Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Friedrichskoog, Inhalte der Schwerpunktkur?

Eure Fragen und Tipps zum Kurantrag, zu Kureinrichtungen, ... / Eure Erlebnisse während der Kur

Friedrichskoog, Inhalte der Schwerpunktkur?

Eure Fragen und Tipps zum Kurantrag, zu Kureinrichtungen, ... / Eure Erlebnisse während der Kur
Benutzeravatar
Wummel
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 23 Jun 2006 15:25:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Regensburg

Friedrichskoog, Inhalte der Schwerpunktkur?

Beitragvon Wummel » 11 Jun 2013 07:38:30

Hallo zusammen

Unsere Kur ist genehmigt, nur leider bekommen wir innerhalb der Schwerpunktkur keinen Platz mehr, da alles voll ist. Es wird nun also eine normale Kur werden und ich frage mich, was die da mit uns machen wollen an Behandlungen? Bei Jonas liegt ja nur die Zöliakie vor..... Wir können ja schlecht den ganzen Tag im Zimmer sitzen.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4176
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Friedrichskoog, Inhalte der Schwerpunktkur?

Beitragvon moni130 » 11 Jun 2013 08:25:57

Hallo Wummel,

wenn die genehmigte Kur absehbar nicht Deiner Motivation für die Beantragung entspricht, dann lasse Dich nicht darauf ein, die jetzt genehmigte Maßnahme abzusitzen. Wenn es Euch wirklich darauf ankommt, zusammen mit anderen betroffenen Kindern für den glutenfreien Alltag gestärkt zu werden durch eine Kur, dann lasse Dich auf die Liste für die nächste Schwerpunktkur setzen, notfalls auf die Warteliste. Es sagt ja doch immer wieder mal jemand ab.

Die Kur ist eine Leistung, auf die nur alle paar Jahre mal ein Anspruch besteht. Da steht ein Wert eines vierstelligen Eurobetrages dahinter. Stelle Dir vor, Dir würde jemand etliche 500 €-Scheine in die Hand drücken, die Du für eine Kur ausgeben darfst. Dann würdest Du ganz sicherlich genau darauf achten, dass Du die nur dort investierst, wo Du auch genau das geboten bekommst, wass Du willst, bevor Du das Geld verschleuderst (und Zeit vertrödelst), nur weil gerade irgendwo noch ein Zimmer belegt werden muss.

Wenn sich genug Leute so verhalten, dann könnte das ja evtl. auch mal dazu führen, dass die Kurprogramme dem Bedarf angepasst werden. ;)

Alles Gute,
Monika

Benutzeravatar
Wummel
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 23 Jun 2006 15:25:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Regensburg

Re: Friedrichskoog, Inhalte der Schwerpunktkur?

Beitragvon Wummel » 11 Jun 2013 08:31:52

Hallo Monika,

Wir sind bereits seit Monaten auf der Warteliste, aber es tut sich nichts. Anfangs dachte ich auch noch, dass ja sicherlich jemand abspringen wird, aber der Termin ist nun nicht mehr so fern und ich denke dass wir kein Glück haben werden. Hab schon zig Mal mit der Klinik telefoniert, aber es sieht nach wie vor nicht gut aus.
Meine Kur muss auch bis spätestens September angetreten sein, da sonst der Anspruch wohl verfällt, laut Krankenkasse. Ich hab schon überlegt es einfach nächstes Jahr nochmal zu versuchen, aber wer weiß ob dann nicht auch wieder alle Plätze weg sind? Außerdem dürfte ich dann unseren großen nicht mehr als Begleitkind mitnehmen, da er dann zu alt wäre.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4176
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Friedrichskoog, Inhalte der Schwerpunktkur?

Beitragvon moni130 » 11 Jun 2013 09:13:34

Hallo Sabrina,

da wohl kein Weg in die Schwerpunktkur führt, könntest Du ja auch noch mal darüber nachdenken, ob Du überhaupt in dieses Haus willst (schaue dir doch hier die Erfahrungsberichte mal genau an) oder auch ein anderer Ort in Frage käme.

