Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

"Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Glutenfrei essen in Restaurants, in der Kantine, bei Freunden, im Kindergarten, ...

"Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Glutenfrei essen in Restaurants, in der Kantine, bei Freunden, im Kindergarten, ...
Stella
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 10 Aug 2007 13:30:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberbayern

"Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Stella » 16 Jun 2011 22:40:14

Ich muss diesem Artikel in einer Sache widersprechen: Auch in der katholischen Kirche ist es durchaus möglich, glutenfreie Hostien zu bekommen!
Vor dem Gottesdienst dem Messner und dem Pfarrer Bescheid geben, dann hält der Pfarrer während der Kommunion diese in einem extra Behältnis bereit.
Zumindest ist das bei uns und in der Nachbargemeinde so!

Liebe Grüße
Stella

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Purzeline » 16 Jun 2011 23:11:20

Hallo Stella,

ganz so stimmt das leider nicht!
in der katholischen Kirche ist es per Papsterlass nicht gestattet weizenfreie Hostien zu verwenden. Und leider sind die Hostien, die uns dann angeboten werden nicht aus glutenfreier Weizenstärke (Glutengehalt <20 ppm) hergestellt und somit nicht glutenfrei.

Es gibt wohl einige Gemeinden, die diese Vorgabe doch umgehen, wenn Gemeindemitglieder nach weizenfreien Hostien verlangen, dies sind aber leider die Ausnahmen!
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

Stella
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 10 Aug 2007 13:30:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberbayern

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Stella » 17 Jun 2011 21:43:32

Hallo Purzeline,
demnach haben wir ja richtig Glück!

Viele Grüße
Stella

Linde
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 3243
Registriert: 20 Apr 2006 08:23:48
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Hünxe-Krudenburg
Kontaktdaten:

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Linde » 18 Jun 2011 08:08:27

Stella hat geschrieben:Hallo Purzeline,
demnach haben wir ja richtig Glück!

Viele Grüße
Stella

kann man so schreibseln ;-)
nee .. nee und manchmal stellt sich bei mir die Frage .. was machen DIe katholiken wo der WEIZEN nitt wächst ??? und WO steht es geschrieben dass der LEIB Christi aus WEIZEN sein muss ???? ich habe leider diese Stelle nirgendwo gefunden ..
es heißt doch "Unser täglich Brot " aber auch das muss nitt aus Weizenmehl sein .. wichtig ist es doch dass es DIESES Brot gibt und uns am "Leben " erhält .. o. k im übertriebenen Sinne
schönen Tag noch
Linde
das Leben ist KEIN Kasperle Theater obwohl man/frau es manchmal gerne hätte.

JFR
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: 17 Mai 2008 16:39:22
Wohnort: Mandelbachtal

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon JFR » 18 Jun 2011 11:40:46

Hallo Stella,

also ich habe da kein Problem bei uns in der NAK. Ich habe gleich nach meiner Diagnose Bescheid gesagt und die haben mir
in kurzer Zeit gf Hostien besorgt. Ich bekomme mein Abendmahl auch extra und habe keinerlei Probleme
damit.

Gruß Jutta

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Purzeline » 18 Jun 2011 12:37:25

Hallo nochmal,

bitte hakt doch bei den katholischen Gemeinden nach!
Nach Vorgabe des Codex alimetarius, die bis kommenden Januar umgesetzt sein muss gilt als glutenfrei jedoch nur noch was unter 20 ppm ist (bis vor einiger Zeit war es noch 200 ppm) - und da zählen die Hostien aus Weizen der katholischen Kirche nicht immer dazu - ihr müsst also darauf achten dass die Hostien aus der explizid glutenfreien Weizenstärke hergestellt sind oder aus einen ansich glutenfreiem Getreide!
Grüßle
Purzeline




================================================================



In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.

Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

Silvia-79
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 19 Dez 2007 15:16:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Straubing

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Silvia-79 » 18 Jun 2011 15:59:50

Hallo,

bei meiner Hochzeit im letzten Jahr lief es so ab: der Pfarrer kannte sich nicht aus mit glutenfreien Hostien, hat wohl noch nie davon gehört.
Er hat mich darum gebeten diese selbst zu besorgen. Ich habe dann die gf Hostien bei
http://www.diakonieneuendettelsau.de/leben-gestalten/einkaufen-und-beauftragen/kirchliche-werkstaetten/hostienbereitung/
bestellt, diese sind aus einer Reis-Mais-Kartoffelmehlmischung hergestellt und absolut glutenfrei!

Bei meiner Hochzeit bekamen dann, um Verwechslungen zu vermeiden, alle Kommuniongänger gf Hostien!

Ich denke es kommt immer ganz auf den Pfarrer an!

LG Silvia

amrum1
Frischling
Frischling
Beiträge: 40
Registriert: 01 Aug 2010 13:25:26
Geschlecht: weiblich

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon amrum1 » 18 Jun 2011 17:17:20

Hallo,

unsere Tochter ministriert mittlerweile in der 2. katholischen Pfarrei und es war nie, auch bei einem sehr konservativen Pfarrer, ein Problem,
rein glutenfreie Hostien zu verwenden (ohne Weizenstärke).
Wir haben ihn natürlich nicht extra darauf hingewiesen, dass laut dem Kirchenrecht diese Hostien nicht zugelassen sind und welcher Pfarrer kennt sich da schon so genau aus.
Ich denke da gilt: Wer lange fragt, geht lange irr. Und mein Gewissen macht mir in diesem Fall sicher keine Probleme!!

Sie hat ihre Hostie dann in einem extra Gefäß.
Viele grüße
Christine / amrum1


dosedada
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 06 Aug 2009 12:00:31
Wohnort: Plüderhausen

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon dosedada » 24 Apr 2012 19:43:00

Ich arbeite in einer Freikirche, bei uns gibt es meist keine Hostien, sonder meist Brot. Da ich selbst Zöliakie habe gibt es oft für alle glutenfreies Brot, ohne dass sie es wissen. Sagt auch keier was.

Topi

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Topi » 02 Jun 2012 12:34:48

Ein Zeitungsartikel zu glutenfreien Hostien. "Man sorgt sich" :arrow: :danke:
http://www.fnweb.de/region/neckar-odenw ... n-1.596449

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon SierraHotel » 03 Jun 2012 11:37:54

Hallo,
man könnte seiner Gemeinde ja auch gelegentlich z.B. *so ein* Päckchen Oblaten stiften und alle sind zufrieden.
Viele Grüße
Sierra
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Lily94
Frischling
Frischling
Beiträge: 37
Registriert: 06 Mai 2012 15:32:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Willich

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Lily94 » 03 Jun 2012 19:18:50

Hallöchen,

leider haben wir bei uns in der Gemeinde sehr wechselnde Pfarrer, die leider teilweise keine Ahnung haben, was Gluten überhaupt ist. Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich?? Also ich hab mir so eine Büchsis (oder wie dieses Behältnis für Hostien genau heißt) geholt, aber leider muss der Pastor die unbedingt hoch halten, um die zu wandeln und manchmal legen die die Hostie einfach zu den anderen. Also ich habe mich selbst Hostien gekauft, da die gf Hostien aus der Gemeinde diesem Kirchengesetz entsprechen und daher gh sind. Das Problem ist leider die Kommunion-Austeilung selbst. Denn da legt der Pastor die Hostie zu den Anderen oder hat die sonst wo in der Hand unter der Schale. Wie sollte ich das am besten machen?
Wenn ich als Messdiener dabei bin, ist das meisten (auch nicht immer) kein Problem, weil ich dann die Hostie ziemlich am Anfang bekomme.

Gestern war ich in Aachen beim Jugendchortag und es gab eine Messe mit mehreren Pastören (da war auch der Bischhof dabei und weitere Priester mit höheren Ämtern).. Da habe ich einfach meine Hostie behalten und nicht abgegeben. Weil ich Angst vor einer Verwechselung hatte und theoretisch hätten die sich weigern können die Hostie zu weihen und darauf hatte ich keine Lust..

