Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Eure Fragen und Tipps zum Kurantrag, zu Kureinrichtungen, ... / Eure Erlebnisse während der Kur

Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Eure Fragen und Tipps zum Kurantrag, zu Kureinrichtungen, ... / Eure Erlebnisse während der Kur
Benutzeravatar
Mrssunshine
Frischling
Frischling
Beiträge: 11
Registriert: 16 Aug 2010 18:48:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bruchhausen-Vilsen
Kontaktdaten:

Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Mrssunshine » 16 Aug 2010 19:35:44

Hallo erstmal Ihr lieben...

ja davon hab ich ja noch garnet gehört, dass es dafür auch Kuren gibt!!!! OK, bin ja auch Neuling =P

Was wird den auf so einer Kur gemacht????? Wie kann man soetwas beantragen??

Vieleicht kann mir eine etwas darüber erzählen..
Eure Mrssunshine

Ich möchte endlich Leben und mich nicht nur von körperlichen und seelischen Quälerein quälen lassen.

Benutzeravatar
Jochen
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 01 Apr 2006 17:12:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Jochen » 16 Aug 2010 20:30:45

Hallo Mrssunshine,
herzlich willkommen im Klub :hallo:

um Deine Frage zu beantworten zur Reha , früher Kur genannt,
gibt es eine einfache Antwort,
wer " nur " Zöliakie oder LI hat, bekommt keine Reha,
denn es gibt z.B. für Zöliakie als einziges " Heilmittel " nur eine lebenslange glutenfreie Ernährung.

Ps. kleine Bitte von mir,
könntest Du bitte eine für mich besser leserliche Schriftfarbe wählen ? danke :flower:
Bild Gruß Jochen

Benutzeravatar
Mrssunshine
Frischling
Frischling
Beiträge: 11
Registriert: 16 Aug 2010 18:48:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bruchhausen-Vilsen
Kontaktdaten:

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Mrssunshine » 16 Aug 2010 20:42:56

Hallo Jochen

danke für die herzliche Aufnahme und für deine Antwort =)

Natürlich kann ich auch eine schönere Farbe raussuchen

MFG
Eure Mrssunshine

Ich möchte endlich Leben und mich nicht nur von körperlichen und seelischen Quälerein quälen lassen.

Pierre15
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 19 Aug 2005 20:25:51
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Pierre15 » 31 Aug 2010 11:36:31

Hallo Jochen !

Deine Antwort an Mrssunshine kann ich nicht nachvollziehen.

Ich habe Reha, Begriff früher: Kuren, aufgrund meiner Hauptdiagnose : Sprue-, locker erhalten. Schlüsselwörter z.B. zur Erhaltung der Erwerbsfähigkeit. Die Rehaeinrichtung und den Zeitraum habe ich natürlich nach § 9 SGB IX selbst bestimmt. Schlüsselwörter z.B.: zur Erhaltung und Stärkung der Erwerbsfähigkeit.

Warum soll es ausgerechnet für Personen mit Zöliakie keine Reha geben ?
Dafür gibt ja diese Einrichtungen .
Dein Argument - glutenfreie Ernährung geht auch zu Hause , ist nicht stichhaltig.
Dann dürften auch andere Patienten mit bestimmten Diagnosenfeldern keine Kur erhalten. Diese könnten dann auch ambulant vor Ort ( vor allem wegen den Kosten) betreut und behandelt werden.
Geschieht aber nicht, auch diese Pateinten erhalten genehmigte Rehamaßnahmen. Auch aus dem Grunde, dass die Rehaeinrichtungen wegen lfd. Betriebs-u.Festkosten mit Patienten befüllt werden müssen.
Deine Antwort ist so nicht richtig.

Gruß, Pierre15

cbw
Frischling
Frischling
Beiträge: 39
Registriert: 06 Mai 2010 09:32:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bernstadt (Würt.)

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon cbw » 31 Aug 2010 13:02:38

Hallo,

Jochen hat recht.

