Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

13. Dez 2014 - was passiert ?? - Seite 2

Glutenfrei essen in Restaurants, in der Kantine, bei Freunden, im Kindergarten, ...

13. Dez 2014 - was passiert ??

Glutenfrei essen in Restaurants, in der Kantine, bei Freunden, im Kindergarten, ...
Rosafell
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 24 Mär 2010 13:01:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Thüringen

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Rosafell » 03 Dez 2014 13:21:00

Sibylle hat geschrieben:Wer guckt schon, ob sich die Zutatenliste bei dem (z.B.) Ketchup, den man ja schon immer verwendet hat, ändert hat!?

also als verantwortungsbewußter Anbieter gucken wir schon sehr genau was wir in das Inhaltsstoffverzeichnis reinschreiben, zumal es ja um ALLE Inhaltsstoffe geht, auch Allergene.
Und wieso sollte man ein Produkt, wie ich geschrieben habe z.B. Ketchup, mit dem wir schon seit Jahren arbeiten und sehr gute Erfahrungen gemacht haben, austauschen? Und wenn, dann stehen wir in der Verantwortung die Inhaltsstoffe am Produkt nachzulesen und ev. sie zu aktualisieren oder garnicht erst zu verwenden, wie wir es z.B. bei gh Röstzwiebeln machen, und kontrolliert wird auch und bei uns sogar sehr streng von der Lebensmittelüberwachung.
Sicher sind die ganzen Angaben für uns und andere Allergiker sehr wichtig, aber ich denke, einen normalen Verbraucher verunsichern sie mehr.
Z.B. Glutamat, Muttermilch enthält recht viel Glutamat (22mg in 100 ml) und selbst in unserem Körper ist es in jeder Zelle vorhanden (Quelle: GEFRO Journal Sonderausgabe Glutamat).
Aber das ist wieder eine andere Geschichte und jeder steht dem anders gegenüber.
LG Rosafell

Sibylle

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Sibylle » 03 Dez 2014 13:29:09

Heiterkite hat geschrieben: Der Stichtag 13.12.2014 ist vielleicht das Startdatum für einen Prozess, der in (erst) in Gange kommen muss.

Na eben, es ist ein Anfang und das ist gut. Was wäre denn in deinen Auge die Alternative?
Nix Alternative - Prozess eben.
Heiterkite hat geschrieben:Aber die Gefahr ist ja nun nicht größer als jetzt.
Genau. Sie ist nicht größer, aber eben erst auf längere Sicht (wahrscheinlich) kleiner.
wölfisch hat geschrieben:Meine Interpretation ist, dass da jetzt schon auf `Nummer Sicher´ gegangen wird und man Zölis gleich abschreckt - lieber alles als gh kennzeichnen, damit man auf der sicheren Seite ist. Denn eindeutig als gh markierte Gerichte alle und ständig zu hinterfragen - ich glaube, das macht keiner. Und die paar Zölis, die nicht mehr essen kommen, werden verschmerzt.
Ehe jemand das Risiko eingeht, etwas falsch zu deklarieren, schreibt er lieber gh dran. (Ich will keinem was unterstellen, aber eine fachgerechte Schulung ist teuerer, als 2 Zölis, die nicht essen.)

Mod/H --> Zitatdarstellung korrigiert

Rosafell
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 24 Mär 2010 13:01:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Thüringen

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Rosafell » 03 Dez 2014 13:36:35

Sibylle hat geschrieben:Rosafell hat geschrieben:
Meine Interpretation ist, dass da jetzt schon auf `Nummer Sicher´ gegangen wird und man Zölis gleich abschreckt - lieber alles als gh kennzeichnen, damit man auf der sicheren Seite ist. Denn eindeutig als gh markierte Gerichte alle und ständig zu hinterfragen - ich glaube, das macht keiner. Und die paar Zölis, die nicht mehr essen kommen, werden verschmerzt.