Also, wie ihr seht hab ich einige Probleme mit den gf Hostien in der Kirche. Vielleicht hättet ihr den ein oder anderen Trick für mich. ;)

LG Lily

Benutzeravatar
Birke
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 08 Feb 2009 11:30:55

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Birke » 04 Jun 2012 09:28:08

Hallo,

das Thema "glutenfreie Hostie" ist für uns im Moment auch aktuell - und ziemlich problematisch. Meine Tochter ist gerade zur Kommunion gegangen und da hat die Kirche
netterweise extra für uns glutenfreie Hostien bestellt, obwohl das ja bei den Katholiken nicht selbstverständlich ist. Bei der Feier hat alles toll geklappt, sie war die erste im Kreis
und hat als erste die glutenfreie Version bekommen, danach haben die anderen die Hostien bekommen. Seitdem aber klappt es nicht so gut. Wir müssen uns jedesmal vor dem Gottesdienst melden, damit die Hostie bereitgestellt wird. Dann müssen wir darauf achten, daß wir auf der Seite des Pfarrers in der Schlange stehen. Beim ersten Mal lag die Hostie auf dem Teller unter den anderen.
Beim zweiten Mal war es ein anderer Pfarrer, der nicht wusste, wie er es handhaben soll, da er nur "zwei Hände" habe und mit der einen Hand die Schale halte und mit der anderen austeilen müsse. Er versprach aber, sich etwas zu überlegen. Wir sind dann sitzen geblieben und meine Tochter hat mit den Tränen gekämpft, als alle Kinder, die mit ihr zur Kommunion gegangen sind, an ihr vorbei
gingen. Nachdem er alle Hostien verteilt hatte, kam der Pfarrer plötzlich quer durch die Kirche gelaufen und drückte ihr die glutenfreie Hostie in die Hand. Sie war total überrascht und es war ihr ein bisschen peinlich vor allen Leuten, auch wenn es wirklich lieb von ihm gemeint war.
Danach war der Gottesdienst mit demselben Pfarrer in einer anderen Kirche, da hatten sie keine Hostie für sie dabei und wir haben wieder mal in der Bank gesessen. Und gestern hat der
Pfarrer die glutenfreie Hostie irgendwie zwischen den Fingern der Hand gehalten, mit der er die Schale gehalten hat und hat sie ihr so gegeben. Da war sie glücklich.
Es ist einfach von Mal zu Mal Glückssache, scheint es.
Dabei wäre es doch m. A. nach einfach: Es gibt vier Messdiener, die während der Kommunion sitzen. Könnte nicht einer von denen die Schale mit der glutenfreien Hostie halten und anreichen?
Oder könnte ich sie nicht halten? Ich stehe doch dahinter in der Schlange. Soviel ich weiß, gibt es auch zweigeteilte Schalen, das wäre am allereinfachsten. Oder man könnte eine größere Anzahl von gf Hostien "wandeln" und jeweils eine von Zuhause mitbringen. Ich habe nur irgendwie keinen Mut, etwas davon vorzuschlagen, weil ich das Gefühl habe, daß es so schwierig für den Ablauf der Messe ist und daß wir nerven. Damit kann ich nur schlecht umgehen. Gestern hatte ich schon gar keine Lust mehr hinzugehen. Aber meine Tochter geht so gerne in ihre Kirche.
Ich hoffe auf Lösungen, die nicht jedesmal improvisiert sind.

Liebe Grüße
BIRKE

Claudi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 30 Jul 2004 19:15:52
Wohnort: Raum Stgt.