Wer "nur" Zöliakie (Sprue) und / oder LI hat erhält auf Grund dieser Diagnosen keine Kur oder Reha. Die Begründung ist, dass diese Erkrankungen "zu Hause therapierbar" sind. Zudem gibt es keine Einrichtungen, die eine Zöliakie-Kur/Reha anbieten. Die Schwerpunktkuren "Zöliakie", die (meines Wissens) derzeit von zwei Einrichtungen angeboten werden zielen darauf ab, Zöliakie Betroffene zu bündeln um dann für diesen Personenkreis Gruppen-Ernährungsberatungen und evtl. Koch- und Backkurse anbieten zu können

Was in jedem Fall möglich ist: kurz nach Diagnosenstellung, wenn zusätzliche Erkrankungen vorliegen oder Mangelerscheinungen vorhanden sind, dann auf Grund dieser Erkrankungen / Mangelerscheinungen eine Kur / Reha bewilligt zu bekommen. Dann sind auch die Schüsselwörter "Zur Erhaltung und Stärkung der Erwerbsfähigkeit" korrekt.

Liebe Grüße
Christiane

Pierre15
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 19 Aug 2005 20:25:51
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Pierre15 » 15 Sep 2010 11:37:21

Hallo Christiane (cbw) !

Auch deine Aussage ist schlichtweg falsch !!
Hast du meinen vorherigen Text nicht genau gelesen ?

Nochmal: Ich selbst habe mehrere Kuren-jetzt Reha , aufgrund der alleinigen Diagnose: -Sprue - genehmigt erhalten.
Ob 2 Kureinrichtungen oder 20 Kureinrichtungen glutenfreie Kost anbieten, ist für die Frage einer Genehmigung vollkommen unbedeutend.
Zudem gibt es tatsächlich weit mehr als 2 Kureinrichtungen, die glutenfreie Kost "in ihrem Programm" anbieten können.

Die Betroffenen für Backkurse, Ernährungsberatung in Kureinrichtungen bündeln ??
Ich persönlich habe während meines Kuraufenthaltes, nie mehr als 3 Zölis gesehen. Wäre mir aufgefallen, wenn es nicht so wäre, da alle Zölis an einem gemeinsamen Tisch ihre Mahlzeiten eingenommen haben...
Deren alleinige Einweisungs, bzw. Hauptdiagnose lautete: -Zöliakie -
Diese persönlich erlebten Tatsachen habe ich in einen Zeitraum von über einem Jahrzehnt miterlebt.
Die Möglichkeit einer Teilnahme an einem Backkurs, Ernährungsberatung wegen Zöliakie macht Sinn, ist aber natürlich auf freiwilliger Basis.
Es ist nicht zwingend erforderlich (wenn persönliches Interesse nicht vorliegt), daran teilzunehmen.

Zusätzliche Erkrankungen, Mangelerscheinungen bei Zöliakie?
Wieso sollen hier zusätzliche Erkrankungen, Mangelerscheinungen bei Vorliegen einer Zöliakie noch weiter bestimmt und definiert werden?
Bei Vorliegen einer bekannten Zöliakie sind mögliche weitere Erkrankungen , Mangelerscheinungen meistens "gratis"inbegriffen. Diese müssen doch für eine Kur nicht weiter spezifiziert werden.
Im Kurantrag "kann "das Beschwerdebild natürlich "ausgeschmückt "werden.

Ich stelle fest, dass hier im inhaltlichen Bereich viel "Unsinn" erzählt wird, was absolut nicht der "allgemeinen " Wahrheit entspricht.
Es werden hier im "weltweiten Netz "Thesen und Kommentare abgegeben, die scheinbar als das einzig richtige generalisiert werden.
Dem ist aber nicht so !!
Da bleiben dann die wirklich "Unwissenden" und "falsch beratenden "schon mal auf der Strecke ...
Schade-aber warum sollte es hier anders sein ?
Gruß, Pierre15

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Hetairos » 15 Sep 2010 12:51:05

Hallo Pierre,

Pierre15 hat geschrieben:...Ich stelle fest, dass hier im inhaltlichen Bereich viel "Unsinn" erzählt wird, was absolut nicht der "allgemeinen " Wahrheit entspricht.
Es werden hier im "weltweiten Netz "Thesen und Kommentare abgegeben, die scheinbar als das einzig richtige generalisiert werden.
Dem ist aber nicht so !!
Da bleiben dann die wirklich "Unwissenden" und "falsch beratenden "schon mal auf der Strecke ...
Schade-aber warum sollte es hier anders sein ? ...