Das habe ich aber nicht geschrieben!!!!! [Mod/H --> Zitatdarstellung im betreffenden Beitrag korrigiert]
Und uns tut jeder, der nicht mehr bei uns essen will weh, deshalb bemühen wir uns auch um umfangreiche Information und Schulung unserer Verkäuferinnen und möglichst immer ein wirklich gf Essen pro Tag.
LG Rosafell

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Hetairos » 03 Dez 2014 14:30:16

Rosafell hat geschrieben:...also als verantwortungsbewußter Anbieter gucken wir schon sehr genau was wir in das Inhaltsstoffverzeichnis reinschreiben...l

Du bist ja auch selbst betroffen ;) ... Wenn ich die Wahl hätte, würde ich natürlich eher solchen Anbietern vertrauen.
Davon kann man per se aber nicht ausgehen, Rosafell. Die Bedenken und die Vorsicht, jetzt zu Beginn der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben, sind durchaus berechtigt. Auch wenn die Sache vor Jahren schon so festgeschrieben und publiziert wurde - teilweise wurde das von der Wirtschaft damals nicht ernst genommen bzw. nicht in dieser Form für umsetzbar gehalten (siehe DEHOGA), und nun fallen sie aus allen Wolken, dass dem doch so sein soll.
(Mich erinnert das stark an die Reaktion der Landkreise, wenn "plötzlich" ein geburtenstarker Jahrgang eingeschult werden soll, und die Kapazitäten nicht da sind. Dabei sind die betreffenden Kinder dann schon seit 6 Jahren auf der Welt ;) ).

Uns bleibt nichts anderes übrig, als der Klientel Zeit zu geben, sich mit der Materie zu befassen und sich im tägliche Umgang daran zu gewöhnen. Das wird mit Sicherheit dauern. Vergessen wir dabei nicht die Vorreiter, gerade in der Gastronomie, die schon seit Jahren entsprechend deklarieren, weil sie beizeiten den Zeitgeist begriffen haben und sich auf "uns" eingestellt haben. :applause: und vergessen wir andererseits auch nicht: Das Kontaminationsrisiko bleibt immer dann, wenn wir's selbst nicht in der Hand haben...

Lieben Gruß!
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Sibylle

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Sibylle » 03 Dez 2014 15:23:43

Sorry für das Verwechseln des Zitates! (Wie ist das passiert?)

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1061
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Heiterkite » 03 Dez 2014 16:20:11

Es ist doch wurscht, ob sie gh drauf schreiben, sie müssen ja trotzdem die Zutaten angeben.
Da muss doch gar keiner "fachgerecht geschult" werden.
Die Verantwortung bleibt beim Zöli selbst. Aber nun gibt es immerhin mit der Zutatenliste eine Grundlage, anhand derer wir entscheiden können.


Aber natürlich müssen nur die Zutaten angegeben sein. Und nicht: Weizenmehl (enthält Gluten), Tomate (enthält Glutamat), Milch (enthält Milcheiweiß und Laktose), Haselnuss (enthält Haselnuss) ... :lol:

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1061
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Heiterkite » 06 Dez 2014 21:01:03

Also, bei einigen Läden bin ich ja echt gespannt, wie die das ab dem Stichtag plötzlich hinbekommen wollen. :roll:

Heute beim Fleischereistand in einem großen Supermarkt: Wir wollten mariniertes Lammfilet.
Mir ist klar, dass nicht jeder mit "Gluten" was anfangen kann, darum frage ich meistens (erstmal) nach Mehl.
(Wenn mein Gegenüber a) die Frage begreift und b) drauf antworten kann, kommt halt c)...)
Also, ich frage mach Mehl und bekomme aber die klassische Antwort: Da sind keine Geschmacksverstärker drin.
Aha. Ich dachte, er hat mich nicht verstanden, ich frage nochmal. und erklärt wieder, keine Geschmacksverstärker, keine GSV (soll ja vermutlich auch Geschmacksverstärker heißen) und keine Konservierungsstoffe.

ich war bisher davon ausgegangen, dass jeder weiß, was Mehl ist. ok, hab ich ich halt geirrt.
Hach, da bin ich echt gespannt auf den 13.12 :-D

Ich hab jetzt natürlich unmariniertes Fleisch

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Rookie Andrea » 07 Dez 2014 07:42:29

Ich habe gestern schon beim Essengehen eine Speisekarte mi Kennzeichnung bekommen. A ist glutenhaltiges Getreide.
Es gab Spareribs und Zander mit Petersilienkartoffel, die gf ausgewiesen waren.
Ich hab dann gebeten den Karpfen ohne Schupfnudeln und Biersauce und nicht imit Mehl bestaubt bestellt.
Hat gut geklappt, ich hab mich verstanden und gut aufgehoben gefühlt.

