantlermehl, das in Österreich schon längst bei jedem Billa im Mehlregal stand, als man in Deutschland fast überall noch in ein Reformhaus laufen musste, um gf Mehl zu finden. Und dass in der Getränke-Abteilung sicher glutenfreies Bier im Regal steht, so wie seit mindestens 8 Jahren in Österreich in jedem Merkur, davon träumen wir hier immer noch.

Alegra
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 17 Mär 2008 12:07:24
Wohnort: Hannover

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Alegra » 24 Apr 2013 14:46:30

Also ich stimme ganz klar für das Extraregal. Aus folgenden Gründen:
1. Bin beruftätig mit 2 Kids. Die für den Lebensmitteleinkauf der Familie veranschlage Zeit beträgt 1,5 bis maximal 2 Stunden pro Woche. Das reicht definitiv nicht für Erkundungsreisen durch Regalkilometer, um mit DZG oder Zutatenlisten zu erforschen, was gekauft werden darf. Denn in dieser Zeit ist Anstehen, Abwiegen und Einpacken eingerechnet. Die Standardartikel sind schnell im Wagen. Wär ein neuer gf-Artikel im Extra-Regal, klar würd ich den ausprobieren. Ist er versteckt, finde ich den gar nicht. Und ordere im Netz. Der Supermarkt hat das Nachsehen. So viele Normalkunden möchte ich sehen, die gf-Mehl für 4 Euro kaufen, um die Zölis auszugleichen, die es nicht kaufen, weil sie es nicht gefunden haben.
2. Kontamination: Die Verkäuferin, die die Mehle einräumt, weiß nichts von Kontamination. Wird sie auch nie erfahren, wenn es eh immer ins gleiche Fach kommt. Wird es getrennt, merkt sie immerhin, daß es da Besonderheiten gibt. Daß sie sich zwischendurch nicht die Hände wäscht, ist mir auch klar. Aber es führt zu einem Sensibilisierung für das Thema.
3. Der Preis ist nicht davon nicht merklich beeinflusst, zumindest nach meiner Einschätzung. Seit Schär bei DM im Extraregal verkauft wird, sind die Schärpreise auch in anderen Geschäften gesunken. Die Absatzmenge bestimmt den Einkaufpreis. Wird die Kekspackung (100g für 3,50€) bei Edeka nicht gekauft (für Normalos zu teuer, von Zölis nicht gesucht), geht sie aus dem Programm. Bei unserem Groß-Edeka gibt es jetzt gar keine gf-Kekse mehr. Zuvor mußte man sie mit der Lupe suchen. Sie haben 3 Sorten probiert und an unterschiedlichen Stellen im gh-Regal versteckt. Das Ergebnis war immer gleich: wird nicht gekauft, geht aus dem Sortiment. Warum nicht gekauft?Siehe oben. Das Brot im gleichen Edeka sucht man nach wie vor. Genau wie Brötchen, Nudeln.... Fazit: ich kaufe dort gar nicht mehr.
Bin aber neulich in einem anderen Edeka gewesen. Mir gingen die Augen über: Meterweise Schär, Hammermühle, Seitz...ordentlich im Extraregal. Der Laden ist nur halb so groß. Habe für 100€ eingekauft und meine nächste Internet-Bestellung aufgeschoben. Wenn ich wieder in der Gegend bin, ist der Einkauf schon eingeplant.

Karina34
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 789
Registriert: 23 Mär 2006 11:47:10
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Karina34 » 24 Apr 2013 20:50:11

moni130 hat geschrieben:hätte ich schon gedacht, dass Du auch die Cornflakes in der grünen Schachtel kennst,


Mensch, jetzt hab ich mindestens 15 Minuten im Internet gesucht bis ich die Wurzener Enjoy Cornflakes gefunden habe :schwitz: .
Wenn ich aber richtig gesucht habe, dann sind die sogar teurer als die glutenfrei gekennzeichneten Alnatura Cornflakes.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4359
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon moni130 » 24 Apr 2013 22:28:45

Hallo Karina,

ich kann mich erinnern, dass sich der zunächst wirklich sehr günstige Preis leider zu unseren Ungunsten veränderte - quasi mit jeder Veränderung der Verpackung näher an die bekannten gf Marken heran rutschte. Was sie jetzt zur Zeit im Supermarkt kosten, weiß ich nicht. Mein eigener Verbrauch an Cornflakes ist nahe Null.