Ohne mich in der Sparte Kur wirklich auszukennen und ohne auf den grammatikalischen Unsinn einzugehen, den du da schreibst,
gehe ich persönlich davon aus, dass du in Bezug auf die Kurbewilligungen schlichtweg Glück gehabt hast,
lasse mich aber gerne belehren, wenn dem nicht so sein sollte und würde mich für unsere Klientel freuen,
wenn alle generell in den Genuss von Kuren kommen könnten.

Im Übrigen steht es dir frei, deine Kommentare mit der deines Erachtens "wahren Wahrheit" in den entsprechenden Threads zu posten, wenn du Falschinformationen gefunden zu haben glaubst oder aber deine Kritik in den Bereich Gästebuch zu schreiben - nur bitte dann konkret
unter Hinweis auf die entsprechenden Textstellen.

Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Off-Topic

Beitragvon Hetairos » 18 Sep 2010 21:07:43

Hallo Pierre,

noch einmal möchte ich dich erinnern, deinen Vorwurf, dass hier viel inhaltlicher Unsinn erzählt wird, durch entsprechende Textstellen zu belegen.
Besser aber du verwendest diesbezüglich deine Energie für andere Seiten, die sich mit dem Thema befassen - da wartet ein breites Betätigungsfeld!
Ich selbst habe innerhalb von 10 Minuten unter Eingabe des Suchbegriffs "Zöliakie" in Google folgende Beispiele gefunden:

babylexikon:
...Nicht die kompletten Getreidekörner enthalten Gluten. Sie können eventuell zu Hause entsprechend bearbeitet werden, sodass man diese dann auch essen darf...


http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Zoeliakie/ :
Menschen mit einer Zöliakie haben eine Unverträglichkeit gegen das Eiweiß Gluten. Dieser Stoff ist ein Kleberprotein, das in der Schale von Weizen, Gerste, Hafer und Roggen enthalten ist.


http://www.kinder.de/Zoeliakie_wenn_Get ... 338.0.html :
Backen ohne Gluten ist fast unmöglich.


Ein Beispiel für viele unqualifizierte Diskussionen
in einem Elternform


Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4868
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon SierraHotel » 19 Sep 2010 09:09:51

Hallo,
Da bleiben dann die wirklich "Unwissenden" und "falsch beratenden" schon mal auf der Strecke ...
eben-ich verlinke mal eine seriöse Seite: *KUR* zur allgemeinen Information.
Gruß Sierra
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Pierre15
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 19 Aug 2005 20:25:51
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Pierre15 » 20 Sep 2010 13:05:51

Hallo Hetarios !

Vielen Dank für deine tollen Hinweise.
Diese sind für mich unbedeutend . Wir haben in allen Lebensbereichen- Gesetze, Rechtshinweise, Rechtsempfehlungen etc. die nicht 1:1 umgesetzt werden ( Gott sei Dank).

Ich habe Bezug genommen auf die vorhergehenden Aussagen von Jochen und cbm.
Deren Aussagen dürfen meines Erachtens natürlich nicht als "allgemein " und "vollkommen richtig "gewertet werden.

Oder meinst auch du, dass Kuren für Zölis überhaupt nicht mehr bewilligt werden und wenn doch, dass es dann nur eine reine "Glücksache" ist ??

Was für andere in diesem Fall "Glück" bedeutet, das ist hier für mich ein selbstverständlicher Leistungsvorgang.

Um am "Glück" ,(für mich in diesem Zusammenhang ein "unsinniges" Wort), teilzuhaben, -ja, daran darf auch gearbeitet werden....
Oder höre ich hier den Ton von Neid heraus ?

Eine Kur wird grundsätzlich nicht verwehrt, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt.
Unabhängig von einer bestimmten Diagnose ist diese Prüfung immer Einzelfallbezogen! Es gibt hierzu keine Allgemeinklausel !