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Claudi » 05 Jun 2012 19:34:41

Hallo,

vor dem Gottesdienst gehe ich zum Meßner in die Sakristei. Er gibt meine Hostie in so ein kleines Behältnis, das für Krankenkommunion gedacht ist. Sieht aus wie eine Pillendose. Diese Dose legt er (oder ich selbst) auf den Altar. Dann frage ich, wer mir die Hostie gibt, Pfarrer oder Kommunionhelfer. Der Pfarrer legt meine offene Dose in seine Hostienschale oben drauf. Ich schau, daß ich gleich zu Anfang vor gehe. In der anderen Kirche (gleiche Gemeinde, etwas umständlicher Meßner) klappt es nicht so gut. Da wird die Hostie schon mal auf eine größere Schale gelegt und dann hat man das Problem der Hände, die nicht ausreichen. Unser Pfarrer geht dann einfach zum Altar und holt extra für mich meine Hostie, bevor er mit den anderen weitermacht. Bleib einfach dran, bitte freundlich darum und irgendwann wird es zur Routine. Bei mir dauerte es über 3 Jahre.
Bei der Kommunion meiner Nichten in einer anderen Gemeinde war es kein Problem. Eine Ordensschwester gab mir die Hostie, sie hatte meine Schale auf der Schale obendrauf und wartete auf mich. Ich ging auch zuerst in die Sakristei und wurde der auszuteilenden Ordensschwestre gezeigt. Ich ging an der Schlange vorbei vor und erst als ich meine Hostie bekommen habe, fing sie mit der Gemeinde an. Die anderen schauten etwas komisch und ich blickte es zuerst auch nicht, daß sie erst auf mich wartete, aber so finde ich es gut gelöst.
Gruß, Claudi

Sonnenkind
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 20 Mär 2008 20:45:26

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon Sonnenkind » 06 Jun 2012 14:15:37

Ich hatte da kürzlich ein sehr positives Erlebnis: Da mein Sohn sich nicht in "unserer" Gemeinde konfirmieren ließ, hab ich den dortigen Pfarrer auf das Thema glutenfreie Hostien angesprochen und er hat sich spontan überlegt, das gesamte Abendmahl glutenfrei zu machen - das war toll :)

Als ich mich nach dem Gottesdienst nochmal extra bedankt habe, meinte er: " Danke für die Anregung mit den glutenfreien Hostien, ich überlege, das Abendmahl grundsätzlich glutenfrei zu machen, dann haben die Weizenallergiker auch kein Problem!"
Es sei auch nur unwesentlich teurer im Einkauf. Ich glaub fast, er hat nun ein (ok - sehr unregelmäßig erscheinendes) Schäfchen mehr und ich wechsel die Gemeinde :)
Lieben Gruß

Sonnenkind

Benutzeravatar
wau
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 17 Jun 2004 15:28:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon wau » 08 Jun 2012 10:26:03

So ein positive Erlebnis hatten wir auch - unser Pfarrer hat letztes Jahr die komplette Gemeinde auf glutenfreie Hostien umgestellt - ausser meiner Tochter sind noch mind. 3 weitere Betroffene in der Gemeinde.
Zur Konfirmation hatte er dann für die Konfis glutenfreies Brot fürs Abendmahl und für den Rest der Gemeinde normales Brot.
Auch in der Konfi-Vorbereitungszeit haben die jugendlichen das Brot fürs Abendmahl selbst aus Maismehl gebacken.
Also glutenfrei in unserer Gemeinde - kein Problem!
Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen -
und wir wachsen an jeder einzelnen :)

caleteu
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 17 Jan 2015 21:26:20
Geschlecht: weiblich

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon caleteu » 28 Mai 2015 14:51:55

Wo bekommt man gf Hostie? Wir sind in einer Freikirche und probieren es zum ersten Mal aus, um zu sehen, wie nötig es bei uns ist. Diesmal bringe ich ein selbstgebackenes mit, aber wo wir regelmässig etwas bekommen ...? Was machen die Gemeinden im Raum Bonn?
Liebe Grüße, Eure Cambron

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: "Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

Beitragvon lucky luck » 28 Mai 2015 16:42:37

Hi Caleteu
Hier hat die DZG einige Infos,eine PDF datei gibt Bezugsquellen https://www.dzg-online.de/kommunion-und ... .54.0.html.
Lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)


Zurück zu „Glutenfrei unterwegs / auswärts“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login