Aber jetzt habe ich mal nach online-Preisen geschaut. Danach sind die mit 5,87 €/kg immer noch um fast 2 € pro kg günstiger als die billigsten der diversen Konkurrenten - mit Ausnahme von Alnatura, da habe ich jetzt auch noch einen Preis gefunden, der noch günstiger ist.

mariapaola
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 16 Jul 2007 14:47:28
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon mariapaola » 25 Apr 2013 12:17:07

Marion hat geschrieben:Ich weiss nicht ... Reiswaffeln, Maismehl, Kicherebsen etc. kauft man doch auch ganz normal oder? Das Zeug habe ich seit Jahren im Regal - ganz ohne Zöliakie.

Eben! Im Extraregal würden die Leute häufiger einen Bogen darum machen.
Liebe Grüße,
Maria Paola

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Rookie Andrea » 25 Apr 2013 13:14:35

Stehen diese Produkte bei den normalen Mehlen, oder im Reform- bzw. Bio-Regal?

Funnybs
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 20 Mär 2012 07:26:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Funnybs » 25 Apr 2013 15:01:25

Hej,
bei Real z.B. stehen Kichererbsen, Maismehl und Gries bei den Internationalen Angeboten. Reiswaffeln im normalen Keksregal, Gemüse bei Gemüse usw. Nur die sogenannten glutenfreien Produkte von Glutano und Schär stehen extra, dabei stehen auch die gf Produkte von Schneekoppe. Die TK-Produkte von Schär sind auch alle zusammen. Bei Kaufland ist alles im Sortiment verteilt und ich such mich dumm und dämlich. An die Pizza komm ich nicht ran, die ist in der Steh-tk ganz oben. Vorne Truhe mit Schrank dran, nichts für Wurzelzwerge wie mich...
Neue Produkte würd ich nicht finden, da ich leider immer die mir bekannten Farben suche. Nur wenn ich viel Zeit habe, schaue ich nach anderen Dingen. Aber vorrangig solche, die ich auch gh konsumiert habe und mal wieder essen/ trinken möchte. Bin leider keine Shopping Queen :?
Liebe Grüße Funnybs/Jutta ;-)

Linde
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 3243
Registriert: 20 Apr 2006 08:23:48
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Hünxe-Krudenburg
Kontaktdaten:

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Linde » 25 Apr 2013 18:57:32

Kichererbsen kaufe ich am liebsten im türkischen Supermarkt da sind siw generell günstiger als im "normalen Supermarkt"
Linde
das Leben ist KEIN Kasperle Theater obwohl man/frau es manchmal gerne hätte.

Flora99
Frischling
Frischling
Beiträge: 18
Registriert: 07 Mai 2011 17:33:22
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Flora99 » 26 Apr 2013 18:07:45

Bei Kaufland kaufe ich auch keine speziellen gf-Produkte, ganz einfach, weil ich nicht weiß, WAS es überhaupt gibt. Unter den hundert Nudelpackungen ausgerechnet die zwei glutenfreien zu suchen (und auch hoffentlich zu finden) nervt mich gewaltig und kostet unnötig Zeit. Hinzu kommt noch, dass man vor Augen geführt bekommt, welch lecker aussehenden gh-Sachen man leider nicht in den Einkaufswagen packen darf. Ein Extra-Regal finde ich da schon praktischer. Schär-Produkte kaufe ich meistens bei DM, da gibt es eine gute Auswahl in einem Extra-Regal. Oder ich bestelle doch im Online-Shop, wenn sich eine größere Bestellliste angesammelt hat.

Marion
Frischling
Frischling
Beiträge: 16
Registriert: 20 Apr 2013 22:16:48
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Marion » 26 Apr 2013 20:39:25

Also gf-Mehle und Backmischungen in gf stehen bei uns im GF-Regal. Das stehen dann auch die teuren Varianten für Maismehl, Reismehl etcetera rum.

Über den Markt verteilt steht das (kostengünstige) Maismehl bei den Internationalen Sachen. Da wo auch die Kichererbsten stehen. Reisflocken sind bei den Reisprodukten. Beim Brot findet man das gf-Knäcke - die anderen Brote im gf-Regal. Hirse irgendwo da wo eben die ganzen "alternativen Getreidesorten" stehen ...