Vielleicht ändert sich in dieser Hinsicht ja in Zukunft ja etwas für die breite Masse der Zölis, wenn der Eigentümer der Dr. Schär GmbH mit Hauptsitz in Burgstall/Südtirol -Herr U. Ladurner-, ein Herz zeigt und von seinen tollen Produkten nicht nur von den vielen glutenfreien Talern in der Nähe seines Hauptsitzes sich ein 5 -Sterne Designer Hotel im Vigiljoch erbauen läßt ( w.w.w.vigilius.it), sondern auch eine anerkannte Kureinrichtung nur für Zölis....

Gruß, Pierre15

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Hetairos » 20 Sep 2010 14:09:19

Pierre15 hat geschrieben:Vielen Dank für deine tollen Hinweise.
Diese sind für mich unbedeutend . Wir haben in allen Lebensbereichen- Gesetze, Rechtshinweise, Rechtsempfehlungen etc. die nicht 1:1 umgesetzt werden ( Gott sei Dank).

Was meine Beispiele für im Netz veröffentlichten Unsinn zum Thema Zöliakie mit Gesetzen, Rechtshinweisen und Rechtsempfehlungen zu tun haben sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Sie sollten dir nur zeigen, wo beispielsweise Unsinn zum Thema Zöliakie verzapft wird - hier jedenfalls nicht, dazu schauen wir uns alle gegenseitig viel zu gut auf die Finger!

Nur der "erfolgreich behandelte" Zöli, nämlich der "unter glutenfreier Ernährung gesunde Autoimmunerkrankte" hat generell keinen Anspruch auf eine Kur
alleine aufgrund seiner Zöliakie. In den Beiträgen von cbw und Jochen ist doch ganz klar deutlich geworden, in welchen Fällen grundsätzlich Kur- bzw. Reha-Maßnahmen für Zölis bewilligungsfähig sein können!

Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Pierre15
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 19 Aug 2005 20:25:51
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Pierre15 » 20 Sep 2010 14:32:08

Hallo Hetarios !

Ich möchte darauf hinweisen, dass nicht jeder Satz, der in diesem Forum behandelt und geschrieben wird, rechtlich korrekt ist oder- sein muß.
Nochmals. Ich spreche von den Zölis, die "nur" aufgrund der Diagnose: Zöliakie ( ohne Einschränkung evtl. andere Diagnosen), eine Kur-(Reha)Maßnahme) beantragen möchten.
Das ist Einzelfall bezogen. Grundsätzlich kann immer eine medizinische Notwendigkeit einer Rehamaßnahme bestehen, z.B. zur Erhaltung der Erwerbsfähigkeit!

Gruß, Pierre15

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Hetairos » 20 Sep 2010 17:18:21

Hallo Pierre,

in den beiden Unterforen Kur für Kinder und Jugendliche mit Zöliakieund Kur für Erwachsene mit Zöliakie
kannst du in den Erfahrungsberichten stöbern und daraus gerne mal eine Statistik stricken,
worauf die Kurgenehmigungen bzw. Ablehnungen beruhten.
Ich würde mich für die Klientel sehr freuen, wenn du mit deiner pauschalen Behauptung Recht hättest.

In -->diesem (deinem) Thread<-- zum Thema Kur hattest du übrigens einmal fachkundige Hilfe angeboten, auf die Fragen der Nutzer aber nicht mehr geantwortet. Dank Moni130 und Jochen haben die Nutzer dennoch kompetente Antwort bekommen.
Was -->diesen Thread<-- betrifft, möchte ich deine fachkundigen Kommentare zum Thema Kur nicht weiter kommentieren.


Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Pierre15
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 19 Aug 2005 20:25:51
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Pierre15 » 21 Sep 2010 12:59:51

Hallo Hetairos !

1.Das ist prima , wenn andere Teilnehmer viel ( mehr)Zeit im Zöliakie-teff haben und laufend und scheinbar ausnahmslos nur kompetente Antworten geben, z.B. über 5000 Beiträge in 4 Jahren.

