Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Eure Fragen und Tipps zum Kurantrag, zu Kureinrichtungen, ... / Eure Erlebnisse während der Kur

Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Eure Fragen und Tipps zum Kurantrag, zu Kureinrichtungen, ... / Eure Erlebnisse während der Kur
Sisley
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 16 Sep 2010 12:44:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon Sisley » 11 Apr 2011 16:15:43

Hallo zusammen,

ich fahre nächste Woche für 3 Wochen zur Sportkur nach Oberstdorf. Habe mich erkundigt und werde dort gf ernährt. Ich bin schon sehr gespannt, was man sich dort einfallen lässt und werde mal berichten, falls es für jemanden interessant ist (man bietet dort natürlich auch Heilkuren an).

Viele Grüße, Verena

Moni72
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 16 Okt 2009 09:31:23
Wohnort: Allgäu

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon Moni72 » 11 Apr 2011 18:18:49

viel Spass in meiner Heimat!

und lass Dich schön verwöhnen, welches Hotel ist das denn?

Sisley
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 16 Sep 2010 12:44:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon Sisley » 11 Apr 2011 18:22:27

Ach sieh an :)
Ich freu mich auch schon sehr darauf. Fahre in die Kurklinik Allgäuer Bergbad. Hast du denn Tips für mich, was ich unbedingt sehen oder machen sollte? Habe an den Wochenenden immer frei und wollte dann evtl. mal eine Hüttentour machen oder rüber nach Österreich fahren. Falls du einen Tip hast, kannst du mir ja eine PN schicken! :)

Moni72
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 16 Okt 2009 09:31:23
Wohnort: Allgäu

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon Moni72 » 11 Apr 2011 20:02:09

ich denke das kommt drauf an was Du Dir vorstellst, wie mobil Du bist und wie fit. Wandern kannste natürlich direkt vor der Haustüre, auf den Bergen liegt noch Schnee.

Sehr toll ist die Breitachklamm http://www.breitachklamm.de/

http://www.familienberg-soellereck.de/w ... ereckbahn/

oder du schaust mal hier
http://www.dein-allgaeu.de/index.html

da hats gaaaaanz viele tolle Ideen und Möglichkeiten.


wann fährst Du denn?

Sisley
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 16 Sep 2010 12:44:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon Sisley » 11 Apr 2011 20:38:10

Super, da klicke ich mich direkt mal durch. :-D
Am 20. fahre ich!

Sisley
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 16 Sep 2010 12:44:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon Sisley » 21 Apr 2011 08:25:05

So, gestern bin ich angekommen- es lebe das WLan! :yes:
Gerade hatte ich das ärztliche Gespräch, nachdem es bereits gestern Abend und heute Morgen Essen gab, was ich größtenteils natürlich NICHT essen konnte. Ich bin gestern hungrig ins Bett gegangen (es gab natürlich Brote) und heute hungrig vom Frühstückstisch aufgestanden.
Nachdem ich der Ärztin gerade gesagt habe, dass ich Zöliakie habe (ich musste ihr erst auf die Sprünge helfen, was das genau ist...), habe ich ein Gespräch zwischen ihr und dem Koch mitbekommen. Jetzt kommt's: Sagt der Koch zu ihr wortwörtlich "Es ist ein Unterschied, ob sie unverträglich ist oder eine Allergie hat. Wenn sie eine Allergie hat, müssen wir ins Reformhaus fahren, sonst kann sie ja auch normal essen."
Ich bin wirklich sprachlos. Ich hatte mich vorher extra erkundigt. Notfalls habe ich natürlich Brot und Haferflocken eingepackt und könnte auch noch einkaufen, aber das kann es ja nun nicht sein, wenn ich mich schon in eine Kurklinik begebe, die "spezielle Kostformen" anbietet. :mad:
Ich befürchte fast, dass man mir mittags einfach alles hinstellt, was ich sowieso essen könnte und morgens und abends kann ich sehen, wo ich bleibe. Dann könnte ich ja auch in jedes x-beliebige Hotel fahren.
Jedenfalls werde ich wieder berichten, wie es hier weitergeht...wahrscheinlich bin ich nach den 3 Wochen 5 Kilo leichter. :(

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4058
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon moni130 » 21 Apr 2011 10:08:54

Hallo,

sprich doch einfach Du ganz freundlich, ohne zu jammern, ohne in Entrüstung auszubrechen und ohne zu schulmeistern mit dem Koch darüber, was Du essen kannst, wie es sich bei Dir mit Glutenspuren verhält und wie es mit den Kontaminationsrisiken aussieht. Wenn Du selbst Dir das noch nicht zutraust (bist ja noch nicht so lange dabei), kannst Du mich gerne kurzfristig als speziell in der allgäuer Gastronomie nicht ganz unbekannte Expertin anfordern. Erstattung meiner Fahrtkosten (einfach ca. 60 km) sollte Dir die Sache aber mindestens Wert sein.