Mir ist jedoch vor einem Monat auch das Gegenteil passiert. Da in diesem anderen lokal immer viel los ist, dachte ich mir, ich Rufe vorher an, Auskunft gleich Null, ich soll dann fragen, wenn ich da bin, naja, auch keine vernünftige Auskunft. Dann hab ich nur Würstel gegessen, das war zwar kein Genuss, aber so bin ich zumindest nicht verhungert, Brot habe ich ja immer mit. Pommes waren auch nicht möglich, es gibt zwar zwei Fritösen, aber da kommt es schon mal vor, dass das Schnitzel in die Pommes Fritöse kommt :-(
Also da bin ich gespannt, wie die Speisekarte in Zukunft aussieht.
Lg Andrea

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1061
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Heiterkite » 07 Dez 2014 12:45:00

hm..im ersten Restaurant konnte man bestimmt auch ohne neue Verordnung problemlos essen.
Im zweiten wird es (erstmal) problematisch bleiben. Im Zweifel wird dort alles mit allem deklariert.

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Rookie Andrea » 07 Dez 2014 13:50:05

Genau so ist es, dort wo man bisher keine Probleme hatte ist es jetzt natürlich noch einfacher.
Aber wenn man kochen kann, dann wusste man schon meist im Vorfeld, was wahrscheinlich passt.
Lg Andrea

Pia1
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 05 Okt 2009 20:23:45
Wohnort: Hamburg

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Pia1 » 07 Dez 2014 18:02:51

Als ich in einem Restaurant nach dem Umsetzen der neuen Kennzeichnungsverordnung fragte ab dem
13. 12. - wußte niemand davon.
Außerdem ginge das bei ihnen auch gar nicht, da sie täglich die Gerichte wechseln ! Aha !

Bisher habe ich dort ab und zu ohne Probleme gegessen - eben, weil ich ganz gut kochen kann
und weiß, was in den Gerichten sein müßte - und ich habe mich öfter mit dem Koch unterhalten.
Bisher hat wohl das Steak House hier das Problem geradezu vorbildlich mit einer kleinen Fibel gelöst,die
jedes Gericht auflistet, das (u.a.) glutenfrei ist. Man darf diese Fibel sogar behalten.
Aber - das ist natürlich eine größere Kette und sie wechseln die Gerichte nicht ständig.

Ich bin wirklich auch gespannt, wie das wird!
Einen schönen Rest-2.Advent Pia

Benutzeravatar
Petrus
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 23 Feb 2007 18:00:03
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Petrus » 09 Dez 2014 00:51:17

So, hier mal meine Meinung zum Thema: Selbst wenn das ganze tatsächlich umgesetzt wird/werden muss, verlassen würde ich mich darauf nicht immer. "Meine" Mensa z. B. hat die Verordung bereits seit einem Monat umgesetzt. Ich kann nicht sagen, wieviel da richtig oder falsch war, weil ich nichts probiert habe, aber definitiv gab es Fehler: Letzte Woche war ein "Couscous-Salat" als glutenfrei gekennzeichnet. Das kann natürlich nicht sein. Ok, in dem Falle ist man nicht wirklich drauf angewiesen, weil es eine "Allergie-Ecke" gibt und man keines der anderen 10 Gerichte essen muss, aber falsch ist falsch. Also bringt das alles nix, wenn die Anbieter das Gesetz zwar umsetzen, aber falsch.

Bei großen Ketten, Restaurants usw. ist das sicher gesichert, aber bei Imbissen, Weihnachtsmarkt usw. also ich würde trotzdem nochmal nachfragen, auch wenns weh tut :lol:

Ich bin auch sehr gespannt auf Samstag! Ausgerechnet da gehe ich nämlich mit Arbeitskollegen auf den Weihnachtsmarkt, werde aber wie bereits oben erwähnt skeptisch bleiben. Glaube da allerdings eh nicht an eine Umsetzung bis dahin. Bin heute auch kurz drüber gegangen, überall nur die Geschmacksverstärker-Infos und die zum großen Teil versteckt oder à la "Infos dazu können eingesehen werden nach Nachfrage". Problematisch wird es für die Betreiber alle mal, in der Mensa sind insgesamt 45 Zusatzstoffe aufgelistet, da kann man sich vor Zahlen teilweise garnicht mehr retten. Naja, will see.