2. Meine Threads kenne ich gut- vielen Dank...!

3. Bei Jochen liegt aber keine kompetente Antwort in dem Fall vor, wenn er behauptet, dass aufgrund der alleinigen Diagnose: - Zöliakie-, überhaupt keine stat. Kur-Rehamaßnahme mehr bewilligt wird.
Jochen ( Hallo Jochen) hat auf eine von mir gerichtete Antwort aufgrund meiner eigenen, anderen Erfahrung, leider nicht reagiert...
Ich behaupte nicht nur, sondern (nicht nur) ich habe die Erfahrungen der bewilligten stat. Kur-Rehamaßnahme aufgrund der alleinigen Diagnose "- Zöliakie"- mehrmals persönlich erfahren. Hier liegt kein Einzelfall vor !
Gerade für Neu-Zölis ist eine 1. Kur-Rehamaßnahme ärztlicherseits dringend zu befürworten.
Scheinbar kann das hier wohl nicht sein, was nicht sein kann . Oder doch ?

4-Statistik ? Es grüßt Deutschland. Du möchtest doch wirklich nicht allen Ernstes von einer aussagekräftigen, relevanten Statistik für die Allgemeinheit( z.B. alle Zölis in Deutschland) in diesem übersichtlichen Forum sprechen ?

Das Leben ist eben ein stetiger Prozeß mit veränderten Sichtweisen und Erfahrungen.
Sicherlich kennst du dein eigenes Zitat: Nichts bleibt wie es ist und das bleibt so....

Gruß, Pierre15

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Hetairos » 21 Sep 2010 13:16:54

Pierre15 hat geschrieben:...Gerade für Neu-Zölis ist eine 1. Kur-Rehamaßnahme ärztlicherseits dringend zu befürworten...

Genau das ist doch auch der Tenor der Aussage von cbw und Jochen!
Schließlich haben wir zwei gut gefüllte Forenkategorien zum Thema Kur -
die kommen doch nicht aus dem Nichts!

Ansonsten kein Kommentar zum Rest deiner spöttischen Polemik.
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
Jochen
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 01 Apr 2006 17:12:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Jochen » 21 Sep 2010 13:48:14

Hallo Pierre,

da ich ja nach Deiner Aussage viel Zeit und auch über 5.000 Beiträge geschrieben habe
werde ich Dir Antworten obwohl ich es nicht mehr wollte.

Warum soll ich mich hier im Forum auf Diskussionen einlassen, wenn ich sowieso nur die Unwahrheit schreibe
und Du recht hast. Habe mir Deine vorherigen Beiträge alle nochmals durchgelesen
und habe vermutlich jetzt das richtige Bild von Dir.

Zu Deinen vielen Kuren bezüglich Zöliakie kann ich Dir nur gratulieren
und Du kannst Dich als Glückspilz betrachten, daß es Dir wie auch immer genehmigt wird/wurde.
Leider kenne ich etliche denen das Glück in Punkto einer Reh "nur wegen Zöliakie" nicht hold ist.

Hoffe das Thema ist hiermit für uns beide abgeschlossen.
Bild Gruß Jochen

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Gibt es für zöliakie und Laktoseintoleranz Kuren??

Beitragvon Hetairos » 21 Sep 2010 14:49:24

Hallo Mrssunshine,

aus deinem Vorstellungs-Thread wissen wir, dass du bisher keine anerkannte Zöliakie-Diagnose hast,
da sie sich lediglich auf die Antikörper-Testung stützt und bisher keine Biopsie erfolgte.
Folglich kannst du dich bei einem Kurantrag auch nicht darauf stützen.
Anders, was dein Hinweis auf Essstörung betrifft.

Allerdings rate ich dir, dich doch noch einmal um einen Gesprächstermin zu bemühen
und die noch ausstehende Biopsie anzustreben. Du hast dich erst seit Kurzem glutenfrei ernährt,
noch würden ein paar Wochen glutenhaltige Kost ausreichen, um die Chance auf ein aussagekräftiges
Ergebnis zu haben. Jeder spätere Zeitpunkt dafür wäre ein schlechterer!

Nach Abschluss der Diagnostik kannst du dann zusammen mit dem behandelnden Arzt
deine Chancen auf eine Reha-Maßnahme besprechen und die entsprechenden Schritte einleiten!

Lieben Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.


Zurück zu „Kur für Erwachsene mit Zöliakie / Sprue“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login