Sprich noch mal mit Deiner Krankenkasse, lasse Dich da noch mal eingehend beraten. Vielleicht kommt ja für Dich mit Deinem doch schon recht großen Sohn als Begleitkind eine ganz andere Klinik in Frage. Ich kann Dir da jetzt schlecht raten, denn ich weiß ja nicht, was der medizinische Grund für die Beantragung der Kur war.

Monika

Benutzeravatar
Aborex
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 28 Jan 2013 12:53:25
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Friedrichskoog, Inhalte der Schwerpunktkur?

Beitragvon Aborex » 11 Jun 2013 20:10:27

Hallo Wummel,

wenn ich sehe, was für einen zeitlichen Aufwand und Papierkrieg unser Kurantrag bedeutet hat, würde ich auch keine "Ersatz" Kur nehmen.

Wir haben einen Termin für September in Friedrichskoog, wohl in einer Schwerpunktzeit.
Jetzt fehlt nach dem OK der Beihilfe nur endlich noch das endgültige OK der Krankenkasse.
Wir haben die Kur über das Mutter-Kind-Hilfswerk beantragt, die sich um das Organisatorische gekümmert hat.

Aber wie der Unterschied zwischen den Kurzeiten ist, weiß ich auch nicht.
Ich dachte, dass es was mit dem Essen zu tun hätte, mit dem gf Angebot :?:

Vielleicht ergibt sich bei euch ja doch noch was positives, ich drücke euch die Daumen!!!

Liebe Grüße,

Aborex

flunderelefant
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 10 Aug 2007 20:28:34
Wohnort: Elmshorn

Re: Friedrichskoog, Inhalte der Schwerpunktkur?

Beitragvon flunderelefant » 11 Jun 2013 20:49:07

Hallo Wummel,

wir waren einmal zur "Nichtschwerpunktkur " und " 2xzur SChwerpunktkur" in der Klinik in Friedrichskoog.
Ich kann Dich beruhigen, ihr werdet nicht den ganzen Tag auf dem Zimmer sitzen müssen.
Bei der Nichtschwerpunktkur gab es damals ( ist schon 5 Jahre her ) für meinen Sohn immer alles an den Tisch gebracht. ( Bei der SChwerpunktkur gibt es ein Extra BUfett ). Er wurde immer gefragt, was er an Aufschnitt oder Käse etc. haben möchte, dann wurde extra etwas für Ihn abgedeckt an den Tisch gebracht.
Das Mittagessen wird umgewandelt in gf. Das bekommt er auch am Tisch. / Ist auch so bei der Schwerpunktkur. Die Zölis dürfen nicht in der Kita essen. Also das Essen klappt auch, auch wenn man keine Schwerpunktkur hat.
Mein Sohn hat damals auch Anwendungen bekommen, sei es Sportangebote / Koordinationstraining oder Entspannungstraining.
Natürlich wäre es schön, wenn er mit anderen Zölis sich austauschen könnte. In der Schwerpunktkur wird 2 x gekocht, mit den Erwachsenen und die Kinder kochen auch 2 x . Ernährungsgespräche gibt es auch einzelnd, auch wenn man nicht bei der SChwerpunktkur ist. Wir hatten damals Glück. Es war zu der Zeit auch noch ein Zöli da, und so saßen wir zusammen.
Vielleicht ist es bei Euch ja auch so. Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen, frage bei der Krankenkasse nach, ob Du die Kur nochmal verschieben kannst, da kein Termin für die Schwerpunktkur mehr frei ist.
Manchmal ist das möglich.
Ich drücke Dir die Daumen.
Liebe Grüße
flunderelefant


Zurück zu „Kur für Kinder und Jugendliche mit Zöliakie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login