@Pia: Mit Steakhouse ist nicht zufällig Maredo gemeint? Die sind wirklich vorbildlich! http://www.maredo.de/fileadmin/user_upload_2014/mar_vegan__01_ew_01.pdf

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1061
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Heiterkite » 09 Dez 2014 08:43:34

Informationen über Geschmacksverstärker müssen ja nicht drauf stehen.
Nach LMIV müssen bei unverpackter Ware nur die Allergene deutlich gemacht werden.
Und so wie ich die Verirdnung verstehe, müssen die Allerge transparent sein- das sind sie ja irgendwie nicht mehr, wenn sie sich als kleine Nummer zwischen vielen anderen verstecken.

Aber offensichtlich muss die Mensa ja eh noch üben :lol:

Die Antwort auf "Infos können eingesehen werden" ist ja einfach: 'Ja, genau das möchte ich jetzt tun.'

Die Begeisterung für Maredo ist mir übrigens ein Rätsel. Da gibt es gf Steaks- das bekommt jede Dorfkneipe hin.
Und deren neue Kennzeichnung ist sowas von überhaupt nicht vorbildlich! Sondern für viele sicher verwirrrend.
Denn: Wo ein Häkchen bei Gluten ist, ist KEIN Gluten drin.
(Bin mal gespannt, wann sich der erste wundert, dass Tomatensuppe gh ist und das panierte Schnitzel gf :lol: )
Die Ofenkartoffel ist laut der Liste gh, die Pommes gf. Auch wenn diese sehr wahrscheinlich immer noch gemeinsam mit den Zwiebelringen frittiert werden.
Neee, vorbildlich ist anders.

isdameldrin
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 08 Aug 2012 10:58:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon isdameldrin » 09 Dez 2014 09:52:02

@Heiterkite
Natürlich müssen Geschmacksverstärker auch drauf stehen. Die gehören zu den kennzeichnungspflichtigen Zusatzstoffen, die schon seit Jahren deklariert werden müssen.

Gruß
Delia

Benutzeravatar
Petrus
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 23 Feb 2007 18:00:03
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Petrus » 09 Dez 2014 13:15:35

Dann finden Sie es halt nicht vorbildlich, ich aber. Viele restaurantketten kriegen das nämlich nicht hin. Und den Sinn des Haken kann man sich auch selbst erklären, einfach mal in die veganspalte schauen bei den steaks. Zur qualität bei Maredo müssen wir auch nicht diskutieren darum gehts hier nicht.

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Hetairos » 09 Dez 2014 14:49:43

Petrus hat geschrieben:... den Sinn des Haken kann man sich auch selbst erklären...

davon wird es aber weder richtig noch sinnvoll. Ein Haken ist nunmal international das Symbol für YES!
Wer denkst sich denn sowas verwirrendes aus ? :twisted:

Lieben Gruß!
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1061
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Heiterkite » 09 Dez 2014 16:50:27

Und was ist daran vorbildlich, dass Pommes, die in die gleiche Fritteuse kommen wie glutenhaltige Sachen, als gf deklariert sind?

Ja, andere Restaurants haben sowas nicht. Aber um ein Steak mit Kartoffel ohne Sauerrahm gf zu bekommen, brauche ich keine spezielle Karte.
Alles, was bei Maredo (halbwegs) sicher gf ist, ist doch überall - bis auf wenige Ausnahmen- gf.
Oder
@isdamehldrin Es ging um unverpackte Lebebsmittel. Und bei dieser müssen eben nicht alle Zutaten, sondern nur die Allergene angegeben werden.
Keine verpflichtenden Kennzeichnungselemente muss ein Lebensmittelunternehmer nach der LMIV auf dem Produkt angeben, wenn es sich um nicht vorverpackte Lebensmittel handelt. So ist es richtigerweise einem Gastronomen auch nach der LMIV weiterhin erlaubt, eine frisch zubereitete Speise ohne Kennzeichnung zu servieren. Eine Ausnahme bilden bestimmte Stoffe, die Allergien oder Unverträglichkeit auslösen. Für diese besteht gemäß Art. 9 Abs. 1 lit. c) i. V. m. Anhang II LMIV auch bei unverpackten Lebensmitteln eine Kennzeichnungspflicht.