Um ehrlich zu sein: Ich habe vor unserer Zöli-Zeit den Bogen um das GF-Regal nicht aus Geschmacksgründen gemacht, sondern aus Preisgründen. Da stehen einfach die Sachen, die TEUER sind. Wenn Maismehl, Kichererbsen und Mandelkekse zu zivilen Preisen angeboten würden, dann kauf ich die auch aus dem GF-Regal. Oder wenn ich sie brauche und anders nicht kriegen kann. Und genauso mache ich das schon seit jeher mit dem Zeug aus dem Internationale-Spezialitäten-Regeal wie Sojasauce, Reisnudeln, Taco-Waffeln oder Kapern ...

Ich fände es bequemer, wenn alle GF-Grundnahrungsmittel und GF-Ersatzprodukte in einem Regal stehen würden. Wenn nicht automatisch der Platz in dem Regal den Preis verdoppeln würde ... Warum soll ich mein Maismehl zu 2,99 für 500 g im GF-Regal holen, wenn ich auch ein Kilopack für 1,99 bei den ausländischen Billig-Internationalitäten oder zumindest 500g für 1,99 bei den erlesenen internationalen Spezialitäten kriegen kann?

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon Rookie Andrea » 26 Apr 2013 20:53:45

Hi Marion, weil vielleicht einige Wert auf die durchgestrichene Ähre legen. Dein Maismehl im internationalen Regal könnte kontaminiert sein, Mühle Transport, ...
Auch sind die gf Produkte oft Bio.
Qualität hat halt seinen Preis.
Lg Andrea

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4359
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Glutenfreie Artikel im Supermarkt in ein extra Regal?

Beitragvon moni130 » 27 Apr 2013 08:21:54

Hallo Andrea,

kapier doch bitte endlich, dass es in deutschen Supermärkten, von denen wir hier reden, anders zugeht, als in Österreich!!!!

Es hat hier überhaupt nichts mit der Qualität der Produkte zu tun, nichts damit ob sie bio sind oder ein bestimmtes Zeichen drauf gedruckt ist, es geht einzig und allein darum, dass in DEUTSCHLANDs Supermärkten, dort wo es Regale mit glutenfreien Artikeln in Supermärkten gibt - ich rede ausdrücklich nicht vom Angebot in Drogeriemärkten - es zu absolut nicht nachvollziehbaren drastischen Preissprüngen kommt für Waren, die identisch oder nahezu identisch, anderswo sehr viel günstiger - aber immer noch teuer genug - verkauft werden.

Es ist absolut nicht nachvollziehbar, warum das gf Mehl der deutschen Firma X (bestehend aus Kartoffelstärke, Maisstärke, Maismehl, Reismehl, Guarkernmehl), das in Österreich für 2,79 € im gf-Regal einer international agierenden Supermarktkette steht (die allerdings nicht in Deutschland vertreten ist), im Herstellerland Deutschland für nicht unter 3,99 € zu haben ist, also um 43 % teurer! Und das, obwohl in Österreich die Steuer auf Lebensmittel höher ist als bei uns. Bei anderen Produkten ist es ähnlich. Genannt habe ich schon das scheibchenweise abgepackte Brot aus deutscher Produktion: In Österreich viel billiger zu haben.

Ich habe bis vor Kurzem etliche Jahre im Grenzgebiet gewohnt und habe mich nicht nur wegen des eigenen Bedarfs, sondern durchaus auch in beruflichem Interesse für die Preisgestaltung für gf Artikel in den verschiedenen Ländern interessiert. Seither packt mich vor den gf Regalen in deutschen Supermärkten nur noch der Brechreiz, denn ich finde es einfach abscheulich, was da mit den Preisen der Grundnahrungsmittel für einen Teil der Bevölkerung, der zumindest anfangs, in der ersten Zeit nach der Diagnose, nicht so leicht auf Alternativen umsteigen kann, gemacht wird. Ich finde das vor allem deshalb so übel, weil ich die Gefahr sehe, die in diesen überzogenen Preisen steckt - die Gefahr, dass etliche neudiagnostizierte Erwachsene, die noch ein halbwegs gesundes Preis-Leistungs-Verständnis haben, ihre Diagnose ganz schnell "vergessen" und sich nicht an die aus ihren Augen "unbezahlbare" Diät halten. Solche Fälle begegnen mir leider immer wieder. Hier im Forum sind die natürlich nicht vertreten.


Zurück zu „Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login