Warum Du ausgerechnet Haferflocken mitgenommen hast, bei denen ja immer noch fraglich ist, was welche Sorten in welcher Menge bei wem auslösen können, das verstehe ich allerdings nicht ganz.

Gruß
Monika

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4058
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon moni130 » 21 Apr 2011 10:26:54

Nachtrag:

Damit mein Hintergrund für Beratung im Gastgewerbe bisserl deutlicher wird, hier zwei Links. Einer vom Anfang der Geschichte im Jahr 2005 bzw. 2006 ----> Klick
und einer vom aktuellen Stand der Entwicklung -----> "Der Westallgäuer vom 18.04.2011"

Da ich seit Anfang 2009 keinerlei Verpflichtungen in Scheidegg mehr eingehe, kann ich jederzeit auch an anderen Orten konzeptionell und beratend tätig werden.

Monika

Sisley
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 16 Sep 2010 12:44:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon Sisley » 22 Apr 2011 12:21:07

Hallo Monika,

erstmal lieben Dank für deine Antwort und dein Angebot!
Die Haferflocken sind natürlich gf und esse ich auch trotzdem nur in Maßen. Bisher habe ich sie hier aber nicht gegessen. Seit gestern scheint es doch ganz gut zu laufen. Morgens und abends habe ich jetzt selbst gebackenes Brot auf dem Tisch stehen (die Tatsache, dass es hell ist, nach nichts aussieht und auch fast nach nichts außer Hefe schmeckt lässt den Verdacht zu, dass es tatsächlich gf ist :lol:), und mein Essen wird mir immer separat an den Tisch gebracht.
Leider habe ich immer noch kein richtiges Vertrauen, aber das ist wahrscheinlich ganz normal, wenn man sich nicht selbst um sein Essen kümmert, sondern sich auf andere verlassen muss. Ich werde trotzdem mal das Gespräch suchen und den Koch ein wenig aufklären- nur zur Sicherheit. Schließlich möchte ich nicht 3 Wochen mit Blähbauch und Bauchschmerzen hier verbringen... :?
Vielen Dank nochmal an dich!

Grüße, Verena

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4058
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon moni130 » 22 Apr 2011 12:37:28

... und den Koch ein wenig aufklären ...


Ich würde mal davon ausgehen, dass ein ausdrücklicher Dank für die bisher schon gezeigten Bemühungen weitaus mehr bringt. DAS motiviert nämlich ...

Sisley
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 16 Sep 2010 12:44:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Re: Sportkur in Oberstdorf als Zöli

Beitragvon Sisley » 22 Apr 2011 12:51:10

Also das sehe ich ein wenig anders. Ich bin hier in einer Kur und habe mich vorher darüber informiert, ob hier eine spezielle Kostform für mich angeboten wird. Das wurde ausdrücklich bejaht. Nun komme ich hierher und habe bisher zwar Brot vorgefunden (erst nach einem Tag wohlbemerkt), ansonsten ist aber nichts gekennzeichnet oder ich habe auch bisher nichts ausgehändigt bekommen, was mir das Essen hier erleichtern würde.
Die Kur kostet viel Geld, und ich gehe davon aus, dass wenn ich hier mit einer Unverträglichkeit herkomme, dass ich dann auch wie alle anderen versorgt werde. Ich bin nicht der Meinung, dass man sich für alles bedanken muss, was eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Und ich rede nicht davon, dass man mir eigene Sachen backt, sondern mir einfach Hinweise darauf gibt, was ich essen kann und was nicht. Ansonsten darf ich als Klinik nicht sagen, dass ich eine spezielle Ernährung für Menschen mit Zöliakie anbiete. Denn dann kann ich auch in ein normales Hotel gehen und einfach nur das essen, was sowieso gf ist. Anders läuft es bisher für mich -bis auf das Brot- auch nicht. Falls sich dahingehend noch etwas tut, bin ich sicherlich nicht jemand, der sich nicht bedankt. Aber noch weiß ich auch nicht, ob der Rest wirklich gf war- es ist nämlich überhaupt nichts gekennzeichnet, was mir die Ernährung hier sehr erschwert.
Ich möchte auch nochmal anmerken, dass es schon bedenklich ist, wenn ich die Ärztin hier im Haus darüber aufklären muss, was genau Zöliakie ist- immerhin bietet man genau solche Ernährung hier doch nach eigener Aussage an...


Zurück zu „Kur für Erwachsene mit Zöliakie / Sprue“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login