Quelle:http://kwg-lebensmittelrecht.de/lmiv-kompass-2012-03.html

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon SierraHotel » 09 Dez 2014 22:58:57

Sibylle hat geschrieben:Eigentlich bin ich ja eher ein Optimist, aber in diesem Fall werden glaube ich Jahre vergehen, ehe wir uns auf die Zutatenlisten von losen Waren wirklich verlassen können.
Ich glaube nicht, dass ich mich jemals darauf verlassen (können) werde. Ich lese hier in unserem Forum von Mitgliedern, die seit 6 oder 7 Jahren mitlesen bzw. aktiv sind, die noch immer unsicher im Umgang mit gf. Lebensmitteln sind. Wer will da von einer "Aushilfskraft" in einem Lokal erwarten, dass man sofort "im Bilde" ist?
Ich habe gerade letzte Woche, anlässlich eines spontanen Treffens (nach einer Familienfeier), eine ablehnende Erfahrung zur regulären Speisekarte bekommen. Der Kellner war sehr engagiert: "ich glaube, der Fisch wird in Mehl gewendet... nehmen Sie lieber nicht das Rösti... ich habe ihm dann vertrauensvoll erzählt, was gar nicht geht und bekam dann Räucherlachs mit Meerrettichcreme und wunderbaren Mini- Bratkartöffelchen, etwas Salat mit Essig und Öl, Salz, Pfeffer und (als Deko) Blumenköpfe und Kräuter :m: ja, ehrlich, das war der Kopf einer gelben Nelke und Stengel von lila :überlegen: Lavendel? - na egal, auf jeden Fall von einer glutenfreien Pflanze. Die Blumen habe ich nicht gegessen, ich habe schließlich noch blühende Tomatenpflanzen auf dem Balkon, wenn's eng werden sollte :laughing:
Viele Grüße,
Sierra
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Benutzeravatar
Petrus
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 23 Feb 2007 18:00:03
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Petrus » 10 Dez 2014 21:19:20

Heiterkite hat geschrieben:Und was ist daran vorbildlich, dass Pommes, die in die gleiche Fritteuse kommen wie glutenhaltige Sachen, als gf deklariert sind?

Ja, andere Restaurants haben sowas nicht. Aber um ein Steak mit Kartoffel ohne Sauerrahm gf zu bekommen, brauche ich keine spezielle Karte.
Alles, was bei Maredo (halbwegs) sicher gf ist, ist doch überall - bis auf wenige Ausnahmen- gf.
Oder
@isdamehldrin Es ging um unverpackte Lebebsmittel. Und bei dieser müssen eben nicht alle Zutaten, sondern nur die Allergene angegeben werden.
Keine verpflichtenden Kennzeichnungselemente muss ein Lebensmittelunternehmer nach der LMIV auf dem Produkt angeben, wenn es sich um nicht vorverpackte Lebensmittel handelt. So ist es richtigerweise einem Gastronomen auch nach der LMIV weiterhin erlaubt, eine frisch zubereitete Speise ohne Kennzeichnung zu servieren. Eine Ausnahme bilden bestimmte Stoffe, die Allergien oder Unverträglichkeit auslösen. Für diese besteht gemäß Art. 9 Abs. 1 lit. c) i. V. m. Anhang II LMIV auch bei unverpackten Lebensmitteln eine Kennzeichnungspflicht.

Quelle:http://kwg-lebensmittelrecht.de/lmiv-kompass-2012-03.html


Ich hatte da mal gefragt und es hieß für die Pommes gibt es eine extra Fritteuse, weil die am meisten geordert werden.
Ok, egal, lassen wir das Thema, ich verstehe deinen Standpunkt auf jeden Fall. Mal sehen was es durch die Verordnung noch Verbesserungen für uns gibt.

MfG

Pia1
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 05 Okt 2009 20:23:45
Wohnort: Hamburg

Re: 13. Dez 2014 - was passiert ??

Beitragvon Pia1 » 11 Dez 2014 11:52:16

Hallo Petrus,

ich war einige Tage nicht am PC und habe erst heute weiter gelesen.
Im " Maredo" war ich schon mal in Kassel, ja, die Kette hat das auch sehr
gut gemacht.
Ich meinte hier unser " Block-House" in Hamburg - davon gibt es viele
Restaurants ! Super gelöst, ich kann nach der Fibel bestellen.

Gruß Pia


Zurück zu „Glutenfrei unterwegs / auswärts“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login